> > > > Preise für Arbeitsspeicher sollen nochmals um 20 Prozent fallen

Preise für Arbeitsspeicher sollen nochmals um 20 Prozent fallen

Veröffentlicht am: von

g.skill tridentzrgb logoDie Preise für Arbeitsspeicher fallen bereits seit Monaten und anscheinend ist ein Ende nicht in Sicht. Geht es nach den Marktforschern von DRAMExchange, wird der Preis für Arbeitsspeicher im Laufe des ersten Quartals nochmal einmal um etwa 20 % nach unten rutschen. Bisher ging man von einem Rückgang in Höhe von rund 15 % aus, doch aufgrund schwacher Nachfrage und gleichzeitig hohen Lagerbeständen soll der Preis sich noch weiter reduzieren als bisher angenommen. 

So soll beispielsweise ein Modul mit 8 GB im Laufe des ersten Quartals für rund 55 US-Dollar erworben werden können. Auch in den darauffolgenden Quartalen sei keine Erholung der Preise in Sicht. Es könnte sogar sein, dass die Preise im Laufe des Jahres noch weiter fallen werden. Wer also aktuell auf der Suche nach neuem Arbeitsspeicher ist, braucht nach Meinung von DRAMExchange nicht in Hektik zu verfallen und kann den Markt weiterhin in Ruhe beobachten.

Um die Preise nicht zu weit absacken zu lassen, sollen die Hersteller von DRAM die geplanten Investitionen bei der Produktion für 2019 zurückfahren. Damit soll die Produktionsausbeute nicht weiter ansteigen. Neben den Preisen von Arbeitsspeicher ist dieser Trend außerdem bei SSDs erkennbar. Dort wird ebenfalls aufgrund der hohen Produktionskapazitäten im Verlauf des aktuellen Jahres ein weiterer Rückgang um sogar bis zu 50 % der Preise erwartet.

Käufer werden sich über die Entwicklung sicherlich freuen, während die Hersteller womöglich von dieser Entwicklung weniger begeistert sind.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.33

Tags

Kommentare (30)

#21
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1252
Zitat Plutonien;26759160
Das hätte ich nicht einmal für den Preis bestellt viel zu teuer und billiger wird es gegenwärtig meiner Meinung nach nicht wirklich.
32 GB Ram Kit 3800 Mhz würde ich vielleicht so um die 180€, auf keinem Fall mehr, eventuell noch gerade so, kaufen.


Dann zeig doch mal das 180€ 32GB 3800 Mhz Ram Kit als SO-DIMM. :)
#22
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2056
Sehr schön. Brauch immer noch 4x, bzw. 8x 16GB ECC reg DDR-4. Im Moment läuft der Server im Notbetrieb mit 32 GB, was eigentlich früher schon hinten und vorne nicht ausgereicht hatte. Im alten Server hatte ich 64GB verbaut; würde mir heute eigentlich auch reichen. Aber 128 GB steht definitiv auf der "will haben Liste".

Gerade auch weil jetzt ein unerwartets Projekt dazu gekommen ist, muss ich jetzt ein anderes zurückstellen. Läuft nur das Nötigste gerade:

[ATTACH=CONFIG]456356[/ATTACH]
#23
Registriert seit: 03.12.2018

Matrose
Beiträge: 27
Da kann man nur hoffen, dass Intel weiter Fertigungsprobleme hat und dadurch die Speicherhersteller weiter auf ihren teuren Chips rumsitzen, sodass sie schneller günstiger werden. ;)
#24
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Leutnant zur See
Beiträge: 1160
Das liegt doch nicht an den Fertigungsproblemen von Intel...
#25
Registriert seit: 30.11.2018

Matrose
Beiträge: 14
Zitat Ceiber3;26759182
... zeig doch mal das 180€ 32GB 3800 Mhz Ram Kit als SO-DIMM. :)

Du solltest den Satz richtig lesen, da steht nichts von SO-DIMM, was soll das denn sein.:confused:
Ich muss da nichts zeigen. Ich will damit sagen das der Preis von 290€ für mich einfach zu teuer ist.
Muss nun wirklich nicht sein.:)
#26
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1252
Du hast gemeint das dieser Ram also das 3800 Mhz Kit zu teuer gewesen wer und du es für 280€ nicht gekauft hättest, sondern vielleicht max 180€.
Es gibt nur kein SO-DIMM Kit mit 3800 Mhz für um die 180€. Mit 287€ war es für heutige Zeit echt günstig, normal Preis des 32 GB SO-DIMM Kit liegt bei 450 bis 500€.
Momentan gibt es das Kit wieder für 400€ was immer noch 50€ günstiger ist als normal. Und SO-DIMM sind die kleinen Ram Riegel für Notebooks oder manche mini ITX Boards.
Logisch ist auch das normaler DIMM Ram günstiger ist als SO-DiMM, da 3800 MHz bei SO-DIMM schon alles andere als normal ist.
Und jeder ist halt anders, andere geben im Monat hunderte € für Alk oder Zigaretten aus, und andere wiederum kaufen sich halt teuer guten Ram, Grafikkarten, CPU, Felgen usw. :)
#27
Registriert seit: 19.12.2017
Vienna
Matrose
Beiträge: 28
Aktuell scheint es ja so das überall die Preise etwas fallen. Gut das ich noch nicht begonnen habe mir neue HW zu kaufen :)
Auch wenn es mir schon in den Fingern juckt entlich wieder ein gutes System zusammen zu stellen.
Ich weiß den Richtigen Zeitpunkt gibt es eh nicht wirklich aber denk dieses Jahr werde ich alles nach und nach austauschen :)
#28
Registriert seit: 26.12.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 132
Kann da einer mal ein Beispiel, für sinkende Preise, einstellen? Ich seh überall nur sinkende Preise im Bereich fiftycent. :(
#29
Registriert seit: 30.11.2018

Matrose
Beiträge: 14
Zitat Ceiber3;26760459
Mit 287€ war es für heutige Zeit echt günstig, normal Preis des 32 GB SO-DIMM Kit liegt bei 450 bis 500€.
Momentan gibt es das Kit wieder für 400€ was immer noch 50€ günstiger ist ...

Du magst aus Deiner Sichtweise ja recht haben, ich persönlich bleibe aber bei meiner Meinung
und sage, davon lasse ich mich auch nicht abbringen, es ist zu teuer.:)
Übrigens müssen 450 bis 500.-€ erst einmal verdient sein und als Rentner ist es erst recht nicht
so leicht einfach mal so ein paar Hunderter aus den Ärmeln zu schütteln.
#30
Registriert seit: 06.10.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4418
haha dann muss er eben schneller sein das er gewinnt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

    Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

  • Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

    Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

  • Schnelle Samsung-Dies: Patriot Viper RGB DDR4-3200 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PATRIOT_VIPER_RGB_3200

    Fünf Geschwindigkeitsstufen, zwei Farben, vier kompatible Beleuchtungssysteme: Mit dem neuen Arbeitsspeicher der Viper-RGB-Familie will Patriot es allen Nutzern eines Desktop-PCs Recht machen. Doch die Kalifornier versprechen nicht nur den reibungslosen Betrieb in Hinblick auf... [mehr]

  • Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

    Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

  • Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

    Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]

  • Gewinnspiel: G.Skill Trident Z mit RGB-Beleuchtung zu gewinnen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

    Spielerechner mit RGB-Beleuchtung sind voll im Trend. Inzwischen lässt sich nahezu jede Komponente – angefangen beim Mainboard, der Grafikkarte bis hin zur Kühlung – mit den farbenfrohen Leuchtdioden bestücken und mit der passenden Software aufeinander abstimmen, wie wir in unserem... [mehr]