> > > > Intel 300-Series Chipsatz für Coffee Lake soll natives WLAN und USB 3.1 bieten

Intel 300-Series Chipsatz für Coffee Lake soll natives WLAN und USB 3.1 bieten

Veröffentlicht am: von

8gen-intel-core-i7

Intel wird noch im Laufe des zweiten Halbjahres 2017 mit Coffee Lake eine neue Prozessoren-Generation in den Handel bringen. Wie bei jeder neuen Generation wird der Chipriese auch wieder einen aktualisierten Chipsatz vorstellen. Das Branchenmagazin DigiTimes möchte nun erste Informationen zum kommenden 300-Series-Chipsatz erfahren haben. Demnach wird der kommende Z370 im ersten Halbjahr 2017 noch nicht mit einem integrierten WLAN-Modul und USB 3.1 ausgestattet sein. Stattdessen soll Intel mit dem Z390 noch einen weiteren Chipsatz im Jahr 2018 nachschieben. Dieser soll dann sowohl WLAN als auch USB 3.1 integriert haben. Bei USB 3.1 wird vermutlich Gen2 zum Einsatz kommen, wodurch Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s möglich wären.

Mit diesem Schritt würde Intel den Mainboardhersteller eine Integration von WLAN und auch USB-3.1-Anschlüssen deutlich vereinfachen und gleichzeitig den Herstellern von Zusatzchips wie beispielsweise ASMedia das Wasser abgraben. Schließlich müssten für diese Schnittstellen dann keine Zusatzchips mehr verlötet werden. Die Spekulationen um eine Integration von USB 3.1 sind nicht neu. Bereits vor einigen Monaten gab es erste Gerüchte und diese scheinen sich nun mit dem immer näherkommenden Start von Coffee Lake zu bestätigen.

Vor allem USB 3.1 in Form von USB Type-C wird als die Schnittstelle der Zukunft gehandelt. Hierüber können die Daten nicht nur besonders schnell übertragen werden, sondern es ist auch eine deutlich höhere Energieübertragung von bis zu 100 Watt möglich. Intel würde mit diesem Schritt also dem aktuellen Trend folgen.

Beim WLAN sprechen die Gerüchte vom ac-Standard. Außerdem soll auch Bluetooth 5.0 mit an Bord sein, womit beispielsweise Eingabegeräte problemlos mit dem Mainboard verbunden werden könnten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar203941_1.gif
Registriert seit: 07.03.2014
Schleswig-Holstein
Leutnant zur See
Beiträge: 1149
Hmmm was stimmt denn nun?

http://www.pcgameshardware.de/Chipsatz-Markt-Thema-131300/News/Intel-Coffee-Lake-Z370-ohne-integriertes-WiFi-und-USB-31-1230880/
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4934
Bluetooth wäre für mich eine noch wichtigere Neuerung. Freue mich schon drauf.

Müssen BT und WLAN eigentlich mit Antennen stets aus dem IO Panel ragen bzw werden dort ab jetzt Mini-Empfänger sein?
#3
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1731
Zitat Sologu;25621552
Hmmm was stimmt denn nun?

Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?


Danke für den Hinweis. Die News wurde entsprechend angepasst/verbessert.
#4
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Diese Features könnten die Verwendung von Intel-Prozessoren günstiger machen und somit preislich zu den kommenden Raven Ridge-APUs für Notebooks von AMD etwas Boden gut machen. Das könnte ein wichtiger Faktor werden, da die Effizienz und besonders die Grafikleistung von Raven Ridge wahrscheinlich besser sein wird.
#5
customavatars/avatar203941_1.gif
Registriert seit: 07.03.2014
Schleswig-Holstein
Leutnant zur See
Beiträge: 1149
Ha unbewusst geholfen, nix zu Danken immer gern :)
#6
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5969
Jetzt im Herbst ein Z370 und dann Anfang 2018 schon wieder ein neuer Z Chipsatz (Z390) ???



Ren goes mad - YouTube

Dann gab es am Sockel 1151 tatsächlich 4 verschiedene "Generationen" ... es sei denn die kommen wirklich mit einem Sockel 1151 v2.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Z390 soll den Z370 einfach ersetzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Erst sollte der Z390 exklusiv die Coffee-Lake-Prozessoren mit acht Kernen beherbergen, dann sollte er komplett eingestampft werden. In den vergangenen Tagen wurde aber deutlich, dass auch die Coffee-Lake-Prozessoren mit acht Kernen auf Mainboards mit Z370-Chipsatz funktionieren sollen, was die... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000 soll mit neuem X570-Chipset mit PCIe 4.0 zur Computex 2019...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    AMD steckt bekanntlich bereits in den Vorbereitungen der kommenden Prozessoren-Generation aus der Ryzen-3000-Series. Die CPUs werden erstmals auf die neue Architektur "Zen 2" setzen, womit der Hersteller noch mehr Leistung bei weniger Verbrauch aus den Chips kitzeln möchte. Neben den neuen CPUs... [mehr]

  • Neuer Chipsatz für Ryzen 2: 400-Series taucht erstmals auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Die Gerüchteküche rund um Ryzen 2 von AMD nimmt immer weiter fahrt auf. Zuletzt kamen Meldungen, dass der Chiphersteller seine nächsten Prozessorengeneration im Februar oder März 2018 ins Rennen schicken könnte. Inzwischen kommen nun auch erste Meldungen rund um neue Chipsätze auf. Während... [mehr]

  • AMDs Z490-Chipsatz soll über vier weitere PCIe-Lanes verfügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Derzeit macht ein fragwürdiges Gerücht die Runde, welches von einem weiteren Chipsatz für AMDs Ryzen-Prozessoren spricht. Dieser soll auf den Namen Z490 hören – ist demnach hinsichtlich der Namensgebung bereits schwierig einzuordnen. Das Gerücht basiert auf einer Präsentationsfolie,... [mehr]

  • Intel soll ursprüngliche Planung für den Chipsatz Z390 aufgegeben haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Derzeit vergeht kaum eine Woche, in der nicht über Intels kommenden Achtkerner auf Basis von Coffee Lake-S oder den neuen Chipsatz Z390 spekuliert wird. Die Gründe dafür liefert das Unternehmen selbst, hat man doch selbst zahlreiche Informationen freiwillig oder unfreiwillig... [mehr]

  • Intel präsentiert neue Thunderbolt-3-Controller mit DisplayPort 1.4

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THUNDERBOLT

    Intel hat die Nachfolger seiner Thunderbolt-3-Controller mit dem Namen Alpine Ridge vorgestellt. Die als Titan Ridge bezeichneten Controller bestehen aus drei Modellen (JHL7540, JHL7340 und JHL7440), die sich hinsichtlich der angebotenen Zusatzfunktionen und Anzahl der Datenkanäle... [mehr]