> > > > ATI-Radeon-HD-5700-Familie doch mit mehr Streamprozessoren als erwartet?

ATI-Radeon-HD-5700-Familie doch mit mehr Streamprozessoren als erwartet?

Veröffentlicht am: von

amdMit dem RV870-Chip stellte AMD gestern zwei neue High-End-Grafikkarten samt Direct-X-11-Unterstützung (Hardwareluxx-Test) in den Dienst. Doch dabei soll es nicht bleiben. So sind für die ATI-Radeon-HD-5000-Reihe auch kleinere Ableger zu erwarten. Während man bislang von 800 Streamprozessoren (160 5D) sowie einem 128 Bit breitem Speicherinterface ausging, soll es nun doch ganz anders kommen. So sollen die kommenden Mittelklasse-Grafikkarten von AMD auf 1120 (224 5D) Streamprozessoren und 56 Textureinheiten zurückgreifen können. Zudem sollen auch die verbauten Rastereinheiten gekürzt werden. Statt den 32 Einheiten - wie bisher - wären hingegen 24 ROPs denkbar. Zudem soll auch ein 192 Bit breites Speicherinterface Einzug halten. Leistungsmäßig dürften sowohl ATI Radeon HD 5770 als auch ATI Radeon HD 5750 über dem RV790 liegen und mit einer NVIDIA GeForce GTX 275 konkurrieren. Preislich peilt man den Informationen zufolge 199 bzw. 149 US-Dollar an. Die beiden 3D-Beschleuniger der ATI-Radeon-HD-5700-Familie sollen pünktlich zum Start von Windows 7, am 22. oder 23. Oktober, vorgestellt werden. AMDs Dual-GPU-Variante erwartet man hingegen für November.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 10.03.2009
München
Matrose
Beiträge: 27
Kommt auf deine gespielte Auflösung an.
Ich warte erst mal noch auf neue Monitore nach Weihnachten und natürlich das Nvidia Pendant, um dann zu entscheiden.

Warten wir doch erstmal den Preissturz von der HD58ern ab.
#4
customavatars/avatar105052_1.gif
Registriert seit: 25.12.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 141
Welchen Preissturz? Irgendwie bezweifle ich, dass sich da vor Weihnachten noch groß was tun wird.
#5
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
sieht lecker aus auch wenn ich solche "krummen" SIs nicht so mag.
#6
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
Welcher Preissturz?

Ich glaube ATI hat nur die Preise so hoch getan weil Nvidia noch keine neuen Grakas draußen hat das ist Atis chance bissl geld zu verdienen wenn Nvidia kommt werden die sowieso billiger :P
#7
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
was auch durchaus legetim ist wobei die 5870 preise immer noch super sind
#8
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17540
hm, die 5770 wäre ja damit wohl der kracher schlechthin, 200 dollar führen wohl so zu 150 euro verkaufspreis in D (ca.)

wenn die eistung dann passt wärs echt der hamer ;)
allerdinsg werd ich meine hd4770 nicht in rente schicken, für WoW auf 1680x1050 reicht die 4770 wohl noch lange hin ;) vor allem auf 867mhz chip und 1060mhz vram ;)
#9
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
wow mit 4770? dann haste aber nit alles auf max ( inkl schatten )
#10
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17540
doch, aber hab noch kein northend drauf, da werd ich wohl kaum noch flüssig spielen können,
bin bei wow aber leidensfähig, mit intel gma950 spiel ich gelegentlich auch, da ists aber echt übel, das geht echt nur auf minimum in 102x768

nebenbei bin ich kein profizocker udn brauch nicht immer alles auf anschlag rechts ;9 wenns geht nett, wenn nein, naja, egal,
aber oc bringt bei der 4770 ja doch recht viel ;)
muss mal sehen ob ich ggf. doch mal das asus-top-bios samt smart-doctor teste ;9 mal sehen wie weit die karte mit 1,2v kommt ;)
#11
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
ne mit wotlk defenetiv nimmer ^^
#12
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6279
Zitat Stegan;12939951
Mit dem RV870-Chip stellte AMD gestern zwei neue High-End-Grafikkarten samt Direct-X-11-Unterstützung (Hardwareluxx-Test) in den Dienst. Doch dabei soll es nicht bleiben.

Nicht ganz. RV870 ist immer noch ein Performance Chip. High-End ist der R800.

Zitat Stegan;12939951
Leistungsmäßig dürften sowohl ATI Radeon HD 5770 als auch ATI Radeon HD 5750 über dem RV790 liegen und mit einer NVIDIA GeForce GTX 275 konkurrieren.

Der Satz ergibt keinen Sinn, da der RV790, im konkreten Fall die HD 4890, auf dem Niveau der GTX 275 liegt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]