> > > > Corsair stellt 32-GB-Module des Vengeance LPX DDR4 vor

Corsair stellt 32-GB-Module des Vengeance LPX DDR4 vor

Veröffentlicht am: von

corsairCorsair baut sein Portfolio der Vengeance-LPX-DDR4-Serie weiter aus. Wie das Unternehmen mitteilt, wird man künftig Module mit einer Kapazität von 32 GB erwerben können. Dadurch können Nutzer ihr System mit einer besonders hohen Speicherkapazität ausrüsten und für speicherintensive Anwendungen optimieren. 

Die Module mit 32 GB Kapazität stehen in verschiedenen Kits und Geschwindigkeiten zur Verfügung. Das Kit mit 1, 2, 4 oder sogar 8 Modulen wird mit 2.400 MHz und 2.666 MHz in den Handel kommen. Wer eine höhere Geschwindigkeit möchte, kann die Module mit 3.000 MHz erwerben. Hier stehen entweder das Einzelmodul oder ein Kit aus zwei Speicherriegeln zur Auswahl. Durch die hohe Kapazität kann je nach Mainboard und DDR4-Steckplätzen eine Gesamtkapazität von 128 oder gar 256 GB erreicht werden. 

Die Module der Serie Vengeance LPX werden mit einem Heatspreader aus reinem Aluminium ausgestattet, um die versprochene Leistung mithilfe einer niedrigen Temperatur der Speicherchips jederzeit zur Verfügung zu haben. Außerdem kann zwischen verschiedenen Farben gewählt werden.

Preise für den Vengeance LPX mit 32 GB hat Corsair in seiner Pressemitteilung nicht genannt. Jedoch hat die Auslieferung bereits begonnen und die Module dürften zeitnah in den Regalen der Händler zu finden sein.

Social Links

Kommentare (30)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 3000 trifft Samsung, Micron und Hynix

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ACED5F2EF6A940BB85CF3A603D90D5F9

    Seit dem Launch der Ryzen-3000-Prozessoren sind nun schon einige Wochen vergangen und die neuen Prozessoren erfreuen sich einer sehr großen Beliebtheit auch hier im Forum. Einige Hersteller haben seitdem neue Arbeitsspeicher Modelle speziell für die neuen Ryzen-Prozessoren und X570-Mainboards... [mehr]

  • RAM-Test mit AMD Ryzen: Das bringen hohe Taktraten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_RAM_TEST_003_LOGO

    Es ist inzwischen kein Geheimnis mehr, dass eine hohe RAM-Taktfrequenz in Verbindung mit AMDs Ryzen-Prozessoren auch zu einer spürbar höheren Performance führt. Nicht ohne Grund sind die AM4-Prozessoren nativ auf DDR4-2933 spezifiziert. Um einen Überblick zu schaffen, wollen wir die... [mehr]

  • Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4-3600 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR-DOMINATOR-RGB

    Auf der CES stellte Corsair erstmalig die neue LED-Technologie "Capellix" vor. Die Key-Features sind schnell aufgezählt: Zum einen lassen sich die neuen LEDs platzsparender verbauen und sie leuchten heller - oder sind bei gleicher Leuchtkraft deutlich sparsamer. Perfekt geeignet sind sie... [mehr]

  • Erste Samsung A-Die-Module im Handel aufgetaucht (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-DDR4

    Im Frühjahr kündigte sich an, dass Samsung die Fertigung der beliebten B-Die-Speicherchips einstellen wird. Sind die Lager geleert, werden auch die Arbeitsspeicher-Hersteller irgendwann keine entsprechenden Module mehr anbieten können. Zuletzt präsentierte G.Skill neue 64-GB-Kits mit DDR4-4300... [mehr]

  • Inklusive Samsung A-Die: Erste Eindrücke der 16 Gbit ICs (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-B-DIE

    Die Samsung B-Dies waren bei allen Besitzern beliebt, werden aber nicht mehr hergestellt. Also geht die Suche nach den Alternativen los. Im Zusammenspiel mit den Ryzen-3000-Prozessoren haben wir uns die Ergebnisse mit verschiedenen Speicherchips angeschaut. Nun wollen wir uns mit den 16 Gbit ICs... [mehr]

  • Aura Sync Plugin für Corsair iCUE

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR-DOMINATOR-RGB

    Wie das US-amerikanische Unternehmen Corsair jetzt bekannt gegeben hat, sind die RGB-Speicher inklusive der Dominator Platinum RGB-Serie des Herstellers ab sofort mit Aura Sync von Asus kompatibel. Dadurch ist es möglich, die RGB-Beleuchtung nun auch mit Corsair-Hardware zu synchronisieren. Laut... [mehr]