> > > > Lian Lis elektrisch verstellbares Tischgehäuse DK-05 kostet über 2.000 Euro

Lian Lis elektrisch verstellbares Tischgehäuse DK-05 kostet über 2.000 Euro

Veröffentlicht am: von

lian li Auf der CES konnten wir uns zum Jahresanfang in Ruhe die Lian-Li-Neuheiten für 2017 ansehen. Darunter war mit dem DK-05 auch ein neues, beeindruckendes Tischgehäuse. Das Modell wird jetzt verfügbar – und das zu einem ebenfalls beeindruckenden Preis.

Das DK-05 kann gleich mit mehreren Extremen aufwarten. Für bessere Ergonomie lässt sich das Tischgehäuse elektrisch in der Höhe verstellen – und zwar zwischen einer Höhe von 69 bis 118 cm. Dadurch kann am DK-05 nicht nur im Sitzen, sondern auch im Stehen gearbeitet werden. Die Höhenverstellung wird an der rechten Tischseite bedient. Eine Anzeige informiert über die aktuelle Höhe in cm oder Zoll und auch das Abspeichern von bevorzugten Höhen ist möglich.

Optisch beeindruckt das DK-05 mit seiner Voll-Aluminium-Konstruktion und der Oberfläche aus gehärtetem Glas. Dazu kann es mit einer RGB-Beleuchtung zusätzlich in Szene gesetzt werden. Eine entsprechende RGB-Steuerung mit Drehrädern befindet sich unterhalb der üppig bestückten I/O-Panels. An Anschlüssen stehen nicht nur zwei USB-3.0-Ports und Audiobuchsen, sondern auch einmal HDMI und einmal USB 3.1 Typ-C zur Verfügung – und das alles gleich doppelt.

Denn im Inneren des DK-05 können gleich zwei XL-ATX- oder E-ATX-Systeme untergebracht werden. Damit lassen sich gleich zwei leistungsstarke Workstations im Tisch unterbringen. Und man spart den Platz, den sonst zwei wuchtige Full- oder Big-Tower-Gehäuse in Beschlag nehmen würden. Die Mainboards werden auf zwei separaten Mainboardträgern installiert. Jeder Träger bietet Platz für bis zu acht Erweiterungskarten mit maximal 36 cm Länge, ein ATX-Netzteil und zwei 2,5-Zoll-Laufwerke. Pro System können vier 3,5-Zoll-Festplatten montiert werden.

Für die Kühlung können zahlreiche Lüfterplätze oder eine leistungsstarke Wasserkühlung genutzt werden. Zwischen den Mainboardträgern nehmen Halterungen die Ausgleichsbehälter und Pumpen auf. Die zwölf 120-mm-Lüfterplätze ermöglichen die Nutzung von 360- und 480-mm-Radiatoren.

Das DK-05 ist nicht nur das bisher extremste Tischgehäuse von Lian Li. Es ist auch extrem teuer. Wer es bei Caseking ordert, zahlt aktuell 2.299,90 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1116
Zitat Woozy;25717328
Ich komme mit unter 3x1 Meter aber nicht wirklich hin.. Aber die Lian-Li Tische sehen optisch echt super aus.


Dafür gibt es Monitorhalterung damit die frei schweben könenn ?! kannst dir damit dein zimmer zu pflastern :cool:
#14
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3505
Überteuerter Ramsch und dann nicht einmal die Standardmaße wie 2x1m oder 160x80cm. Mein Ikea Bekant hat mit Vsk fast 600€ gekostet und ist einfach super. (Kabelnetz auch inkl.)

Lian Li ist wohl etwas für Leute, die ungewöhnliches Zeug möchten, das nicht jeder hat.
#15
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 8411
2000,-€ für so einen Minitisch. Aber LianLi wird sicher seine Opfer finden.
#16
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 596
Es sind 2299€ und keine 2000€.

Bin mir sicher, das es einige kaufen werden.

Ist die Stückzahl eigentlich begrenzt?

#17
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern-Landkreis München
Bootsmann
Beiträge: 565
Intelligente lösung von LianLi, wenn man überlegt ein aio-setup im raum zu integrieren.
Leider hat der konstrukteur vergessen, eine montagemöglichkeit für Ergotron LX-Montagearm zu integrieren. Bei einem VK zurzeit von 2304euronen bei caseking ein schwerer lapsus.
#18
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 16208
Also der Sinn eines höhenverstellbaren Systems mit Antrieb ist ja wohl, das Arbeiten im Stehen und Sitzen zu ermöglichen.

Das sehe ich bei dem Tisch da aber kritisch, auch wenn die Idee gut ist.
Mir sind aber auch keine wirklich guten Tische mit entsprechender Verstellbarkeit und Größe, ... in einem Preisbereich bekannt, der massiv unter dem Tisch von Lian Li liegt.

Aber mal ehrlich, das ist ein Designerstück mit einem "Haben-Will-Faktor". Wen interessiert da der Preis. Wer das haben will, kauft es, der rest ist mit anderen Lösungen eh besser bedient.
#19
Registriert seit: 02.06.2015

Matrose
Beiträge: 29
Ist sicher Geschmackssache, aber ich finde das Teil einfach nur häßlich.
Wenn ich mir noch dazu überlege das die da vermutlich das gleiche minderwertge (viel zu dünne) Aluminium verbauen wie an ihren Gehäusen in letzter Zeit, dann wird das wohl nicht der stabilste Tisch aller Zeiten sein.
#20
Registriert seit: 20.04.2017

Gefreiter
Beiträge: 32
Zitat djrobinson;25718839
Leider hat der konstrukteur vergessen, eine montagemöglichkeit für Ergotron LX-Montagearm zu integrieren.


Wie kommst du darauf? Hat doch sowohl mittig als auch rechts die Möglichkeit eine Tisch-Monitorhalterung zu befestigen.

YT-Video im Spoiler müsste vom Vorgänger sein aber wenn ich das richtig gesehen habe ist es bzgl. der Monitorhalterung zu keinen Änderungen gekommen.

[video=youtube;FeXrTX2XRYI]https://www.youtube.com/watch?v=FeXrTX2XRYI[/video]



Ab Minute 8:25
[video=youtube;SncOnEx1CcE]https://www.youtube.com/watch?v=SncOnEx1CcE[/video]
#21
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
Ich stehe mit dieser Meinung vielleicht alleine da, aber ich finde, Lian Li sollte lieber mehr bzw. bessere Standardgehäuse bauen, als immer mehr von diesen kurzlebigen, nie zuende gedachten Kuriositäten.

Ich selbst habe ein Lancool K9X, was quasi Lian Lis Versuch war, mit Gehäusen mit Stahlkorpussen und Aluminiumverkleidung in den Mainstreambereich vorzustoßen. Das Korpus entspricht, sowei ich weiß, dem des später erschienenen PC-7H und hat mich überzeugt, weil es 2x140mm-Lüfter vorne hatte, das Netzteil unten, einen zweiteiligen, längs oder quer platzierbaren Festplattenköfig (für je 2x3,5" und 1x2,5"), 3x5,25" extern, genug Platz für Grafikkarte, CPU-Kühler etc. und eine schicke Front.
Es gibt aber diverse Aspekte an anderen Lian Li-Gehäusen, die ich gerne hätte oder die mir besser erscheinen. Leider sind die Gehäuse zwar alle miteinander verwandt, aber meistens verhindert irgendeine Kleinigkeit, dass man Komponenten miteinander austauscht bzw. man kriegt die entsprechenden Komponenten nicht.
z.B. Brauche ich keine drei 5,25"-Schächte, sondern nur 1-2x. Das PC-B12 oder 7N haben das bei ansonstem gleichen Corpus wie meins, das 7N bietet zusätzlich ein recht geniales System zur Festplattenmontage, das 8x3,5" in einem Midi-Tower ermöglicht. Leider haben beide nur 2x120mm vorne (bzw. im Fall des B12 eine merkwürdige, sehr weit nach innen ragende Befestigung für 2x140mm), genau wie das PC-9F, 8FI und B25F, obwohl der Platz eindeutig da wäre.
Dann gefällt mir z.b. die Radiator-Befestigung des PC-10N oder des PC-B16/A61. Aber alle drei haben vorne wieder nur 2x120mm, dafür unnötige 3x (10N) bzw. gar 4x5,25" (B16, A61). Die letzten beiden haben auch wieder ein völlig eigenes Format, also passen keinerlei Fronten, Seitenteile oder Topcover von anderen Gehäusen. Dafür haben beide auch das geniale Festplattensystem vom 7N und man kann sogar einen Teil des 5,25"-Käfig für weitere Festplattenhalterungen und einen dritten 120mm-Lüfter demontieren. Dafür haben die dann wieder diese dumme Front mit den seitlichen Belüftungsöffnungen.
Das PC-7H hat eine 4x3,5"-Version des modularen Festplattenkäfigs, die mir reichen würde, mehr Platz für die Grafikkarte ließe und den oberen Lüfter nicht blockierte.

Dann hätte ich gerne einen 140mm-Lüfter im Deckel und/oder Lüfter im Seitenteil. Es gab ein enstprechendes Topcover beim PC-9F, 8FI, 60FNWX, 7FNWX, aber hier liegen die Frontanschlüsse offen direkt unter dem Deckel. ich mag aber die Schutzklappe des normalen Topcovers. Das gab es tatsächlich auch als Zubehör, aber nur in Schwarz undd as ist auch nirgends mehr erhältlich.
Es gab als Zubehör ein Seitenteil mit oder ohne Fenster mit Befestigungsmöglichkeit für 2x140mm-Lüfter - auch nur in Schwarz und nicht mehr erhältlich. Das 7H hat eines mit 1x140mm. Das 9N (und diverse Lancool, nur nicht meins) haben ein richtig geniales Seitenteil, wo man von 1x120mm bis 2x140mm alles montieren kann.

Zusammengefasst sollte Lian Li sich imho mehr darauf konzentrieren, seine ganzen kleinen guten Ideen zusammenzubringen und quasi einige wenige modulare Korpusse anzubieten, in denen man diverse Seitenteile, Fronten, Topcover und Halterungen für HDDs, Radiatoren etc. montieren kann.
#22
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern-Landkreis München
Bootsmann
Beiträge: 565
@ M4rvin Danke für den hinweis für die monitor-arms. Hab ich wohl übersehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!