> > > > Neues Apple-Zubehör ab sofort verfügbar

Neues Apple-Zubehör ab sofort verfügbar

Veröffentlicht am: von

apple-logo Nicht nur die aufgefrischten MacBook-Pro- und iMac-Modelle oder das neue iPad Pro mit 10,5- und 12,9-Zoll-Bildschirm sind inzwischen im Apple-Shop bestellbar, auch neues Zubehör ist dort seit der gestrigen WWDC 2017 erhältlich.

Das wohl wichtigste davon ist das neue Magic Keyboard, welches Apple ab sofort auch drahtlos mit einem Ziffernblock anbietet. Bisher gab das numerische Tastenfeld abgesehen von einigen Drittanbietern nur bei der kabelgebundenen USB-Variante. Im Vergleich zur Version ohne Nummernblock ist das Magic Keyboard von 279,0 x 114,9 auf 418,7 x 114,9 mm angewachsen und hat damit vor allem in der Breite deutlich zugelegt. Die Dicke bleibt mit bis zu 109 mm aber identisch zur bisherigen Version. Das Gewicht steigt von 231 g und knapp 390 g an.

Verbunden mit dem Mac oder iOS-Gerät wird das neue Magic Keyboard per Bluetooth, aufgeladen wird der integrierte Akku per Lightning-Kabel. Wie lange dieser durchhälft, schreibt Apple auf seiner Shop-Seite leider nicht. Unterstützt werden alle Geräte ab iOS 10.3 bzw. macOS 10.12.4. Preislich werden 149 Euro und damit 30 Euro mehr als für die Variante ohne Nummernblock ausgerufen.

Für die Apple Watch gibt es nun auch das Pride-Edition-Armband, welches bislang nur an Apple-Mitarbeiter ausgegeben wurde. Das Nylon-Armband mit Regenbogenfarben ist ab sofort zu einem Preis von 59 Euro im Apple Store erhältlich. Im Store finden sich außerdem zahlreiche weitere, neue Armbänder aus Leder und Nylon.

Für die neuen iPads gibt es passende Leder- und Silikonhüllen, genau wie für das iPhone. Auch dem Apple Pencil hat man nun eine eigene Hülle für runde 35 Euro spendiert. Das gesamte neue Zubehör ist unter diesem Link direkt beim Apple Store einsehbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 18.01.2015
Norwegen - Bergen
Bootsmann
Beiträge: 577
149 euro für eine langweilige Apple tastatur mit Apfel logo drauf. krass. apple übertrifft sich bei dem preis wieder selbst. nicht mal dazu schreiben wollen wie lange der akku hält ist auch sehr schwach. welche schalter hat apple den eingebaut? sind die wenigstens hochwertig?
#2
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4590
Apple eben. Kenne keine Gründe so eine Firma zu unterstützen.
#3
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 2913
150€ für ne Rubberdome :lol: Irgendwann ist wirklich genug. Ist ja auch nicht so als wie wenn die Tasten so gut wären das die auch lange gut aussehen. Was ich schon vergilbte Tastaturen bei Kunden gesehen hab...
#4
Registriert seit: 30.10.2006
nds ツ

Darkside of Luxx


Beiträge: 3549
die gibt es auch bei normalen Tastaturen, den Dreck sieht man nur nicht. es gibt Nutzer, die die Tastatur gut finden, ich schätze die Eingabegeräte von Apple sehr, da brauche ich keine mechanische, die im übrigen genauso überteuert sind wie Apple

meine kabellose Tastatur hält mit Eneloops ca. 2 Monate bei täglicher Benutzung. der eingebaute Akku bei der neuen Tastatur vermutlich genauso oder länger
#5
customavatars/avatar20824_1.gif
Registriert seit: 17.03.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4845
Sie hat kein Apfellogo.
Der Akku hält viele Monate und ihre Qualität und das Design sind unerreicht.
Daher ist sie jeden Cent wert.

Außer schlechtere Kopien gibt es schlicht nichts vergleichbares am Markt.
#6
Registriert seit: 18.01.2015
Norwegen - Bergen
Bootsmann
Beiträge: 577
schon mal die CM gesehen? ist zwar kabel gebunden, dafür so gebaut das du damit jemanden erschlagen kannst. und sie funktioniert da nach immer noch. Apple und Qualität war mal vor 10 jahren. heute nicht mehr.
#7
Registriert seit: 30.10.2006
nds ツ

Darkside of Luxx


Beiträge: 3549
du weißt es besser :D
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11315
Zitat csch92;25597940
schon mal die CM gesehen? ist zwar kabel gebunden, dafür so gebaut das du damit jemanden erschlagen kannst. und sie funktioniert da nach immer noch. Apple und Qualität war mal vor 10 jahren. heute nicht mehr.

Qualität heisst sauber verabreitet und schön designt.
Nicht dass man sie als Mordwaffe missbrauchen kann...

Kenne die Tastaturen von meiner Hochschule die einige Macs hat. Sind definitiv top und mit dem kurzen Anschlagweg kommt keinesfalls das schwammige Gefühl einer normalen Rubberdome auf.
#9
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4590
Die Technik heißt Chiclet, gibt genug gute Alternativen, die nicht so einen saftigen Preis abrufen.
Sogar beleuchtet: Logitech K810
#10
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2985
Die k810 habe ich selbst. Vor allem wegen des schnellen Wechsels gekauft (bedienst damit sowohl meinen Mac wie auch meinen Windiws Rechner)

Das Ding erreicht nicht mal ansatzweise die Qualität, Verarbeitung und Tippgefühl einer Apple Tastatur und hat auch 80 Taler gekostet.

Natürlich bauen auch andere Hersteller gute Tastaturen, die sind unter Umständen dann sogar günstiger. Die k810 zählt aber definitiv nicht dazu!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Dream Machines DM1 PRO S im Test - ein Traum von einer Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S_LOGO

Wie soll die ideale Maus für Spieler aussehen? Dream Machines möchte die Frage mit der DM1 PRO S beantworten. Und tatsächlich spricht auf dem Papier viel für die in Polen designte Maus. Der brandaktuelle optische Sensor, die flache und für alle Griffe geeignete Form und das bemerkenswert... [mehr]