1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. AeroCool Prime: Leuchtstreifen und Luftschlitze

AeroCool Prime: Leuchtstreifen und Luftschlitze

Veröffentlicht am: von

aerocoolAeroCool hat mit dem Prime einen neuen Midi-Tower mit A-RGB-Beleuchtung vorgestellt. Dabei ist vor allem die Frontgestaltung mit drei langen Leuchtstreifen und den schräg geführten Luftschlitzen auffällig.

Das 205 x 442 x 376,5 mm (B x H x T) große Gehäuse ist insgesamt eher als günstiger und recht kompakter Midi-Tower ausgelegt. Aerocool selbst beschreibt es zwar als "High-performance"-Modell, das dürfte sich aber vor allem auf die Luftschlitze in der Front beziehen. Es stehen gerade einmal vier Lüfterplätze zur Verfügung - und von denen sind nur die beiden Frontlüfterplätze auch für 140-mm-Lüfter geeignet. An der Rückwand und unter dem Deckel finden hingegen maximal 120-mm-Lüfter Platz. Und auch, dass maximal ein 240-mm-Radiator möglich ist, passt nicht so ganz zum "High-performance"-Anspruch. 

Welche Lüfterbestückung das Prime ab Werk hat, variiert übrigens stark. Laut Produktseite gibt es ganze vier Varianten: Mit einem unbeleuchteten 120-mm-Lüfter, mit zwei unbeleuchteten 120-mm-Lüftern, mit einem 120-mm-A-RGB-Lüfter oder mit je einem A-RGB-Lüfter und einem unbeleuchteten Lüfter im 120-mm-Format.

Was in jedem Fall verbaut wird, das sind die drei auffälligen vertikalen Leuchtstreifen in der Front. Die Beleuchtung kann entweder über eine RGB-Taste im Deckel oder über ein geeignetes Mainboard gesteuert werden. Das I/O-Panel im Deckel stellt zwei USB-3.0-Ports und zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen bereit. Im Inneren des Prime können maximal 15,9 cm hohe Tower-Kühler und bis zu 30,2 cm lange Grafikkarten untergebracht werden. 

Im Laufwerkskäfig können zwei 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke montiert werden. Einen reinen 2,5-Zoll-Laufwerksplatz gibt es zusätzlich am Mainboard-Tray. Dieser Tray bietet außerdem sowohl Durchführungen für das Kabelmanagement als auch eine Öffnung für die Montage von CPU-Kühlern mit Backplate. Die Kabel sollen zwischen Tray und Seitenteil 18,9 mm Platz haben. AeroCool fertigt das Prime aus 0,5 mm SPCC-Stahl, ABS-Kunststoff und gehärtetem Glas. 

Einen Preis nennt die Produktseite nicht - und auch im Preisvergleich wird das AeroCool Prime bisher nicht gelistet. Man darf jedoch sicher von einem Preis ausgehen, der klar unter der 100-Euro-Marke liegt.