1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. Tesla: Trotz Corona-Krise neuer Auslieferungsrekord

Tesla: Trotz Corona-Krise neuer Auslieferungsrekord

Veröffentlicht am: von

tesla motorsAktuell werden die USA von der Corona-Pandemie förmlich überrollt. Allerdings scheint es jetzt auch positive Nachrichten zu geben: Der Elektroautobauer Tesla konnte einen neuen Rekord bei der Auslieferung seiner Fahrzeuge vermelden. Wie das Unternehmen bekannt gab, gelang es Tesla im ersten Quartal 2020 insgesamt 88.400 Fahrzeuge an Kunden auszuliefern. Dabei wurden insgesamt 76.200 Model 3 bzw. Y und 12.200 Model S bzw. X geliefert. Der bisherige Rekord des US-amerikanischen Autobauers lag bislang bei knapp 105.000 Elektroautos. Laut Quartalsbericht wurden insgesamt 102.672 Fahrzeuge produziert. Dabei liefen 13.390 Model S bzw. X und 87.282 Model 3 bzw. Y vom Band.

Da die Produktion des Model Y erst im Januar 2020 begann und die Auslieferung im März 2020 folgte, dürften bei den genannten Zahlen in erster Linie Model-3-Fahrzeuge unter die Leute gebracht worden sein. Ob das Model Y in Zukunft auch solch einen großen Erfolg wie das Model 3 verzeichnet, wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Allerdings dürfte sich die Corona-Pandemie negativ auf das nächste Quartalsergebnis auswirken. Das Tesla-Werk in Kalifornien musste bereits aufgrund des Coronavirus (COVID-19) geschlossen werden. Allerdings wurde das Werk in Shanghai wieder geöffnet und die Produktion wird langsam wieder hochgefahren. 

Elon Musk setzt zudem aktuell auf eine kontaktlose Auslieferung der Elektroautos. Via App können die Kunden ihre Fahrzeuge problemlos in Empfang nehmen ohne dabei in Gefahr zu geraten, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Somit ist Tesla trotz diverser geschlossener Werke dabei zumindest die bereits produzierten Elektrovehikel auszuliefern. Sollte die Nachfrage jedoch weiter anhalten, dürfte der Vorrat an Tesla-Modellen recht schnell aufgebraucht sein. Ebenfalls ist nicht davon auszugehen, dass das Werk in Shanghai den Produktionsausfall in den Vereinigten Staaten abfedern kann.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Audi E-Tron S und E-Tron Sportback vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI

    Der deutsche Autobauer Audi hat sein Elektroauto-Segment erweitert und stellt den E-Tron S sowie den E-Tron Sportback der Öffentlichkeit vor. Bei beiden Fahrzeugen kommen insgesamt drei Elektromotoren zum Einsatz. An der Vorderachse wurde ein 124-kW-Motor verbaut und an der Hinterachse befinden... [mehr]

  • In drei Jahren: Tesla-Modell für 21.000 Euro soll kommen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem Elon Musk mit Tesla die Autoindustrie revolutioniert und dem Elektroauto zu einer noch nie dagewesenen Beliebtheit verholfen hat, plant der Autobauer nun die nächste Sensation. Wie der Tesla-CEO auf dem "Tesla Battery Day" bekannt gab, beabsichtigt das US-amerikanische Unternehmen in... [mehr]

  • Angriff auf Tesla: Audi plant eigenes Schnelllade-Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI

    Wie der Spiegel berichtet, plant der deutsche Autobauer Audi allem Anschein nach ein europaweites Elektroauto-Ladenetz aufzubauen. Allerdings scheint man bei Audi andere Wege zu bestreiten als dies bei Tesla der Fall ist. Zwar beabsichtigt man das Ladenetz nicht allen Elektroautos zur... [mehr]

  • Tesla liefert auch in der Krise mehr als 90.000 Autos aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Auch wenn in Deutschland die gesamte Autobranche am Stöhnen ist und aufgrund der Corona-Pandemie nach Regierungshilfen schreit, ist es dem US-amerikanischen Autobauer Tesla gelungen, im zweiten Quartal 2020 insgesamt 90.650 Elektroautos auszuliefern. Gebaut wurden zudem 82.000 Stück. Somit... [mehr]

  • Mi Car: Elektroauto von Xiaomi offiziell bestätigt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Bereits seit Jahres gibt es Gerüchte, nach denen der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi plant ins Elektroauto-Geschäft einzusteigen. Immer wieder wurden angebliche Leaks als Fälschungen entlarvt und vom Unternehmen stets dementiert. Doch nun ist es offiziell bestätigt: Xiaomi plant... [mehr]

  • Hongguang Mini in Europa: Elektroauto aus China soll 10.000 Euro kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/H7599D1626C2447288CC73C9B837505F5K

    Das chinesische Unternehmen Wuling machte bereits im Januar und Februar diesen Jahres auf sich aufmerksam. So wurde das Elektroauto-Modell Hongguang Mini innerhalb der zwei Monate über 56.000 Mal verkauft. Damit wurde das Automobil auf einen Schlag das meist verkaufte Elektroauto innerhalb Chinas.... [mehr]