> > > > Android Auto kommt mit neuem Dark-Theme u.v.m.

Android Auto kommt mit neuem Dark-Theme u.v.m.

Veröffentlicht am: von

googleLaut dem Suchmaschinenriesen Google gibt es diverse Dinge, an die man denken muss während man sich auf dem Fahrersitz seines Fahrzeuges befindet. Dazu gehören laut Google unter anderem die Wegbeschreibung seines gewünschten Zielortes oder aber die Frage, wie man am besten online bleibt während der Fahrt. Dies war laut Aussagen des Suchmaschinenkonzerns der Grund, warum Android Auto entwickelt wurde. So soll dieses das Fahrerlebnis nicht nur einfacher, sondern auch sicherer machen. Mittlerweile arbeitet Google bereits seit fünf Jahren an Android Auto und unterstützt aktuell mehr als 500 Automodelle von 50 verschiedenen Markenherstellern.

Aus diesem Grund gab der US-amerikanische Konzern bekannt, dass im Sommer des aktuellen Kalenderjahres ein neues Design für Android Auto veröffentlicht wird. Dies soll für alle mit Android Auto kompatiblen Fahrzeuge verfügbar sein. Mit der neuen Benutzeroberfläche können die Nutzer sich auf einen Blick nützliche Informationen anzeigen lassen. Die neue Oberfläche soll darüber hinaus die üblichen Aufgaben während der Fahrt vereinfachen.

Laut Google wird Android Auto die eigenen Medien wiedergeben und die favorisierte Navigations-App starten, sobald das Fahrzeug gestartet wird. Ebenfalls soll es möglich sein, via "Hey Google" zu einem neuen Ort zu navigieren. In der Navigationsleiste sollen zudem Abbiegehinweise angezeigt werden und sich Apps und das eigene Smartphone steuern lassen. Das neue Benachrichtigungscenter zeigt die letzten Anrufe, Nachrichten und Alarme an. 

Das aktualisierte Design kommt laut Google ebenfalls mit einem Dark-Theme und soll über neue, besser lesbare Schriftarten verfügen. Ebenfalls wird es möglich sein, dass sich Android Auto automatisch dem entsprechenden Bildschirm anpasst und dadurch weitere Elemente anzeigt, wenn das Fahrzeug über ein breites Display verfügt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehr als 400 km Reichweite: Der Audi e-tron fährt noch 2018 ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Gut drei Jahre nach der ersten Studie hat Audi sein erstes Elektro-SUV vorgestellt. Das e-tron getaufte Modell soll in erster Linie mit Tesla, Jaguar und Mercedes-Benz konkurrieren, dürfte aber auch als Wegbereiter für diverse weitere Elektrofahrzeuge aus Ingolstadt fungieren. Zum Start, der noch... [mehr]

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Model 3 Performance Dual Motor AWD: Tesla zielt auf BMWs M3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MODEL_3

    Lange vor dem Erreichen des eigenen Produktionsziels hat Tesla zwei weitere Varianten des Model 3 angekündigt. Beide werden preislich über den bisher verfügbaren Modellen liegen, aber über keine größere Reichweite verfügen. Stattdessen sollen sie sportlich ambitionierte Fahrer locken.... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Umweltprämie für Teslas Model S muss zurückgezahlt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) jetzt bekannt gab, wird die Förderprämie für das Tesla-Model-S-Elektrofahrzeug ersatzlos gestrichen. Wer diese bereits erhalten hat, muss die Prämie laut Aussagen des Bundesamtes zurückzahlen. Nachdem das US-amerikanische... [mehr]

  • Hypermiling-Rekorde mit einem Tesla Model S und autonomen Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEXTMOVE

    Beim Hypermiling geht es darum, mit einem gefüllten Tank oder im Falle eines Elektrofahrzeugs mit einem gefüllten Akku eine möglichst große Strecke zurückzulegen. Das Unternehmen NextMove hat sich auf das Verleihen von Elektrofahrzeugen spezialisiert und auf der DEKRA-Teststrecke im... [mehr]