> > > > NZXT H700 PUBG: das Gehäuse zum Erfolgsspiel

NZXT H700 PUBG: das Gehäuse zum Erfolgsspiel

Veröffentlicht am: von

nzxtPlayerunknown's Battlegrounds (kurz PUBG) wurde unverhofft zu einem der erfolgreichsten Spiele der letzten Monate. NZXT bringt nun ein limitiertes Gehäuse passend zum Spiel auf den Markt. Das H700 PUBG zeigt sich dabei im Design der umkämpften Air Drops.

Diese Nachschublieferungen werden im Spiel aus der Luft abgeworfen. Die auffälligen, roten Frachtcontainer mit der blauen Abdeckung werden zusätzlich auch noch durch roten Rauch hervorgehoben. Den kann NZXT beim H700 PUBG zwar nicht bieten, ansonsten lehnt sich das Gehäusedesign aber doch stark an den Air Drop-Containern an. Sowohl die roten Containerwände und die blaue Plane als auch die schwarzen Spanngurte zieren die Stahlseiten des Gehäuses. Der schwarze Innenraum wird durch rote Farbakzente aufgewertet. Und auch das PUBG-Logo darf natürlich nicht fehlen. Ein Glasseitenteil erlaubt den Blick in den Innenraum.

Die Spezifikationen teilt sich das H700 PUBG weitgehend mit dem H700i. Dementsprechend nimmt der Midi-Tower maximal ein bis zu 27,2 cm breites E-ATX-Mainboard, einen bis zu 18,5 cm hohen Prozessorkühler und eine bis zu 41,3 cm lange Grafikkarte auf. Dazu stehen sieben 2,5-Zoll-Laufwerksplätze und 2+1 3,5-Zoll-Laufwerksplätze zur Verfügung. Das Kühlsystem stützt sich werkseitig auf drei Aer F120 Case Version mit 1.200 U/min als Frontlüfter und auf einen Aer F140 Case Version mit 1.000 U/min als Hecklüfter. Optional stehen drei 120- oder zwei 140-mm-Lüfterplätze im Deckel zur Verfügung. Sowohl an der Front als auch unter dem Deckel sollen maximal 360- oder 280-mm-Radiatoren Platz finden. Dazu kann ein 120-mm-Radiator an der Rückwand montiert werden. Inklusive Standfüße ist das H700 PUBG 230 x 516 x 494 mm (B x H x T) groß und 12,27 kg schwer. 

Einen entscheidenden Unterschied zum H700i gibt es aber doch: Dem H700 PUBG fehlt das nachgestellte "i" in der Produktbezeichnung nicht ohne Grund. Es wird nämlich anders als das Geschwistermodell ohne Smart Device, also ohne Lüfter- und Beleuchtungssteuerung, ausgeliefert.

In den USA setzt NZXT für beide Gehäusevarianten trotzdem den gleichen Preis an - nämlich 199,99 Dollar. Für PUBG-Fans außerhalb der USA hat die Sache allerdings einen Haken: Das H700 PUBG soll nicht nur auf 2.000 Exemplare limitiert werden. Es wird auch noch ausschließlich in den USA angeboten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar197302_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2344
Kaum hässlicher gehts nicht mehr oder ?. Das Gehäuse also H700 mit den 2 Farben Standardmässig geht ja noch, aber das sieht nachen unfall inne Lackierer aus ^^.
#2
customavatars/avatar188910_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013
Brandenburg
Oberbootsmann
Beiträge: 1019
So unterschiedlich können Meinungen sein ^^
Finde das sau schick! Wäre da kein „PUBG“ drauf aber die Farben und der Preis etwas tiefer,würde ich mir den holen wollen.
#3
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1201
Sieht sehr geil aus, auch wenn ich kein PUBG zocke ^^ Hat was von Captian America Stil.
#4
customavatars/avatar269844_1.gif
Registriert seit: 09.05.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 190
kann das normale (komplett schwarz) schon nicht empfehlen, und dann kommt noch dieser bunte haufen *******. wäre das define r6 nur 2 Monate früher erschienen ... :(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!