1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Festplatten und SSDs
  8. >
  9. Crucial stellt BX300 mit 3D-MLC-Flash vor

Crucial stellt BX300 mit 3D-MLC-Flash vor

Veröffentlicht am: von

crucialCrucial bringt mit der BX300 den Nachfolger der BX200 auf den Markt. Die SSD ist bereits während der vergangenen Computex erstmals aufgetaucht und nun ist der offizielle Startschuss für das Laufwerk gefallen. Die SSD wird mit 3D-NAND aus dem Hause Micron bestückt und greift damit auf die aktuelle Technik zurück. Die Speicherbausteine arbeiten mit der TLC-Technik, womit pro Speicherzelle drei Bits gespeichert werden können. Jeder Speicherchip besitzt eine Kapazität von 256 Gbit. Gegenüber der BX200 soll damit ein deutlicher Leistungszuwachs möglich sein.

Als Controller verlötet Crucial bei der BX300 den Silicon Motions SM2258. Dieser ist mit vier Speicherkanälen ausgestattet und bietet einen SATA-Anschluss mit bis zu 6 Gb/s. Die maximale Schreibgeschwindigkeit wird vom Hersteller mit 510 MB/s angegeben. Gelesen wird mit maximal 555 MB/s. Um die Transferraten auch länger aufrecht erhalten zu können, setzt Crucial auf einen Pseudo-SLC-Puffer. Dieser fällt je nach Kapazität des Laufwerks zwischen 4 bis 16 GB groß aus.

Der Käufer wird bei der BX300 die Wahl zwischen verschiedenen Varianten haben. Starten wird die Serie mit 120, gefolgt von 240 und 480 GB. Eine 1-TB-Variante ist derzeit nicht angekündigt, könnte allerdings noch zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Die kleinste Variante mit 120 GB soll für rund 60 Euro verkauft werden. Die BX300 mit 240 GB wird auf rund 90 Euro beziffert, die 480-GB-Version erhält der Kunde für rund 150 Euro. Die Auslieferung hat bereits begonnen.