> > > > Zum Start mit 1 TB: Crucial bringt neue SSD MX500 in den Handel

Zum Start mit 1 TB: Crucial bringt neue SSD MX500 in den Handel

Veröffentlicht am: von

crucialCrucial hat mit der MX500 eine neue SSD-Serie vorgestellt. Die Baureihe tritt die direkte Nachfolge der MX300-Serie an. Der Hersteller hat aus Rücksicht auf den asiatischen Markt auf die Bezeichnung MX400 verzichtet. Zum Start wird der Käufer lediglich eine Speicherkapazität von 1 TB zur Auswahl haben. Weitere Speichergrößen sollen im Laufe des kommenden Jahres jedoch noch folgen.

Im Inneren des 2,5-Zoll-Gehäuses verlötet Crucial den gestapelten 3D-NAND von Micron. Die Speicherbausteine setzen auf 64 Speicherlagen und auf die TLC-Technik, bei der pro Speicherzelle drei Bits gespeichert werden. Als Controller greift man auf den SM2258 von Silicon Motion zurück. Der SSD-Controller arbeitet mit einem sogenannten SLC-Pseudo-Puffer, um die Übertragungsrate des SATA-Anschlusses mit 6 GBit/s fast komplett auszureizen. 

Crucial gibt an, dass die MX500 die Daten mit bis zu 555 MB/s liest. Geschrieben wird mit maximal 510 MB/s. Bei zufälligen 4K-Zugriffen sollen lesend bis zu 95.000 IOPS und schreibend bis zu 90.000 IOPS möglich sein.

Crucial wird die MX500 nach eigenen Angaben ab dem 9. Januar verkaufen. Der Preis wird vom Hersteller für die 1-TB-Version auf rund 260 Euro beziffert. Später sollen noch Versionen mit 250 und 500 GB folgen. Auch nach oben hin soll die Serie mit einem 2-TB-Modell ausgebaut werden. Zudem plant Crucial die MX500-Serie auch im M.2-Format in den Handel zu bringen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3556
Zitat jrs77;26030651
Wann soll das gewesen sein? Ich schau nämlich seit Jahren wöchentlich nach Preisen für SSDs, großen USB-Sticks, etc um endlich von HDDs (intern und extern) wegzukommen.
1 bis 2 Jahre
#14
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1168
Ja ne, sorry aber vor ziemlich genau 2 Jahren hab ich für meine Cruicial MX200 250GB €150 gezahlt und eine 960GB SSD hätte mich damals locker €300 gekostet.
#15
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2757
Zitat jrs77;26030415
Unter €200 und es wäre langsam eine Überlegung wert eine 1TB SSDs als Datenplatte zu kaufen.

Den Spruch kann ich schon gar nicht mehr hören/lesen, glaubt ihr etwa das ein Hersteller das ließt und für wichtig erachtet, Preise werden immer nach der Wirtschaftlichen Möglichkeit gestaltet, über die Jahre haben unzählige dasselbe über andere Speicherbestückungen und Preise geschrieben, wenn euch Geiz ist Geil so wichtig ist kauft euch doch eine HDD und lasst diesen Preisbashing Mist, die Hersteller müssen immer wieder viele Milliarden in Forschung/Entwicklung und neuen Fertigungs beziehungsweise Produktionsstätten stecken, gleichzeitig aber immer so ansetzen das man nicht pleite geht wegen der Konkurrenz, wenn ihr es besser machen könnt nur zu ich halte euch nicht auf, aber wenn der genannte Preis Standard wird kommt der nächste Honk mit einer noch niedrigeren Vorstellung wie es seiner Meinung nach kosten soll, manoman das ist so stumpfsinnig.
#16
Registriert seit: 26.09.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 316
@III Vollkommen richtig!
#17
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5559
Ich hatte mal eine 1TB-SSD mit planarem TLC für 215€ gekauft. Nachdem ich sie dann tauschen lassen musste, weil sie nirgends mehr erkannt wurde, bin ich das Ding aber schnellstmöglich losgeworden und habe mir die SM961 geholt. :D
#18
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14846
Zitat Daunti;26030561
wir waren schon bei 170€ für okay 960GB.
Das waren aber Sonderangebote und ich meine 170€ waren es nur Amazon Frankreich für die Ultra II 960GB.
#19
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5129
Meine beiden TR150/960 kosteten je 197,xx bei einem bekannten deutschen Händler. Ein brauchbares Modell billiger und aus Deutschland habe ich danach nicht mehr gesehen.
#20
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3556
Zitat Holt;26031869
Das waren aber Sonderangebote und ich meine 170€ waren es nur Amazon Frankreich für die Ultra II 960GB.
Ja 170 war ein Sonderangebot, 180 war aber durchaus öfter zu bekommen über Monate. Und die Ultra II ist echt nicht schlecht.
#21
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3432
Alternate hat sie schon auf Lager,

aber es wird mal Zeit für eine Preisrutsch,

damit ich meine Spiele SDD mal mit einer 2TB ersetzen kann.
#22
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Leutnant zur See
Beiträge: 1126
Ich habe Ende November 16 die MX300 750Gb für 129€ bekommen und konnte so komplett auf SSDs umsteigen. Mann, bin ich froh darüber!
Wenn der Preis wieder in dem Bereich (unter 180 für 1Tb bzw. 90-100 für 500Gb) käme, würde ich jedem einen Umstieg bzw. bei Neukauf auch eine reine SSD-Ausstattung empfehlen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]

Samsung Evo Plus (2017) MicroSD-Speicherkarten im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SD_EVO-05

Samsung sortiert sein Line-up an Speicherkarten um und bietet künftig nur noch microSD-Karten an, die mit einem entsprechenden Adapter ausgestattet sind. Wie gut das Konzept funktioniert, klären wir in diesem Kurztest. Im letzten Herbst hatten wir bereits die Samsung Evo+ mit 256 GB im Test,... [mehr]