1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. BMW i2 soll für unter 30.000 Euro kommen

BMW i2 soll für unter 30.000 Euro kommen

Veröffentlicht am: von

bmw

Wie jetzt bekannt wurde, arbeiten die Autohersteller BMW und Daimler gemeinsam an einer Plattform für Elektrofahrzeuge. Ein gemeinsames Elektroauto ist ebenfalls bereits in Planung. Der i2 soll aus der genannten Kooperation entwachsen und für unter 30.000 Euro auf dem Markt angeboten werden. Allerdings erscheint der i2 erst im Jahr 2024. Die Reichweite des Fahrzeuges soll bei circa 300 km liegen. Anschließend beabsichtigt Daimler, die entwickelte Architektur weiter zu verwenden und jährlich 500.000 Fahrzeuge auf dieser Basis zu vertreiben. Auch wenn sich die Verkaufszahlen bei Elektrofahrzeugen immer sehen lassen können, so sollte doch in Betracht gezogen werden, dass es bereits jetzt zu Lieferengpässen bei den Akkus kommt. So verzögern sich bei Audi oder Mercedes nicht grundlos die Produktionen und somit verringert sich auch die Stückzahl der Fahrzeuge, die im Jahr hergestellt werden können. Solange es hier nicht bald eine Lösung geben wird, können solche Zahlen lediglich als Wunschdenken abgestempelt werden.

Des Weiteren gibt es erste Zugeständnisse beim neuen BMW i4 seitens des Herstellers. Bei dem besagten Vehicle handelt es sich um ein viertüriges Coupé, welches ab dem Jahr 2021 produziert werden soll. Zudem gibt es auch erste Details über den iNext Crossover. So sollen beide Elektroautos über eine Reichweite von mehr als 600 km nach WLTP verfügen.

Die vielen Kooperationen, wie in diesem Fall zwischen BMW und Daimler, oder auch der Modulare Elektrifizierungsbaukasten (MEB) von Volkswagen sind ein klares Zeichen dafür, dass man die Elektrifizierung der Automobilbranche mit großen Schritten voran treiben möchte. Ebenfalls haben die alteingesessenen Branchenriesen so langsam aber sicher verstanden: Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla möchte sein Supercharger-Netzwerk massiv ausbauen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_2019

    Tesla plant eine massive Erweiterung seines Supercharger-Netzwerkes. Darauf deuten viele kürzlich erschienene Jobanzeigen für Design-Manager der neuen Supercharger-Standorte hin. Die Expansion soll offenbar noch vor der Öffnung des Schnelllade-Netzwerks für andere Elektroauto-Hersteller am Ende... [mehr]