1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. SilverStone CS330: Micro-ATX-Gehäuse mit drei Hot-Swapping-Einschüben

SilverStone CS330: Micro-ATX-Gehäuse mit drei Hot-Swapping-Einschüben

Veröffentlicht am: von

silverstoneDie Storage-Seite spielt bei vielen modernen Gehäusen eine untergeordnete Rolle. Beim SilverStone CS330 ist das anders: Auffälligstes Feature des Micro-ATX-Gehäuses sind seine drei Hot-Swapping-Einschübe. 

Für typische Office-Anwender oder Gamer spielen Laufwerksplätze aus gutem Grund eine untergeordnete Rolle. Dank der M.2-Schnittstellen am Mainboard sind sie für viele Nutzer eigentlich sogar überflüssig. Der typische Zweikammeraufbau moderner Gehäuse mit maximal einem kleinen Laufwerkskäfig spiegelt das wieder. Doch wer z.B. bei einem Heimserver oder Videoschnitt-PC doch mehr Laufwerksplätze benötigt oder auch schnell Laufwerke wechseln möchte, findet schwer ein geeignetes Gehäuse. 

Diese Zielgruppe will SilverStone mit dem CS330 ansprechen. Der Mini-Tower bietet in der Front gleich drei 3,5-Zoll-SAS-12- / SATA-6-Gbit/s-Hot-Swapping-Einschübe. Entsprechende Festplatten können werkzeuglos und ohne Öffnen des Gehäuses ausgetauscht werden. Intern stehen weitere vier 3,5-Zoll-Laufwerksplätze bereit. Einer dieser Laufwerksplätze kann alternativ für ein 2,5-Zoll-Laufwerk genutzt werden. Dazu nimmt das CS330 ein Micro-ATX-System mit bis zu 16,5 cm hohem CPU-Kühler und bis zu 33,6 cm langer Grafikkarte auf - und das bei kompakten Maßen von 210 x 374 x 385 mm (B x H x T) und einem Volumen von 30,2 Litern. Das grundlegende Design ohne die Hot-Swap-Einschübe und auch die exakten Maße gab es übrigens schon bei einem deutlich älteren SilverStone-Modell: Dem TJ08 Evolution (TJ08-E) von 2011.

Features wie den kopfstehenden und herausnehmbaren Mainboard-Tray, der Alumininiumfront mit dem großen 180-mm-Air-Penetrator-Frontlüfter, die besonders nutzerfreundlichen Staubfilter oder die Stütze für schwere CPU-Kühler kennt man auch schon von diesem Mini-Tower. Sie waren zu Zeiten des TJ08-E innovativ und haben auch beim CS330 ihren Charme. Dem I/O-Panel hätte SilverStone aber ruhig noch ein Update spendieren können. Es stellt weiterhin nur zwei USB 3.0-Ports und Audiobuchsen bereit. 

Bisher wird das CS330 noch nicht im Preisvergleich gelistet. Seinen Ahnen TJ08-E findet man weiterhin im Handel - dieses Modell ohne Hot-Swapping-Einschüben gibt es für rund 100 Euro