> > > > Phanteks zeigt hohe Mini-ITX-Gehäuse, einen möglichen Preis-Leistungs-Hit und Kühlungszubehör (inkl. Video)

Phanteks zeigt hohe Mini-ITX-Gehäuse, einen möglichen Preis-Leistungs-Hit und Kühlungszubehör (inkl. Video)

Veröffentlicht am: von

phanteksWährend wir Phanteks besuchten, konnten wir uns ganz in Ruhe neue Gehäuse und Produkte aus dem Kühlersegment ansehen.

Besonders auffällig waren dabei die Mini-ITX-Gehäuse Phanteks Evolv Shift und das größere Evolv Shift X. Phanteks probiert damit ein ungewöhnliches Format aus, denn die Gehäuse sind schmal, ragen dafür aber in die Höhe. Die Komponenten werden entsprechend auch übereinander angeordnet. Für die Grafikkarte kommt ein Riserkabel zum Einsatz. Selbst für eine Wasserkühlung ist Platz - im kleineren Modell allerdings wohl nur für eine AiO-Lösung mit Single-Radiator. Das Evolv Shift X nimmt hingegen selbst einen 280-mm-Radiator auf. Wenn diese Gehäuse vertikal genutzt werden, wird deshalb nur eine überschaubare Stellfläche benötigt. Alternativ können sie aber auch flach hingelegt Verwendung finden. Aufgewertet werden die Gehäuse durch Aluminium und Echtglas. Die Panels werden nur angeklickt, so dass der Innenraum einfach zugänglich ist. Beim kleineren und etwas einfacher aufgebautem Evolv Shift liegt die UVP bei 109 Euro. Das Evolv Shift X soll 159 Euro kosten.

Vom Enthoo Pro M stellte Phanteks eine Special Edition mit RGB-Beleuchtung aus. Als Neuvorstellung im Einsteigerbereich gab es hingegen das Eclipse P300 zu sehen. Das ATX-Modell soll günstige 59 Euro kosten. Trotzdem ist sogar ein tempered glass-Seitenteil inklusive. Und natürlich durfte auch ein spektakulärer Dual-System-Build im Flaggschiff-Modell Enthoo Elite nicht fehlen.

Im Kühlungsbereich konnten wir uns unter anderem Nachrüst-Blenden ansehen, mit denen vorhandene Lüfter um eine RGB-Beleuchtung ergänzt werden können. Diese Halos-Blenden beinhalten 21 RGB-LEDs und werden in verschiedenen Varianten angeboten. Phanteks verzichtet auf eine eigene Beleuchtungssteuerung und geht davon aus, dass dafür einfach ein geeignetes Mainboard genutzt wird. Und auch neues Wasserkühlungszubehör wie neue Kühler und Custom-Fittings gab es zu sehen.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Fregattenkapitän
Beiträge: 2867
Eure Videos sind immer wieder gut gemacht, bis auf die Tatsache, dass es in den Räumlichkeiten vor Ort so dunkel war, dass man vom Eclipse P300 kaum was erkannt hat.
Habe mir gerade das Pro M TG zugelegt, wieso bringen die zwei Tage später eines mit weißem Innenraum raus? :fresse:
Finde Phanteks ist momentan der innovativste Casehersteller.
#2
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 379
Mit dem Phantek wird das Corsair One so gut wie obsolet. Richtig die kühltechnik ist besonders, letztlich kann man hier aber mit zwei aios und einem weiteren Lüfter ähnliche kühl und Lautstärken Ergebnisse in einem meiner Meinung nach optisch schöneren Gehäuse erzielen. In der Theorie keine Ahnung wie das praktisch ist.

Von den Kapazitäten ist es natürlich dann sogar wieder 1000 mal überlegen ganz zu schweigen von der absoluten freien Wahl bei der Hardware.

Schönes Dingen.
#3
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Das Phanteks Evolv Shift gefällt mir, ich glaube ich habe mein Nächstes Case gefunden ^^
#4
Registriert seit: 25.11.2010

Obergefreiter
Beiträge: 116
170 mm x 470 mm x 274 mm finde ich jetzt nicht groß für ein mITX Gehäuse mit vollwertiger Grafikkarte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!