1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Festplatten und SSDs
  8. >
  9. KIOXIA EDSFF E3.Short-Lösung für Storage-Datacenter

KIOXIA EDSFF E3.Short-Lösung für Storage-Datacenter

Veröffentlicht am: von

kioxiaAls Mitglied der SNIA SFF-TA Technical Work Group hat KIOXIA einen ersten Prototypen einer SSD, bzw. eines Servers für die neuen EDSFF (Enterprise and Datacenter SSD Form Factor) E3.Short (E3.S) SSDs gezeigt. Die E3.S-SSDs sind sozusagen das Gegenstück zum E3.L-Standard (E3.Long), der extrem schmale, aber lange SSDs vorsieht. Die E3.S-SSDs sind als Ersatz für die 2,5-Zoll-SSDs im Datacenter vorgesehen.

Der EDSFF soll die Speicherdichte in All Flash Arrays (AFAs) deutlich erhöhen können. E3.L-SSDs sollen es ermöglichen, ein Petabyte (also 1.000 TB) in einem 1U-Rack unterzubringen. Ein weiterer Vorteil des neuen Formats sind eine verbesserte Kühlung und eine höhere thermische Effizienz.

E3.S-SSDs sind allerdings deutlich kürzer und werden hochkant verbaut in einem 2U-Rack untergebracht. Der neue Standard soll die 2,5-Zoll-SSDs nicht nur einfach ersetzen, sondern auch zielgesetzte Verbesserungen für AFAs bieten. Der Prototyp setzt als technischen Grundgerüst auf die neuen CM6-SSDs von KIOXIA. So verwendet der Controller PCI-Express 4.0 über acht Lanes. Die Leistungsaufnahme der CM6 im 2,5-Zoll-Format liegt bei 28 W. Also E3.S-Variante dürfen die SSDs bis zu 40 W verbrauchen.

Der E3.S-Standard bereitet das Ökosystem zudem auf PCI-Express 5.0 und darauf folgende Standards vor. Entsprechend wurde in der Konstruktion zum Beispiel die Signalintegrität bedacht. Die nun von KIOXIA gezeigten SSDs sind als E3.S thin ausgeführt und kommen auf eine Dicke von 7,5 mm. Als E3.S thick kommen sie auf 16,8 mm.

An der SNIA SFF-TA Technical Work Group beteiligt sind zahlreiche Server-OEMs wie Dell EMC, Facebook, HPE und Lenovo. Hinzu kommen CPU-Hersteller wie AMD und Intel. Das Bild des Prototypen zeigt ein System von Dell EMC.

Wann die ersten E3.S-SSDs verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt. Genau wie bei den E3.L-Varianten bereiten die Hersteller aktuell die Marktreife vor.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 980 PRO im Test: Mehr EVO als PRO

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IMG_7578B

    Auch wenn die ersten SSDs mit PCIe4-Interface schon lange erhältlich sind, war vor allem Samsungs Veröffentlichung eines entsprechenden Massenspeichers mit Spannung erwartet. Der Branchenprimus, der durch insgesamt drei Versionen der SSD 970 (PRO, EVO, EVO Plus) immer noch als state of the art... [mehr]

  • Corsair Force Series MP600 im Test: Cooler dank Kühler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_FORCE_SERIES_MP600_04

    Mit der Force Series MP510 bietet Corsair seit gut anderthalb Jahren eine SSD an, die gleichermaßen in Reviews wie bei Nutzern gut ankam. Beflügelt von PCIe 4.0 soll mit der Force Series MP600 ein würdiger Nachfolger zumindest für die X570-Plattform bereitstehen. Wie gut das klappt, prüfen... [mehr]

  • Western Digital WD Blue SN550 im Test: Modellpflege mit BiCS4 und mehr Lanes

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WD_BLUE_SN550_02_709F0019FC424C08AE22A1282AC7B358_2

    Mit der WD Blue SN550 schickt Western Digital ein deutliches Upgrade seiner Mittelklasse-SSD ins Rennen und setzt sowohl auf neue NANDs wie auch auf mehr Bandbreite. Letzteres war bereits bei der Vorgängerin der Fall, die in unserem Review dennoch nur bedingt überzeugen konnte. Ob sich das nun... [mehr]

  • Samsung SSD 870 QVO im Test: QLC überzeugt immer noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_870QVO_02B

    Als vor knapp zwei Jahren mit der Samsung SSD 860 QVO eine der ersten QLC-SSDs den Hardwareluxx-Testparcours meisterte, war das Fazit noch sehr verhalten und wir mussten festhalten: QLC überzeugt noch nicht! Jetzt schickt Samsung die 870 QVO ins Rennen, um vieles besser zu machen und um auch mehr... [mehr]

  • Gigabyte Aorus RAID SSD im Test: die extreme Alternative

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_RAID_11_65B5112BE41C4B0EB3A24B91D9E064CA

    8x3 statt 4x4: So oder so ähnlich dürfte die Rechnung der Gigabyte-Ingenieure gewesen sein, als sie die Aorus RAID SSD entworfen haben. Statt einer einzelnen SSD mit möglichst hoher Performance und PCIe 4.0 setzt Gigabyte direkt vier SSDs mit je zwei PCIe-3.0-Lanes wahlweise im RAID 1 oder... [mehr]

  • Die SSD-FAQ: Aktuelle SSD-Technologien im Überblick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IMG_4132B

    In Kooperation mit WD Einen aktuellen PC ohne Solid-State-Drive zu konfigurieren, dürfte bereits seit einigen Jahren für viele Anwender undenkbar sein. Zu groß sind die Vorteile zumindest einer SSD als Systemlaufwerk gegenüber klassischen Festplatten. Doch wenn man auf die Suche nach einer... [mehr]