1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. BitFenix Enso Mesh 4ARGB und Spectre ARGB SE Kit: Hauptsache RGB

BitFenix Enso Mesh 4ARGB und Spectre ARGB SE Kit: Hauptsache RGB

Veröffentlicht am: von

bitfenix logoBitFenix erweitert mit dem Enso Mesh 4ARGB seine Enso-Gehäusefamilie um ein besonders auffälliges Modell und stellt gleichzeitig mit dem Spectre-ARGB-SE-Kit ein Beleuchtungskit vor. 

Zuletzt hatten wir mit dem Enso Mesh eine luftige Mesh-Variante des Midi-Towers getestet. Bei ihm wurden nur die Frontecken bunt beleuchtet. Das Enso Mesh 4ARGB baut auf diesem Modell auf, wird aber um vier A-RGB-Lüfter im 120-mm-Format erweitert. Drei Stück davon sitzen hinter der Mesh-Front und strahlen durch das Gitter, der vierte findet seinen Platz an der Rückwand und ist durch das Glasseitenteil sichtbar. BitFenix integriert einen neuen A-RGB-Controller mit sechs 3-Pin-A-RGB-Anschlüssen und sechs 3-Pin-Lüfteranschlüssen. Über die LED-Taste im Deckel können 60 verschiedene Effekte aufgerufen werden. Alternativ ist eine Beleuchtungssteuerung über ein geeignetes Mainboard möglich. 

Die sonstigen Eckdaten des Enso Mesh 4ARGB entsprechend denen des regulären Enso Mesh. Angeboten wird das Enso Mesh 4ARGB sowohl in einer schwarzen als auch in einer weißen Farbvariante. 

Wer ein bestehendes System mit einer A-RGB-Beleuchtung aufrüsten möchte, der kann zum Spectre-ARGB-SE-Kit greifen. Dieses besteht aus einen A-RGB-Controller mit Fernbedienung und aus drei schwarzen oder weißen 120-mm-A-RGB-Lüftern. Diese Lüfter laufen maximal mit 1.200 U/min. Die Steuerung der Beleuchtung ist direkt über Tasten am Controller, über eine umfunktionierte Gehäusetaste, die Fernbedienung oder auch ein geeignetes Mainboard mit 3-Pin-5-V-A-RGB-Anschluss möglich. 

Zu den Preisen der neuen Produkte macht BitFenix noch keine Angaben.