> > > > Kolink Inspire K1: Günstig und markant beleuchtet

Kolink Inspire K1: Günstig und markant beleuchtet

Veröffentlicht am: von

kolinkEine RGB-Beleuchtung kann eigentlich ganz unterschiedlich genutzt werden, Gehäusehersteller gehen damit häufig aber doch etwas einfallslos um. Umso positiver fällt das günstige Kolink Inspire K1 auf.

Kolink setzt hier nicht einfach RGB-Lüfter direkt hinter die Frontglasscheibe, sondern lässt die beiden 120 mm RGB-LED-PWM-Lüfter zusätzlich durch ein speziell gestaltetes Gitter leuchten. Die Beleuchtung wirkt dadurch gleich deutlich markanter. Die Lüfter werden mit einem 6-Pin-Stecker am beiliegenden Controller angeschlossen. Bei Bedarf können noch sechs weitere RGB-Lüfter und zwei RGB-LED-Streifen verbunden werden. Die 6-Pin-Stecker der mitgelieferten Lüfter deuten allerdings auf eine proprietäre Lösung hin. Über die ebenfalls mitgelieferte Fernbedienung lassen sich bis zu 350 verschiedene Effekte aufrufen. Direkt über der Glasfront können direkt zwei Audiobuchsen, zwei USB 2.0-Ports und ein USB 3.0-Port genutzt werden. 

Dass das Inspire K1 möglichst günstig ausfallen soll, wird an anderer Stelle deutlicher. So besteht das linke Seitenteil nicht wie die Front aus gehärtetem Glas, sondern schlicht aus Acryl. Der dritte vormontierte Lüfter an der Rückwand ist nur ein 80-mm-Modell und der Innenraum wurde denkbar schlicht gestaltet. Er bietet immerhin Platz für ein ATX-System mit bis zu 35 cm langer Grafikkarte. Die maximale Kühlerhöhe fällt mit 15 cm jedoch so knapp aus, dass viele Towerkühler nicht genutzt werden können. Wenn eine AiO-Kühlung genutzt wird, kann maximal ein 240-mm-Radiator hinter der Front verbaut werden. Festplatten und SSDs finden in drei 3,5- und zwei 2,5-Zoll-Laufwerksplätzen Platz. Für einen Midi-Tower ist das 175 x 350 x 410 mm (B x H x T) große Gehäuse sehr kompakt. Auch das Gewicht von nur 3,5 kg fällt auf. 

Obwohl das Inspire K1 schon jetzt angekündigt wurde, wird es laut Caseking erst im Januar 2019 verfügbar werden. Vorbestellungen sind bereits jetzt für günstige 49,90 Euro möglich. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 20.07.2015

Matrose
Beiträge: 10
Das Teil hat einen 80mm Hecklüfter... Achtzig Millimeter... 8... 0... D:
#2
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21502
Also 50€ für des Case? Sorry, nee, da hat die Konkurenz dann doch besseres zu noch besseren Preisen.
Das gesamte Layout ist so dermaßen Retro, dass das Future-Design einfach nicht damit zusammen passt.
#3
Registriert seit: 18.10.2018

Gefreiter
Beiträge: 35
Ich verstehe diese einzelnen USB-3.0-Ports nicht, schließlich stellt das Kabel doch zwei zur Verfügung und die Materialkosten sind nicht nenneswert- das sind vielleicht zwei Cent bei den Mengen. Die Front an sich sieht nett aus (abgesehen von anscheinend gar keinem Airflow, diesen hätte man durch das Weglassen der Glasscheibe (nur das Gitter sieht doch auch gut aus) verbessern können), ansonsten sagt mir das Gehäuse überhaupt nicht zu.
#4
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1896
80er Lüfter im Heck...sowas stand vor zig Jahren noch einem Chieftec CS-601 oder ähnlichen Gehäusen gut.

Wer macht heute sowas? Da sollte man mindestens 120er Lüfter verwenden, noch besser 140er..
#5
customavatars/avatar284598_1.gif
Registriert seit: 02.06.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Es erinnert mich an das IN WIN 805 Gehäuse.
In Win 805 schwarz ab Preisvergleich Geizhals Deutschland

Schade, dass Kolink auf tempered Glas beim linken Seitenteil verzichtet hat, mit Glasseitenteil hätte ich es für 20,-€ mehr gekauft!!!
#6
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 17203
Halt Stop ! Man kann hinten nicht nur einen 80mm Lüfter verbauen sondern 2 Stück ! :shot:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!