1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. G.Skill kündigt mit dem MD2 ein neues ATX-Gehäuse an

G.Skill kündigt mit dem MD2 ein neues ATX-Gehäuse an

Veröffentlicht am: von

gskill

Das taiwanische Unternehmen G.Skill kennen die meisten Leser sicherlich als Hersteller von RAM-Riegeln. Jetzt hat man allerdings mit dem MD2 einen Mid-Tower angekündigt. Das ATX-Gehäuse wurde laut eigenen Angaben für High-Performance-Builds entwickelt. Zudem wird der MD2 sowohl in Schwarz als auch in Weiß erhältlich sein und bietet eine 4 mm dicke Seitenwand aus gehärtetem Glas. 

Das Design der MD2-Gehäusefront ist nach Aussagen von G.Skill von den S-Kurven diverser Rennstrecken inspiriert und verfügt über seitliche Lüftungsöffnungen. Die RGB-Beleuchtung an der Vorderseite besitzt einen federbelasteten Kontakt und verzichtet auf eine Verkabelung. Dadurch wird unter anderem die Reinigung des vorderen Magnetfilters deutlich erleichtert. Insgesamt können bis zu sieben Gehäuselüfter im Inneren des MD2 verbaut werden. Alternativ ist es möglich zwei 360 mm große Radiatoren im Tower unterzubringen.

MD2
MD2
MD2
MD2
MD2
MD2
MD2
MD2
MD2
MD2
MD2
MD2

Beim Thema Grafikkarten darf eine Länge von 395 mm nicht überschritten werden. Die maximale Höhe des CPU-Kühlers beläuft sich auf 170 mm. An Speicherlaufwerken können vier 2,5-Zoll-SSDs genutzt werden. Des Weiteren ist es möglich, in zwei Laufwerksschächten auch 3,5-Zoll-Laufwerke zu verstauen. 

Zur unverbindlichen Preisempfehlung oder einem möglichen Veröffentlichungstermin äußerte sich der Hersteller bislang nicht. Das MD2 ATX-Gehäuse soll aber noch in diesem Jahr erscheinen. 

Im Mai 2022 präsentierte G.Skill bereits seinen Ripjaws DDR5-SO-DIMM mit bis zu 5.200 MT/s. Dabei verzichtete der Hersteller aufgrund der notwendigen Kompatibilität in engen Bauräumen auf große Heatspreader. Dennoch spricht der Hersteller an dieser Stelle von "specially screened" ICs und "hand-tested" Modulen. Die angebotenen Module mit einer Kapazität von 2 x 16 GB sowie Transferrraten von bis zu 4.800 MT/s lassen sich aber auch ohne eine großartige Selektion recht einfach realisieren. Für die schnelleren Kits gilt dies jedoch nicht mehr.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 1.699 Euro: Vollaluminium-Gehäuse mit eingebauter Wasserkühlung im Test (2....

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REGNER-COOLING-SYSTEM-GEHAEUSE

    Im September 2021 sorgte ein Vollaluminium-Gehäuse aus deutscher Herstellung für Aufsehen. Mitsamt integrierter Wasserkühlung, bzw. integrierter Radiatoren soll das Gehäuse von Regner Cooling System 1.699 Euro kosten. Roman Hartung alias der8auer hat das Gehäuse bestellt, nun erhalten und... [mehr]

  • Fractal Design Torrent Compact und Torrent Nano im Test: Der...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FRACTAL_DESIGN_TORRENT_COMPACT_LOGO

    Fractal Design baut eine ganze High-Airflow-Serie auf. Denn die beiden neuen Modelle Torrent Compact und Torrent Nano versprechen ebenfalls kompromisslose Kühlung, sind aber platzsparende Alternativen zum ausgewachsenen Torrent. Wir haben die beiden Airflow-Zwerge gleich im Doppel getestet und... [mehr]

  • NZXT H510 Flow im Test: Kompakter und luftiger Midi-Tower

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NZXT_H510_FLOW_LOGO

    Als kompakter Midi-Tower mit luftiger Front, einem attraktiven Preis und einem geradlinigen Design - so soll NZXTs neues H510 Flow überzeugen. Wir klären im Test, ob das Gehäuse wirklich das Zeug zum Verkaufsschlager hat.  Das reguläre H510 hat NZXT schon 2019 im Rahmen einer großen... [mehr]

  • Lian Li macht das O11 AIR MINI luftig (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LIAN_LI_2019

    Lian Li hat sein Erfolgsmodell O11 Dynamic bei Zeiten auch in einer kompakteren Mini-Variante auf den Markt gebracht. Dieses O11 Dynamic Mini konnte mit seiner Glasfront gut als Showgehäuse genutzt werden. Die neu vorgestellte Variante O11 AIR MINI verspricht nun aber eine effektivere... [mehr]

  • MonsterLabo The Beast im Test: Das ideale Gehäuse für den lüfterlosen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MONSTERLABO_THE_BEAST_LOGO

    MonsterLabos The Beast soll ermöglichen, wovon viele Silent-Enthusiasten träumen: Die lautlose Kühlung eines leistungsstarken PCs. Das ATX-Gehäuse mit integrierter Dual-Passivkühlung ist laut Hersteller in der Lage, eine Abwärme von bis zu 400 W lüfterlos zu bewältigen.... [mehr]

  • Ssupd Meshlicious im Test: Luftiger geht kaum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SSUPD_MESHLICIOUS_LOGO

    Bei besonders kompakten Mini-ITX-Gehäusen ist die Kühlung der Komponenten eine Herausforderung. Das gilt umso mehr, wenn ein leistungsstarkes High-End-System zusammengestellt werden soll. Das platzsparende Ssupd Meshlicious soll dafür mit seinem sehr luftigen Aufbau eine Lösung... [mehr]