> > > > Laut Razer ist die Basilisk die fortschrittlichste FPS-Maus der Welt

Laut Razer ist die Basilisk die fortschrittlichste FPS-Maus der Welt

Veröffentlicht am: von

razer

Razer möchte mit einer neuen, kabelgebundenen Maus vor allem FPS-Spieler überzeugen. Die Basilisk soll laut dem Hersteller sogar "die fortschrittlichste FPS-Maus der Welt sein".

Was Razer zu dieser Aussage verleitet, ist eine Kombination aus verschiedenen Ausstattungsmerkmalen. Als Sensor dient der optische 5G-Sensor, der auch in DeathAdder Elite und Lancehead Tournament verbaut wird. Laut Razer bietet er echte 16.000 DPI. Die Abtastgeschwindigkeit wird mit bis zu 450 IPS (Zoll pro Sekunde) und die maximale Mausbeschleunigung mit 50 G angegeben.

Eine Besonderheit der Maus ist die abnehmbare DPI-Schaltung an der Seite. Wird sie gedrückt, reduziert das vorübergehend die Empfindlichkeit für mehr Präzision - also ähnlich wie bei den typischen Sniper-Tasten. Die DPI-Schaltung wird in zwei verschiedenen Längen mitgeliefert, so dass sie mit unterschiedlich großen Händen gut genutzt werden kann. Wer diese DPI-Schaltung gar nicht benötigt bzw. sich dadurch gestört fühlt, der kann sie aber auch einfach abnehmen und durch eine mitgelieferte Gummiabdeckung ersetzen.

Unter den Tasten sitzen Razer Mechanical Mouse Switches, die eine Lebensdauer von 50 Millionen Betätigungen haben sollen. Der Widerstand des Scrollrads kann an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden. Dazu gibt es ein Stellrad an der Unterseite. Nicht fehlen darf die Unterstützung für die Razer Synapse 3-Software. Damit kann die Basilisk noch individueller angepasst werden. Zu den Funktionen gehören Tastenbelegung, Oberflächenkalibrierung oder auch die Anpassung der Razer Chroma RGB-Beleuchtung. Die Einstellungen können entweder in der Software oder in der Cloud gespeichert werden. Die ergonomische Rechtshändermaus kommt auf Maße von 124 mm (Länge) x 75 mm (Breite) x 43 mm (Höhe) und ein Gewicht von 107 g.

Auf Razerzone.com soll die Basilisk noch im September verfügbar werden. Im regulären Handel ist mit ihr hingegen erst im vierten Quartal zu rechnen. Die anpassbare FPS-Maus soll laut Hersteller 69,99 Euro kosten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (35)

#26
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7733
Interessant das so viele Leute Probleme mit den Razer haben... Ich hab bisher nur eine besessen und die will einfach nicht sterben.
Ist ne Diamondback 3G, seit Kauf (2005 oder 06?) täglich im Einsatz und bis auf ein mittlerweile leicht labberiges Mausrad + abgenutzte Gleiter keine Probleme. :D
#27
customavatars/avatar9102_1.gif
Registriert seit: 25.01.2004
Rheine
Admiral
Beiträge: 8836
Hab meine Naga seit 2012, und bis jetzt keine Probleme gehabt.
#28
Registriert seit: 18.09.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 386
Wenn Razer nur Schrott bauen würden, könnten sie sich durch ihren Namen eine Zeitlang halten.

Aber die machen schon so viele Jahre ihr Geld, da muß die Ware schon in Ordnung sein.

Und man muß schon sagen, das auch geniale Mäuse z.B. die DeathAdder gebaut werden.
#29
Registriert seit: 11.07.2009

Matrose
Beiträge: 17
Zitat VictimOfMyOwn;25792751
wenn die Razer mäuse so doof sind, warum kauft man sich dann 12 davon......ht nicht mehr so schön aus. die Mamba liegt im schrank, da sich diese gummierung auf der oberfläche irgendwie in kleber verwandelt hat. feucht abreiben hilft da auch nicht mehr. das gleiche ist übrigens dem stift von meinem Wacom Bamboo ...en.

mfg


Einfach mit orangenöl runterwischen. Dann ist es nicht mehr gummiert. Wayne?


Mit Mäusen kann man Glück und pech haben. Die mikroschalter kann man mit etwas Geschick umlöten. Die sind bei vielen Mäusen gleich.

Meine deathadder und meine diamondback funktionieren seit vielen Jahren. Haben mal neue Füße gekriegt und die Diamond links aus irgendeiner ollen Logitech mal nen neuen mikroschalter.

Und das Gummi hab ich weggewischt. Orangenöl.
#30
customavatars/avatar111175_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
Harz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1609
orangenöl merke ich mir mal. den stift vom zeichentablett habe ich mit waschmittel (also das für wäsche) von der klebrigen schicht befreien können.
#31
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7733
Zitat chup5;25802054

Und das Gummi hab ich weggewischt. Orangenöl.


Hab ich bei meiner auch gemacht. Das Gummi war abgegriffen und klebrig (falschen Reiniger verwendet...), also runter damit. Seitdem sind die Maustasten halt Hartplastik, funzt einwandfrei :D
#32
customavatars/avatar60123_1.gif
Registriert seit: 15.03.2007
Cottbus
Admiral
Beiträge: 8356
Hab sie mir mal bestellt bei Amazon. Lieferzeit : 1-3 Monate [emoji23]


Gesendet von meinem MI 6 mit Tapatalk
#33
Registriert seit: 12.02.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 231
Meine erste Mamba lüppt immer noch. Und die ist jetzt bestimmt 5 Jahre alt. Aber wenn ich mir das so anschaue haben die bei Logitech geklaut. Schaut euch mal die G502 an und vergleicht mal
#34
Registriert seit: 18.01.2017
Düsseldorf
Matrose
Beiträge: 20
Ich weiß auch nicht, warum alle immer über Razer maulen. Bin mit meine Deathadder seit Jahren zufrieden. Noch nie kaputt gegangen trotz übelster Wutausbrüche.
#35
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3444
Zitat csch92;25787104
wer Deutsche Qualität will kauft sich Roccat.


Der war gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Mechanische Tastatur im Retro-Look - Nanoxia Ncore Retro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/NANOXIA_NCORE_RETRO_LOGO

Nanoxia ist nun auch in das Geschäft mit Tastaturen eingestiegen. Und damit die Ncore Retro in der Masse der mechanischen Tastaturen nicht untergeht, hat sie auch gleich einen ganz besonderen Look. Die Retro-Tastatur erinnert an alte Schreibmaschinentastaturen. Doch ist sie gleichzeitig technisch... [mehr]

Kingston HyperX Alloy Elite im Test - mechanische Tastatur mit elitärer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/KINGSTON_HYPERX_ALLOY_ELITE_LOGO2

Erst kürzlich haben wir mit der HyperX Alloy FPS die erste Tastatur von Kingston getestet. Doch der Speicherspezialist legt bereits nach. Auch die HyperX Alloy Elite wird mit Cherry MX-Switches angeboten, bietet aber eine deutlich umfangreichere Ausstattung. Doch wird sie dadurch zu einem... [mehr]