> > > > Erste ATI Radeon HD 5700-Karten gelistet, Spezifikationen

Erste ATI Radeon HD 5700-Karten gelistet, Spezifikationen

Veröffentlicht am: von

amd Mehrfach berichteten wir bereits über AMDs kommende Mainstream-Generation, die ATI-Radeon-HD-5700-Reihe. Diese sollte ursprünglich erst Ende Oktober erscheinen. Gerüchte besagten dann, dass AMD ein Erscheinen der Karten noch vor dem offiziellen Start von Windows 7 (am 12. Oktober 2009) anvisiert (wir berichteten). Diese Gerüchte scheinen sich zu bestätigen, denn jetzt sind erste Listungen der neuen Grafikkarten, der HD 5750 und der HD 5770, in unserem Preisvergleich aufgetaucht (allerdings noch nicht lieferbar). In beiden Fällen handelt es sich dabei um Modelle von Powercolor. Besonders fällt auf, dass die Preise niedriger ausfallen, als im Vorfeld kolportiert wurde. Statt 199 bzw. 149 US-Dollar liegen die jetzt gelisteten Karten bei 149,90 bzw. 119,90 Euro.

Anhand des Preisvergleichs lassen sich die genauen Spezifikationen der Grafikkarten angeben. Die HD 5750 ("Juniper LE ") soll demnach mit Taktraten von 700/1150 MHz erscheinen. Sie hat 1120 Streamprozessoren und 56 Textureinheiten. Das Speicherinterface ist 128 Bit breit, 1024 MB an GDDR5-Speicher wird verbaut. Anschlußseitig hat die Karte zweimal DVI, HDMI und DisplayPort zu bieten. Über erste Benchmark-Ergebnisse der HD 5750 berichteten wir bereits.

Die HD 5770 ("Juniper XT") unterscheidet sich davon nur in der Taktrate des Chips, diese soll bei 825 MHz liegen. Beide Grafikkarten sind in Dual-Slot-Bauweise konzipiert. Sollten sich diese Angaben bewahrheiten, lässt sich der Preisunterschied zwischen HD 5750 und HD 5770 schwer rechtfertigen.

Nun bleibt abzuwarten, ob AMD die neue Mainstream-Generation wirklich pünktlich zum Start von Windows 7 auf den Markt bringen kann und wie sich die Verfügbarkeit der Karten entwickeln wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 27.06.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1071
hä?
ich dachte die 5750er kricht 720 shader / 36 tmus
#10
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3821
@mirko10 und huijuijuijuijui:
Natürlich sind die Angaben des Preisvergleichs mit Vorsicht zu genießen (entsprechend ist auch die News formuliert: \"Sollten sich diese Angaben bewahrheiten\"). Und mittlerweile zeigen offizielle Folien auch andere Werte.
Zum Zeitpunkt der Abfassung des Artikels waren die aber noch nicht bekannt, da musste man sich an das klammern, was zu kriegen war. ;)
Davon abgesehen ist imho allein die Listung mit den Preisangaben eine News wert. Daß ich dann auch die Spezifikationen reinnehme, solange nichts Genaueres bekannt ist, liegt doch auf der Hand.
#11
Registriert seit: 30.11.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1052
Stimmt das wusst ich ned dass es schon neuere Infos gibt. Sorry.

Ist ja dann aber eher ned so toll das ganze...da wirds dann wohl bei mir noch sicherer eine 48xx. zumindest bei Vantage ist die 5770 langsamer als eine 4890. hmmm.
schade. evtl. sollte man aber noch andere Benchmarks abwarten.

mfg
#12
Registriert seit: 12.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 670
Laut AMD Infomaterial sind es nur 800 Shader. Und ich finde den Preis auch noch ein wenig zu hoch. Für ca 130€ bei CSV gibts schon die HD5750 zu haben. Allerdings entspricht das nicht ganz den 109$ UVP. Wenn man die MwSt. mit dem Dollarkurs gegen rechnet, dann muss die Karte Definitiv noch im Preis sinken. Also so 120€ für eine 5770 würde ich noch ausgeben.

Und die ATI Benchmarks http://www.pcgameshardware.de/aid,696899/Spezifikationen-Benchmarks-und-Preisempfehlungen-der-HD-5770-und-HD-5750-aufgetaucht-Update-Neue-Fotos-der-HD-5770-mit/ohne-Kuehler/Grafikkarte/News/bildergalerie/?iid=1202896
#13
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5437
So, die ersten echten Tests trudeln ein:
http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2009/test_ati_radeon_hd_5770_crossfire/

Und wie ich schon vermutet habe ist die HD5770 bei weiten nicht so gut wie die HD5850/70 und Lautstärke, Stromverbrauch und Leistung sprechen auch nicht sonderlich gut für die HD5770. Da muss also noch einiges am Preis passieren. Für weit über 100€ lohnt sich die Karte nicht.

Knapp 40-50% weniger Leistung als die HD5850 und nur minimal geringeren Stromverbrauch ist schon sehr blöd.
#14
Registriert seit: 12.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 670
Wie ich ja schon gesagt habe, die Karte ist nur auf GTS250 Niveau. Und für den Preis absolut nicht angemessen. Sie wird schon bei Many gelistet als Lagernd. Da werde ich dann doch lieber zur 5850 greifen, sofern die mal ohne Spiel für 200€-210€ Verfügbar ist.

Schade eigentlich, das der Stromverbrauch doch nicht soviel geringer ist. Innerhalb von 2 Jahren spart man nicht den Mehrpreis, den man an Strom damit spart gegenüber einer GTS250 oder HD4780. Und DX11 für ein HTPC ist jetzt kein Kaufargument, zumal es noch zu wenig Spiele dafür gibt.

Edit: Wow, wie die Tests sich doch arg Unterscheiden. Mal ist sie sogar schneller komplett als eine HD4890, und mal ist sie immer langsamer wie eine HD4870.

http://www.overclockersclub.com/reviews/powercolor_hd5770/

Der Test gefällt mir noch am besten, da er neuere Spiele getestet hat und nicht nur den Einheitsbrei.
#15
customavatars/avatar34624_1.gif
Registriert seit: 02.02.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 6047
immer diese nörgler :rolleyes:
ihr müßt auch mal mehr als ein review lesen.....


AMDs Zielgruppe für Radeon HD 5750 und 5770 sind nach eigenen Angaben die PC-Spieler, die die letzte Grafikkartengeneration ausgelassen haben und jetzt noch mit Modellen der GeForce 8800 oder Radeon HD 3800 Serien (oder älter) unterwegs sind. Es sollen die Anwender angesprochen werden, die nur alle 18 bis 24 Monate ihre Grafikkarte austauschen und jetzt nicht so viel investieren wollen.

Die Radeon HD 5770 liegt leistungsmäßig ungefähr auf dem Niveau der ehemaligen High-End-Karten Radeon HD 4870 und GeForce GTX 260. Mal ist die eine etwas langsamer, mal die anderen. Das ist nicht schlecht für eine Grafikkarte zum Einführungspreis von 150 Euro, allerdings kosten die genannten Konkurrenten nach diversen Preissenkungen mittlerweile weniger als das. Sollte man deshalb lieber zu den älteren Grafikkarten greifen, wenn man jetzt eine sucht für unter 150 Euro?
Wohl eher nicht, denn die Radeon HD 5770 hat einige Vorteile. Neben (dem momentan noch eher unwichtigen) DirectX 11 und (dem sicher nicht für alle Anwender geeigneten Feature) Eyefinity mit der entsprechenden Anschlussvielfalt sind hier vor allem Lautstärke und Leistungsaufnahme zu nennen. Das Performance-Watt-Verhältnis der Radeon HD 5770 ist fast unschlagbar. So wenig Strom verbraucht keine andere Grafikkarte dieser Leistungsklasse, bei weitem nicht. Dazu kommt eine niedrige Geräuschentwicklung, sowohl im Desktop-Betrieb als auch unter Last. Auch das immer mal wieder auftretende kurze Aufheulen der Radeon HD 4870 beim Dauerspielen ist ausgemerzt.
Laut AMD werden die meisten Hersteller zudem einen Coupon für das im Dezember erwartete DirectX11-Rennspiel Dirt2 beilegen. Eine Spielevollversion ist demnach künftig wohl im Preis von 150 Euro enthalten.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist also gut, aber vor allem aufgrund des hervorragenden Verhältnisses Performance-pro-Watt erhält die ATI Radeon HD 5770 die Auszeichnung als "Hartware Redaktionstipp".
#16
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 16649
Zitat OT71;13083198
...


dem schließe ich mich mal voll und ganz an ;)

sehe da auch eher eine andere zielgruppe, und das der preis aktuell nicht ganz passt ist wirklich der einführung zu schulden, denke der straßenpreis wird sich die nächsten wochen gen 130€ bewegen was ein reeller preis dafür ist.
#17
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2400
@OT71:

Auch wenn man dem Text die Herkunft entnehmen kann, sollte eine Quellenangabe fuer "Deinen" Beitrag eigentlich selbstverstaendlich sein ... ?
#18
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17511
Fein, dann wäre ja meine nächste Investition salonfähig...

bei der gebotenen Leistung lohnt es sich für mich nicht ne 5850 zu holen... die wesentlich kürzere 5770 hat hier das Rennen gemacht :)

Also mich enttäuscht die Karte keineswegs...

Viel mehr Leistung als mein jetziges System hat brauch ich nicht, allerdings möchte ich ihn geringfügig für diverse Tests mit Win7 tauglich machen.

Mal gucken, sobald die Karte für nen Preis von 120-130€ bei Mindfactory zu haben ist schlag ich zu... noch nen Athlon II X4 630 und nen zweiten 24" Samsung dazu - perfekt :love:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]