> > > > Telekom startet noch im Dezember mit Ladestrom für E-Autos

Telekom startet noch im Dezember mit Ladestrom für E-Autos

Veröffentlicht am: von

deutsche telekomBereits vor längerer Zeit hat die Deutsche Telekom angekündigt, ein eigenes Ladenetz über die eigenen Verteilerkästen aufzubauen. Damit soll den Besitzern von Elektro-Autos die Möglichkeit geboten werden, das Fahrzeug an zahlreichen Standorten mit neuer Energie zu versorgen. Noch in diesem Monat wird die Telekom die bereits errichteten Ladestationen freischalten.

Private Nutzer können dann ab dem 17. Dezember ihren Stromer mit neuer Energie versorgen. Hierfür wird allerdings eine Authentifizierung nötig sein. Dies wird über eine RFID-Karte zusammen mit einer App erfolgen. Die Gebühren für das Aufladen rechnet die Telekom dabei nach Zeit und nicht nach Energie ab. Pro Minute Ladezeit wird der Konzern 4 Cent verlangen. Unabhängig wie schnell sich das Auto an der Station laden lässt und wieviel Strom über die Leitung fließt. Eine Grundgebühr wird dabei nicht fällig, womit der Nutzer nur die tatsächliche Ladezeit bezahlen muss.

Die Zahlung wird nach der Registrierung monatlich erfolgen. Der Kunde muss hierfür einen Vertrag mit der Telekom schließen, geht dabei jedoch keinerlei Verpflichtungen ein. Zudem kann dieser jederzeit wieder gekündigt werden. 

Um den Start etwas anzukurbeln wird die Telekom noch bis zum 31. März 2019 den Preis halbieren. So zahlen Kunden die vergünstigte Gebühr von 2 Cent pro Lademinute. Zudem erhalten interessierte Anwender, die sich bis Ende Januar für die Lademöglichkeit registrieren, insgesamt 99 Freiminuten. 

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Telekom startet noch im Dezember mit Ladestrom für E-Autos

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Tesla Semi Prototyp an Pixars Hauptquartier gesichtet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    In der Hauptzentrale des CGI-Spezialisten Pixar wurde jetzt ein Prototyp des neuen Tesla Semi gesichtet. Der LKW der Klasse 8 soll laut Aussagen von Tesla eine Kapazität von 80.000 Pfund besitzen und in zwei Versionen angeboten werden. Zum einen mit einer Reichweite von 300 Meilen und zum anderen... [mehr]

  • Umweltprämie für Teslas Model S muss zurückgezahlt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) jetzt bekannt gab, wird die Förderprämie für das Tesla-Model-S-Elektrofahrzeug ersatzlos gestrichen. Wer diese bereits erhalten hat, muss die Prämie laut Aussagen des Bundesamtes zurückzahlen. Nachdem das US-amerikanische... [mehr]

  • Sync 3 im Ford Edge 2019 ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FORD_EDGE_2019_TEASER

    Hin und wieder ist es so, dass wir bei Hardwareluxx einmal einen Blick über den Tellerrand werfen und uns mit Technik befassen, die nicht direkt etwas mit den IT-Kernkomponenten zu tun hat. Vor kurzem war es wieder einmal soweit, denn wir konnten Sync 3 zusammen mit dem neuen Ford Edge 2019 in... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]