1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Festplatten und SSDs
  8. >
  9. Lesertest: Wir suchen drei Tester für die Toshiba N300 NAS-HDD mit jeweils 6 TB

Lesertest: Wir suchen drei Tester für die Toshiba N300 NAS-HDD mit jeweils 6 TB

Veröffentlicht am: von

NAS-Besitzer aufgepasst: In Zusammenarbeit mit Toshiba suchen wir ab sofort drei Leser und Community-Mitglieder, die ihren Netzwerkspeicher mit neuen, speziell für ihr System angepassten Festplattenspeicher aufrüsten wollen. Toshiba stellt hierfür dreimal jeweils zwei N300-Laufwerke mit je 6 TB an Speicher zur Verfügung. Die beiden 3,5-Zoll-Festplatten haben einen Gesamtwert in Höhe von fast 415 Euro und wurden erst zu Beginn des Jahres offiziell in die Läden geschickt.

Die Modelle der N300-Serie wurden speziell für NAS-Systeme entwickelt und werden seit Januar in drei verschiedenen Speicherkapazitäten von 4, 6 oder gar 8 TB angeboten. Die Laufwerke sind für NAS-Systeme mit bis zu acht Laufwerksschächten ausgelegt und eignen sich damit überwiegend für Multi-RAID-NAS-Designs. Neben den Plattern, welche sich mit 7.200 Umdrehungen pro Minute ans Werk machen, gibt es außerdem einen 128 MB großen Pufferspeicher. Bei diesem verwendet Toshiba eine dynamische Cache-Technologie, die ein eigenes Puffermanagement darstellt und Zugriffe auf die Festplatte verbessern soll.

Wie bei vielen NAS-Festplatten kommt auch bei der Toshiba N300 eine spezielle Steuerungs- und Sensortechnik zum Einsatz, die der Wirkung von Vibration, Schock und Hitze reduzieren und dadurch die Ausfallzeiten minimieren. Mehrere Sensoren ermitteln und analysieren dabei Schock- und Rotationsvibrationen, während die Fehlerkorrektursteuerung die Wiederherstellungszeit bei Datenfehlern minimieren soll. Die Toshiba-Stable-Platter-Technologie dämmt außerdem systembedingte Virbrationen und macht die NAS-HDD damit laufruhiger. Hier kommt ein gebundener Spindelmotor zum Einsatz, der die Motorantriebswelle an beiden Enden stabilisiert. Die Toshiba N300 ist für den 24/7-Betrieb ausgelegt.

Angebunden wird die 3,5-Zoll-Laufwerke natürlich per bis zu 6 GBit/s schnellem SATA III. Je nach Modell werden durchschnittliche Datenübertragungsraten von bis zu 240 MB/s versprochen. Die 6-TB-Modelle für unsere Leser sollen bis zu 210 MB/s erreichen können. Die MTBF-Zeit wird mit mindestens eine Million Stunden angegeben.

In unserem Preisvergleich sind die Laufwerke derzeit ab etwa 125 Euro zu haben. Die 6-TB-Variante kostet fast 206 Euro. Drei unserer Leser dürfen jeweils zwei der NAS-Festplatten in ihrem eigenen NAS ausführlich auf den Prüfstand stellen und nach einem umfangreichen Review bei uns im Storage-Forum als kleines Dankeschön natürlich auch behalten.

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 6. August ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit Toshiba teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden. Wichtig: Ein NAS mit mindestens zwei Laufwerksschächten muss dem Tester bereits zur Verfügung stehen.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet.

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit Toshiba!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 6. August 2017
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 7. August 2017
  • Testzeitraum bis 10. September 2017

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Toshiba sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 980 PRO im Test: Mehr EVO als PRO

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IMG_7578B

    Auch wenn die ersten SSDs mit PCIe4-Interface schon lange erhältlich sind, war vor allem Samsungs Veröffentlichung eines entsprechenden Massenspeichers mit Spannung erwartet. Der Branchenprimus, der durch insgesamt drei Versionen der SSD 970 (PRO, EVO, EVO Plus) immer noch als state of the art... [mehr]

  • Samsung SSD 870 QVO im Test: QLC überzeugt immer noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_870QVO_02B

    Als vor knapp zwei Jahren mit der Samsung SSD 860 QVO eine der ersten QLC-SSDs den Hardwareluxx-Testparcours meisterte, war das Fazit noch sehr verhalten und wir mussten festhalten: QLC überzeugt noch nicht! Jetzt schickt Samsung die 870 QVO ins Rennen, um vieles besser zu machen und um auch mehr... [mehr]

  • Crucial P5 im Test: Crucials bisher schnellste SSD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_P5_01_504E6A975BA442AAA62BDCA85643D28A

    Geht es in unserem Storage-Forum um Empfehlungen für SSDs, fällt meist auch der Name Crucial: Gerade die MX500 für SATA oder die P1 mit QLC-Speicher können sich in ihren Segmenten einer gewissen Beliebtheit erfreuen. Dabei steht bei beiden Laufwerken ein gutes Preisleistungsverhältnis im... [mehr]

  • Synology ändert die Richtlinie zur Verwendung von Festplatten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY

    Mit der Markteinführung eigener Festplatten, unter der Artikelbezeichnung HAT5300, hat Synology eine Änderung ihrer Richtlinien zum Betrieb der größeren Enterprise-Produkte bekannt gegeben. Bisher war es bekanntermaßen so, dass Synology – ähnlich wie andere Hersteller – eine... [mehr]

  • Western Digital WD Blue 3D NAND im Test: Nur Masse oder auch Klasse?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WD_BLUE_3D_NAND_SATA_06_57739472369546149659EF80F8212323

    Geht es um die Wahl eines neuen Hauptspeichers, haben Solid State Drives seit Jahren die Oberhand - zumindest was die Geschwindigkeit angeht. Werden jedoch mehrere Terrabyte Speicherplatz benötigt, ist der Griff zur konventionellen Festplatte immerhin preislich verlockend. Noch werden hohe... [mehr]

  • Western Digital WD_Black SN850 im Test: Back in Black

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WD_SN850_100

    Zwar konnte uns die WD_Black AN1500 zuletzt noch etwas besänftigen, doch seit der gemeinsamen Ankündigung einer vollwertigen PCIe4-SSD aus dem Hause Western Digital war natürlich vor allem die SN850 das Objekt der Begierde. Nachdem die ebenfalls lang ersehnte Samsung SSD 980 PRO nicht unbedingt... [mehr]