1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. MonsterLabo The Beast: Extremes Passiv-Gehäuse ist vorbestellbar

MonsterLabo The Beast: Extremes Passiv-Gehäuse ist vorbestellbar

Veröffentlicht am: von

monsterlabo-the-beastAls wir im vergangenen Jahr ausführlicher über MonsterLabos The Beast berichteten, waren noch einige Fragen offen - gerade auch die nach dem Preis. Aktuell läuft eine Vorbestellerphase, die hier für Klarheit sorgt. 

Mit The Beast hat MonsterLabo ein weiteres Extremgehäuse entwickelt, das selbst ein leistungsstarkes Gaming-System lüfterlos kühlen soll. Die Dual-Passiv-Kühllösung bewältigt laut Hersteller bis zu 400 W. Das ATX-Gehäuse wird aus Aluminium und Stahl entwickelt - und zwar rund um zwei großformatige Kühlelemente für Prozessor und Grafikkarte. Jeder dieser Passivkühler wiegt stattliche 3 kg. Je zehn 6-mm-Heatpipes leiten die Abwärme von CPU bzw. GPU zu den Kühlrippen. Die Kühler können zudem Abwärme an die Aluflächen an Front und Rückseite abgeben. Unterstützend lassen sich im Gehäuse aber auch bis zu vier 140-mm-Lüfter montieren. In diesem aktiv gekühlten Modus soll bei minimaler Lüfterdrehzahl sogar eine Abwärme von knapp 600 W managebar sein. Dank eines modularen Aufbaus können bei Bedarf alle Teile von The Beast ersetzt bzw. aufgerüstet werden. Das regulär optisch sehr zurückhaltende Gehäuse kann wahlweise mit Aluminium- oder Glasseitenteilen bestellt werden. 

The Beast nimmt ein ATX-System auf. Dabei werden aktuell die CPU-Sockel Intel LGA 1150, 1151, 1200, 1700 und 2066 und die AMD-Sockel AM3, AM3+, AM4 und TR4 unterstützt. Die maximale Grafikkartenlänge liegt bei 29 cm. Um bei High-End-Grafikkarten auch Spannungswandler und Speicher abzudecken, hat MonsterLabo gemeinsam mit EK Water Blocks eine Kühlplatte entwickelt. Eine Kompatibilitätsliste gibt es hier. Das Gehäuse misst 210 x 450 x 380 mm (B x H x T). Zum Gewicht macht MonsterLabo keine konkrete Angabe, sondern schreibt nur "Heavy (approx.)".

Wir werden uns bald selbst ein Bild vom Gewicht, aber auch von The Beast insgesamt machen können. Ein Sample soll bereits auf dem Weg in die Redaktion sein. Auch Endkunden können das Gehäuse jetzt zumindest vorbestellen. Die Auslieferung soll dann im Februar 2022 starten. Der Einstiegspreis liegt bei 790 Euro für das Gehäuse mit CPU- und GPU-Kühler, Glasseitenteilen und Zubehör wie einem PCI-16x-Gen4-Riserkabel. Für 80 Euro Aufpreis gibt es die Aluminiumseitenteile, für 100 Euro eine individuelle Lackierung. Wer sich die Montage seiner Komponenten nicht selbst zutraut, kann sie an MonsterLabo einsenden - das Unternehmen übernimmt dann für 300 Euro die Montage und die Optimierung der Kühlung. 

Eckdaten: 
Bezeichnung: MonsterLabo The Beast
Material: Aluminium (6 mm), Stahl (2,5 mm), Kupfer, gehärtetes Glas (optional)
Maße: 210 x 450 x 380 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 4x 3,5 oder 8x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 140 mm (Deckel, optional), 2x 140 mm (Boden, optional)
CPU-Kühlerhöhe (maximal laut Hersteller): integrierte Kühllösung
Grafikkartenlänge (maximal laut Hersteller): 29 cm
Gewicht: "Heavy (approx.)"
Preis: ab 790 Euro