> > > > Neues Apple-Zubehör ab sofort verfügbar

Neues Apple-Zubehör ab sofort verfügbar

Veröffentlicht am: von

apple-logo Nicht nur die aufgefrischten MacBook-Pro- und iMac-Modelle oder das neue iPad Pro mit 10,5- und 12,9-Zoll-Bildschirm sind inzwischen im Apple-Shop bestellbar, auch neues Zubehör ist dort seit der gestrigen WWDC 2017 erhältlich.

Das wohl wichtigste davon ist das neue Magic Keyboard, welches Apple ab sofort auch drahtlos mit einem Ziffernblock anbietet. Bisher gab das numerische Tastenfeld abgesehen von einigen Drittanbietern nur bei der kabelgebundenen USB-Variante. Im Vergleich zur Version ohne Nummernblock ist das Magic Keyboard von 279,0 x 114,9 auf 418,7 x 114,9 mm angewachsen und hat damit vor allem in der Breite deutlich zugelegt. Die Dicke bleibt mit bis zu 109 mm aber identisch zur bisherigen Version. Das Gewicht steigt von 231 g und knapp 390 g an.

Verbunden mit dem Mac oder iOS-Gerät wird das neue Magic Keyboard per Bluetooth, aufgeladen wird der integrierte Akku per Lightning-Kabel. Wie lange dieser durchhälft, schreibt Apple auf seiner Shop-Seite leider nicht. Unterstützt werden alle Geräte ab iOS 10.3 bzw. macOS 10.12.4. Preislich werden 149 Euro und damit 30 Euro mehr als für die Variante ohne Nummernblock ausgerufen.

Für die Apple Watch gibt es nun auch das Pride-Edition-Armband, welches bislang nur an Apple-Mitarbeiter ausgegeben wurde. Das Nylon-Armband mit Regenbogenfarben ist ab sofort zu einem Preis von 59 Euro im Apple Store erhältlich. Im Store finden sich außerdem zahlreiche weitere, neue Armbänder aus Leder und Nylon.

Für die neuen iPads gibt es passende Leder- und Silikonhüllen, genau wie für das iPhone. Auch dem Apple Pencil hat man nun eine eigene Hülle für runde 35 Euro spendiert. Das gesamte neue Zubehör ist unter diesem Link direkt beim Apple Store einsehbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
149 euro für eine langweilige Apple tastatur mit Apfel logo drauf. krass. apple übertrifft sich bei dem preis wieder selbst. nicht mal dazu schreiben wollen wie lange der akku hält ist auch sehr schwach. welche schalter hat apple den eingebaut? sind die wenigstens hochwertig?
#2
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6242
Apple eben. Kenne keine Gründe so eine Firma zu unterstützen.
#3
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3386
150€ für ne Rubberdome :lol: Irgendwann ist wirklich genug. Ist ja auch nicht so als wie wenn die Tasten so gut wären das die auch lange gut aussehen. Was ich schon vergilbte Tastaturen bei Kunden gesehen hab...
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
die gibt es auch bei normalen Tastaturen, den Dreck sieht man nur nicht. es gibt Nutzer, die die Tastatur gut finden, ich schätze die Eingabegeräte von Apple sehr, da brauche ich keine mechanische, die im übrigen genauso überteuert sind wie Apple

meine kabellose Tastatur hält mit Eneloops ca. 2 Monate bei täglicher Benutzung. der eingebaute Akku bei der neuen Tastatur vermutlich genauso oder länger
#5
customavatars/avatar20824_1.gif
Registriert seit: 17.03.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4852
Sie hat kein Apfellogo.
Der Akku hält viele Monate und ihre Qualität und das Design sind unerreicht.
Daher ist sie jeden Cent wert.

Außer schlechtere Kopien gibt es schlicht nichts vergleichbares am Markt.
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
schon mal die CM gesehen? ist zwar kabel gebunden, dafür so gebaut das du damit jemanden erschlagen kannst. und sie funktioniert da nach immer noch. Apple und Qualität war mal vor 10 jahren. heute nicht mehr.
#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
du weißt es besser :D
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12455
Zitat csch92;25597940
schon mal die CM gesehen? ist zwar kabel gebunden, dafür so gebaut das du damit jemanden erschlagen kannst. und sie funktioniert da nach immer noch. Apple und Qualität war mal vor 10 jahren. heute nicht mehr.

Qualität heisst sauber verabreitet und schön designt.
Nicht dass man sie als Mordwaffe missbrauchen kann...

Kenne die Tastaturen von meiner Hochschule die einige Macs hat. Sind definitiv top und mit dem kurzen Anschlagweg kommt keinesfalls das schwammige Gefühl einer normalen Rubberdome auf.
#9
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6242
Die Technik heißt Chiclet, gibt genug gute Alternativen, die nicht so einen saftigen Preis abrufen.
Sogar beleuchtet: Logitech K810
#10
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3061
Die k810 habe ich selbst. Vor allem wegen des schnellen Wechsels gekauft (bedienst damit sowohl meinen Mac wie auch meinen Windiws Rechner)

Das Ding erreicht nicht mal ansatzweise die Qualität, Verarbeitung und Tippgefühl einer Apple Tastatur und hat auch 80 Taler gekostet.

Natürlich bauen auch andere Hersteller gute Tastaturen, die sind unter Umständen dann sogar günstiger. Die k810 zählt aber definitiv nicht dazu!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • Cooler Master MasterKeys MK750 im Test - das neue Tastatur-Flaggschiff

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_MK750_LOGO

    Cooler Master hat auf die Community gehört: Mit der MasterKeys MK750 kommt eine mechanische Tastatur auf den Markt, die massiv weiterentwickelt wurde. Doch reicht das aus, um sich auch gegenüber der starken Konkurrenz zu behaupten? Das klären wir im Test.  Schon die bisherigen... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Tesoro Gram SE Spectrum im Test - mit optischen und wechselbaren Switches

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/TESORO_GRAM_SE_SPECTRUM_LOGO

    Mit den Optical Switches will Tesoro die Lebensdauer mechanischer Tastaturen noch weiter steigern und etwas Abwechslung ins Tastatursegment bringen. In der Gram SE Spectrum können die Switches aber zusätzlich auch noch ausgewechselt werden. Und daneben fällt die Full-Size-Tastatur auch noch... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]