1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. Tesla: Trotz Corona-Krise neuer Auslieferungsrekord

Tesla: Trotz Corona-Krise neuer Auslieferungsrekord

Veröffentlicht am: von

tesla motorsAktuell werden die USA von der Corona-Pandemie förmlich überrollt. Allerdings scheint es jetzt auch positive Nachrichten zu geben: Der Elektroautobauer Tesla konnte einen neuen Rekord bei der Auslieferung seiner Fahrzeuge vermelden. Wie das Unternehmen bekannt gab, gelang es Tesla im ersten Quartal 2020 insgesamt 88.400 Fahrzeuge an Kunden auszuliefern. Dabei wurden insgesamt 76.200 Model 3 bzw. Y und 12.200 Model S bzw. X geliefert. Der bisherige Rekord des US-amerikanischen Autobauers lag bislang bei knapp 105.000 Elektroautos. Laut Quartalsbericht wurden insgesamt 102.672 Fahrzeuge produziert. Dabei liefen 13.390 Model S bzw. X und 87.282 Model 3 bzw. Y vom Band.

Da die Produktion des Model Y erst im Januar 2020 begann und die Auslieferung im März 2020 folgte, dürften bei den genannten Zahlen in erster Linie Model-3-Fahrzeuge unter die Leute gebracht worden sein. Ob das Model Y in Zukunft auch solch einen großen Erfolg wie das Model 3 verzeichnet, wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Allerdings dürfte sich die Corona-Pandemie negativ auf das nächste Quartalsergebnis auswirken. Das Tesla-Werk in Kalifornien musste bereits aufgrund des Coronavirus (COVID-19) geschlossen werden. Allerdings wurde das Werk in Shanghai wieder geöffnet und die Produktion wird langsam wieder hochgefahren. 

Elon Musk setzt zudem aktuell auf eine kontaktlose Auslieferung der Elektroautos. Via App können die Kunden ihre Fahrzeuge problemlos in Empfang nehmen ohne dabei in Gefahr zu geraten, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Somit ist Tesla trotz diverser geschlossener Werke dabei zumindest die bereits produzierten Elektrovehikel auszuliefern. Sollte die Nachfrage jedoch weiter anhalten, dürfte der Vorrat an Tesla-Modellen recht schnell aufgebraucht sein. Ebenfalls ist nicht davon auszugehen, dass das Werk in Shanghai den Produktionsausfall in den Vereinigten Staaten abfedern kann.