> > > > Porsche stellt den elektrifizierte Taycan der Öffentlichkeit vor

Porsche stellt den elektrifizierte Taycan der Öffentlichkeit vor

Veröffentlicht am: von

posche tycan teaser neuNachdem bereits Anfang Juli dieses Jahres der Porsche Taycan in der freien Wildbahn gesichtet wurde, hat der Stuttgarter Autobauer jetzt die elektrifizierte viertürige Sportlimousine der Öffentlichkeit vorgestellt. Taycan Turbo S und Taycan Turbo heißen die ersten Modelle der neuen Porsche-Baureihe. Beide Fahrzeuge bilden aktuell die Speerspitze der Porsche E-Performance und zählen zu den leistungsstärksten Serienmodellen, die der Sportwagenhersteller derzeit in seinem Produktportfolio führt. Weniger leistungsstarke Varianten des Sportwagens sollen laut Angaben des deutschen Autobauers noch in diesem Jahr folgen. Porsche beabsichtigt bis zum Jahr 2022 insgesamt mehr als sechs Milliarden Euro in die Elektromobilität zu investieren.

In der Topversion Turbo S kommt der Taycan auf bis zu 560 kW (761 PS; Stromverbrauch kombiniert 26,9 kWh/100 km). Der Taycan Turbo auf bis zu 500 kW (680 PS; Stromverbrauch kombiniert 26,0 kWh/100 km). Aus dem Stand beschleunigt der Taycan Turbo S in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Taycan Turbo benötigt dafür 3,2 Sekunden. Die Reichweite beträgt nach WLTP bis zu 412 Kilometer beim Turbo S und bis zu 450 Kilometer beim Turbo. Die Höchstgeschwindigkeit der beiden Elektrofahrzeuge liegt bei 260 km/h.

Der Taycan stellt das erste Serienfahrzeug dar, das mit einer Systemspannung von 800 Volt anstatt der bei Elektroautos üblichen 400 Volt antritt. Dadurch soll das Fahrzeug laut Angaben von Porsche in rund fünf Minuten mit Gleichstrom (DC) im Schnellladenetz Energie für bis zu 100 Kilometer Reichweite - nach WLTP - laden können. Die Ladezeit für fünf bis 80 Prozent SoC (State of Charge/Batterieladung) beträgt bei Idealbedingungen laut Aussagen des Herstellers 22,5 Minuten. Die maximale Ladeleistung (Peak) ist vom Autobauer mit 270 kW angegeben. Die Gesamtkapazität der Performance-Batterie-Plus umfasst 93,4 kWh. 

Porsche bietet im Taycan zudem eine komplett lederfreie Ausstattungsvariante an. Außerdem verfügt das Elektroauto über zwei Kofferräume. Der vordere besitzt ein Fassungsvermögen von circa 81 Liter, der hintere 366 Liter.

Preislich liegt der Taycan Turbo S bei knapp 185.000 Euro und der Turbo bei 152.000 Euro. Beide Fahrzeuge sollen bereits Ende des aktuellen Kalenderjahres ausgeliefert werden und können ab sofort bestellt werden. Allerdings könnten sich die Lieferzeiten verzögern, da bereits vor Veröffentlichung des Fahrzeuges viele Bestellungen des elektrifizierten Taycan eingegangen sind.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (57)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Porsche stellt den elektrifizierte Taycan der Öffentlichkeit vor

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Umweltprämie für Teslas Model S muss zurückgezahlt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) jetzt bekannt gab, wird die Förderprämie für das Tesla-Model-S-Elektrofahrzeug ersatzlos gestrichen. Wer diese bereits erhalten hat, muss die Prämie laut Aussagen des Bundesamtes zurückzahlen. Nachdem das US-amerikanische... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]

  • Sync 3 im Ford Edge 2019 ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FORD_EDGE_2019_TEASER

    Hin und wieder ist es so, dass wir bei Hardwareluxx einmal einen Blick über den Tellerrand werfen und uns mit Technik befassen, die nicht direkt etwas mit den IT-Kernkomponenten zu tun hat. Vor kurzem war es wieder einmal soweit, denn wir konnten Sync 3 zusammen mit dem neuen Ford Edge 2019 in... [mehr]

  • Tesla: Softwareupdate reduziert den Funktionsumfang des Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Allem Anschein nach erhalten alle Tesla-Entry-Level-Model-3-Fahrzeuge, die aktuell noch über einen vollen Funktionsumfang des Range Plus verfügen, ein Downgrade der Systemsoftware. Dies geht aus einer E-Mail hervor, die der US-amerikanische Elektroautobauer an seine Kunden verschickt hat. In... [mehr]