1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. DAN C4-H2O: Ein SFF-Gehäuse für Wasserkühlung

DAN C4-H2O: Ein SFF-Gehäuse für Wasserkühlung

Veröffentlicht am: von

DAN Cases hat nach dem A4-SFX ein neues Gehäuse im Small Form Factor (SFF) vorgestellt, das trotz seines kompakten Designs und des Volumens von nur 9,5 l Wasserkühlungen bzw. Radiatoren mit 240 mm unterstützt. Jene finden dann im Gehäuseboden Platz. Da das Gehäuse eben relativ kompakt ist, sind ein paar Einschränkungen zu beachten: Ist der Radiator 30 mm tief, können nur Lüfter mit maximalen Höhen von 12 mm eingesetzt werden. Ohne Wasserkühlung und folglich auch ohne Radiatoren dürfen die Lüfter wiederum das gängige Format von 120 x 120 x 25 mm nutzen. Das DAN C4-H20 selbst nutzt das Format Mini-ITX und kann SFX- / SFX-L-Netzteile beherbergen. Grafikkarten dürfen in diesem Midi-Tower bis zu 295 mm lang sein und zwei Slots belegen. Die Verbindung erfolgt via mitgeliefertem Hard-Riser. CPU-Kühler sind wiederum an eine maximale Höhe von 60 mm gebunden.

Ein besonderer Clou ist, dass sich das DAN C4-H20 um 180° drehen lässt, so dass oben und unten vertauscht werden. Je nach Konfiguration und gewählter Kühllösung ist man hier also recht flexibel. Ab Werk sollen direkt zwei 120-mm-Lüfter vorinstalliert sein. Ins Innere passen außerdem bis zu drei 2,5-Zoll-Laufwerke. Als Maße des Towers sind 231 x 128 x 322 mm angegeben. Am I/O-Panel warten Anschlüsse für USB 3.1 im Format Typ-A sowie Typ-C plus Kopfhörer und Mikrofon. Wann genau das neue DAN C4-H20 erscheinen soll, ist noch offen. Als Verkaufspreis werden 160 bis 180 Euro anvisiert.

Mehr über das neue Gehäuse ist in unserem Forum zu erfahren, wo direkt mit dem Macher „bigdaniel“ über die Entwicklung und weitere Planung kommuniziert werden kann.