> > > > Gigabyte verkauft RGB-RAM mit neuer automatischen OC-Funktion

Gigabyte verkauft RGB-RAM mit neuer automatischen OC-Funktion

Veröffentlicht am: von

gigabyte logo

Gigabyte hat jetzt die automatische Übertaktungsfunktion "Memory Boost" der Öffentlichkeit vorgestellt. Besagte Funktion kommt erstmals bei den neuen 16-GB-Kits der Aorus-RGB-Serie der zweiten Generation zum Einsatz. 

Dies bedeutet, dass Besitzer des Aorus-Z390- sowie des Aorus-X570-Motherboards in der Lage sind, die Frequenz des Speichers mit der neuen Funktion auf bis zu 3.733 MHz anzuheben. Somit ist es nicht mehr nötig, dies manuell zu machen – also eine Art weiteres XMP-Profil. Somit richtet sich das neue Feature eher an unerfahrene Nutzer, die schnell und einfach ihren Arbeitsspeicher übertakten wollen. 

Natürlich darf beim neuen Gigabyte-RAM-Kit die passende Beleuchtung nicht fehlen. Aus diesem Grund hat der Hersteller diese nochmals verbessert, indem Gigabyte bei den 39 mm hohen Riegel 12 LEDs verbaut hat. Außerdem gibt es noch einen neuen Wave2-Rainbow-Effekt.

Besagtes Kit ist mit zwei 8-GB-Riegeln verfügbar. Zudem lässt sich das Kit mit zwei Dummys erwerben. Dies bedeutet, dass die Dummys dafür sorgen, dass alle vier RAM-Steckplätze belegt sind. Jedoch sind nur zwei RAM-Bausteine aktiv. Die restlichen dienen lediglich der Optik und können nur farbenfroh leuchten. Über Sinn und Zweck lässt sich an dieser Stelle sicherlich streiten. Jedoch scheint es hierfür einen Markt zu geben und manche PC-User legen großen Wert auf das Aussehen ihres Rechners. Rein von der Optik lassen sich die Attrappen nicht von den echten unterscheiden. Wie viel die Dummys jedoch kosten werden ist bislang noch unbekannt.

Ebenfalls ist unklar, für welchen Preis das normale Kit, bestehend aus zwei echten 8-GB-RAM-Riegeln, angeboten werden wird. Jedoch versichert Gigabyte, dass die Sets in Kürze im Einzelhandel eintreffen werden. Somit sollte die Bekanntgabe der unverbindlichen Preisempfehlung bald erfolgen.