> > > > Lian Li zeigt das TU150 mit Tragegriff und entwickelt AiO-Kühlung

Lian Li zeigt das TU150 mit Tragegriff und entwickelt AiO-Kühlung

Veröffentlicht am: von

lianli-2019Die ganz großen Neuheiten hat Lian Li zur diesjährigen CES ausgepart. Doch zumindest im Mini-ITX-Format gibt es eine Neuheit - und dazu kommen unter anderem auch noch neue Gehäuse in Kooperation mit ASUS und Razer. Dazu zeigt Lian Li auch Neuentwicklungen im Kühlungsbereich.

Seit dem PC-TU200 steht das TU-Kürzel bei Lian Li für Gehäuse mit Tragegriff. Das ändert sich auch beim neuen TU150 nicht. Bei diesem Mini-Tower integriert Lian Li den Tragegriff aber so elegant in den Deckel, dass er kaum auffällt. Der Deckel lässt sich abnehmen. Direkt darunter können Kabel und ein PWM-Hub versteckt werden. Das I/O-Panel sitzt im vorderen Teil des Deckels und hält zwei USB 3.0-Ports und zwei Audiobuchsen bereit. Im Inneren des TU150 ist genug Platz für ein Mini-ITX-System. Der Prozessor kann dabei auch durch einen leistungsstarken Towerkühler gekühlt werden. Die maximale Kühlerhöhe wird mit großzügigen 17,5 cm angegeben. Die Produktfotos zeigen, dass eine leistungsstarke Grafikkarte ebenfalls Platz findet. Was für Hardware verbaut wird, lässt sich durch das Glasseitenteil einfach sehen. 

Dass Lian Li mit dem O11 Dynamic Designed by Razer am “Designed by Razer Case”-Programm teilnimmt, hatten wir bereits berichtet. Dazu kooperiert der Gehäusehersteller aber auch weiter mit ASUS. In Las Vegas gibt es das O11 WGX ROG Certified V2 zu sehen. Es ist eine verbesserte Neuauflage des PC-O11WGX. schon die erste Version war ASUS-ROG-zertifiziert. Für die Neuauflage setzt Lian Li jetzt eine werkzeuglose Montagelösung an den Paneelen ein. Die Radiatorenmontage wurde vereinfacht und eine vertikale Grafikkartenmontage ermöglicht. Eine Grafikkartenstütze soll ein Biegen der Grafikkarte verhindern. Weil die neue Version breiter wird, können nun auch 120-mm-Lüfter. Auch die drei 360-mm-Radiatorenplätze wurden etwas großzügiger gestaltet. 

Im Kühlungsbereich fällt vor allem eine neue AiO-Kühlung mit Dual-Radiator und RGB-Beleuchtung über dem Kühler auf. Noch fehlt es dazu aber an genaueren Informationen.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11897
Keine Bilder zum O11 XL?
#2
customavatars/avatar270250_1.gif
Registriert seit: 21.05.2017
Köln
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 448
Also ich fände es gut, wenn Lian Li ein Gehäuse ähnlich dem der Höllenmaschine X bringen würde. Das optisch dem O11 ähnelt und dem dem auf der Rückseite ein Mora montiert werden kann. Das es intern ist.

Habe so darauf gehofft und bin etwas enttäuscht :-/
#3
Registriert seit: 26.06.2006
Bodensee
Oberbootsmann
Beiträge: 913
Einfach selber bauen :-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!