> > > > Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

Veröffentlicht am: von

appleipad2018Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen scheint sich zu bestätigen, denn laut den ersten Messungen bei Geekbench erreicht der Chip eine hohe Punktzahl.

Demnach soll der Apple A12X Bionic etwa auf dem Niveau des mobilen Prozessors Intel Core i9-8950HK aus dem MacBook Pro liegen. Allerdings gilt hier zu beachten, dass es sich bei Geekbench vor allem um einen Benchmark für mobile Geräte handelt. Damit ist ein Vergleich mit klassischen Prozessoren eher ungeeignet. Trotzdem zeigt der Eintrag, dass Apple mit dem Chip tatsächlich eine hohe Leistung bereitstellt.

Im Single-Core-Test erreicht der A12X rund 5.000 Punkte, während im Multi-Core-Benchmark rund 18.000 Punkt gemessen werden. Je nach Auslastung kommen beim A12X entweder vier energiesparende- oder vier Performance-Rechenkerne zum Einsatz. Vergleicht man die Werte mit dem etwas älteren Apple A10X Fusion zeigt sich ein hoher Unterschied zwischen den Benchmarks. Der A10X brachte es im Single-Core-Test auf rund 4.000 Punkte, beim Multi-Core-Test auf rund 9.500 Zähler und damit deutlich weniger als beim neusten Modell. 

Ob sich die Leistungssteigerung auch im Alltag bemerkbar machen wird, bleibt abzuwarten. Dies werden wohl erst die ausführlichen Tests des iPad Pro nach dem Start am 7. November zeigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar56518_1.gif
Registriert seit: 23.01.2007
nähe FFM
Kapitän zur See
Beiträge: 3937
Je nach Auslastung kommen beim A12X entweder vier energiesparende- oder vier Performance-Rechenkerne zum Einsatz.

Das stimmt so nicht, war bis zum letzten SoC so, Apple hat in der Keynote gesagt das nun sogar alle Cores gleichzeitig genutzt werden können.
#7
Registriert seit: 08.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 939
Zitat Dj3K;26611758
Kann man bestimmt gut Diablo drauf spielen.

Gnihihihihi ;)


Wer will schon Diablo 4... d3 on mobile!... oh wait. RIP
#8
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2746
Jeder halbwegs informierte Nutzer weiß doch, dass Geekbench Vergleiche zwischen mobilen und x86 CPUs vollkommener Blödsinn sind.
Warum also wird hier in dem Artikel überhaupt auf dieses Ergebnis eingegangen?
Das kann man sich schenken!

Interessant ist lediglich der Vergleich zwischen A10X und A12X, nichts weiter.
#9
customavatars/avatar190772_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1686
A12X in Kombination mit Vega im MacBook, wäre das nicht was?
#10
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 5415
Zitat Dj3K;26611758
Kann man bestimmt gut Diablo drauf spielen.

Gnihihihihi ;)


http://Playdiablo4.com ? ^^
#11
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3022
Zitat Darkseth;26612440
http://Playdiablo4.com ? ^^


Endlich ist es raus, und dann noch kostenlos! ;)
#12
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1152
Zitat Cheesage;26611799
Je nach Auslastung kommen beim A12X entweder vier energiesparende- oder vier Performance-Rechenkerne zum Einsatz.

Das stimmt so nicht, war bis zum letzten SoC so, Apple hat in der Keynote gesagt das nun sogar alle Cores gleichzeitig genutzt werden können.


Das wurde bereits mit dem A11 eingeführt. Entweder-oder gab's bei A10 und A10X.
#13
Registriert seit: 24.05.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4354
Früher habe ich das auch so verglichen, aber das kann doch auch nicht wirklich sein, das ist immer noch ein Tablet-SoC der grob geschätzt maximal 4Watt ziehen darf und dann soll er mit ausgewachsenen Intel 45Watt Sechskernern mithalten und das auch noch bei deutlich geringerem Takt?

Dann wäre der x86-Bereich schon ein ziemliches Trauerspiel...
#14
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4836
Zitat Artikel
Demnach soll der Apple A12X Bionic etwa auf dem Niveau des mobilen Prozessors Intel Core i9-8950HK aus dem MacBook Pro liegen.


So einen Satz zu bringen zeigt entweder, dass der Autor entweder absolut keine Ahnung hat oder den Apple-Fanboy raushängen lässt... oder beides. Da hilft auch der Satz danach nicht mehr.
#15
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4829
Zitat SynergyCore;26614502
Früher habe ich das auch so verglichen, aber das kann doch auch nicht wirklich sein, das ist immer noch ein Tablet-SoC der grob geschätzt maximal 4Watt ziehen darf und dann soll er mit ausgewachsenen Intel 45Watt Sechskernern mithalten und das auch noch bei deutlich geringerem Takt?

Dann wäre der x86-Bereich schon ein ziemliches Trauerspiel...


Bei dem Thema ist es ziemlicher Schmarn die Leistungsfähigkeit pauschal nur von einer Anwendung wie Geekbench abzuleiten.

Ich schätze der A12X darf kurzzeitig(!) schon mal bis zu 10-12W ziehen. In Multi-Core Szenarien kommt er damit natürlich nicht an x86-CPUs mit 45W TDP oder mehr heran - auch wenn die Punkte in Geekbench da etwas anderes suggerieren. Aber in Single-Core Szenarien dürfte man nicht allzu weit weg von einer aktuellen x86-CPU sein, da hier die Leistungsaufnahme sehr viel weniger limitiert. Apples CPU-Design ist bei Pipeline und Cache deutlich breiter als z.B. Kaby-Lake. In gut optimierten Anwendungen sollte man dann schon sehr nahe beieinander sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Amazon Fire HD 10 Kids Edition im Test: FreeTime macht den Unterschied

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_HD_10_KIDS_EDITION

    Während Smartphone und Tablet aus dem Leben von Erwachsenen kaum noch wegzudenken sind, stehen sie als Eltern vor einem Dilemma. Denn auf die Frage, ab wann man seinen Kindern den Zugang zu eben diesen Geräten erlauben und ermöglichen sollte, gibt es keine allgemein gültige Antwort. Mit der... [mehr]

  • Neues iPad Pro 2018 soll sich leicht verbiegen lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Seit Anfang November können Käufer das neue iPad Pro von Apple erwerben. Apple hat dem Tablet nicht nur FaceID spendiert, sondern auch den Rahmen rund um das Display verkleinert und auch das Design des Gehäuses verändert. Das neue Design des Gehäuses ist im Vergleich zu den Vorgängern... [mehr]

  • Das neue iPad Pro bekommt Typ-C, Face ID und wird schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Wie erwartet hat Apple am Nachmittag neben dem neuen MacBook Air und der längst überfälligen Neuauflage des Mac Mini auch die nächste Generation des iPad Pro vorgestellt. Dieses setzt auf ein komplett überarbeitetes Gehäuse, dessen Design an das alte iPhone 5 erinnert und einen... [mehr]

  • Apple: Neues iPad Pro kann bereits verbogen ausgeliefert werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple hat vor wenigen Wochen ein neues iPad Pro vorgestellt und dem Tablet neben einer neuen Technik auch ein überarbeitetes Design verpasst. Kurz nach dem offiziellen Startschuss gingen Berichte durch die Presse, dass das neue iPad Pro sich besonders leicht verbiegen lassen... [mehr]

  • Reparaturprogramm: Microsoft tauscht Surface 4 Pro mit flackerndem Display aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

    Manche Käufer eines Surface 4 Pro von Microsoft haben mit einem flackernden Display zu kämpfen. Dieser Fehler ist auch Microsoft bekannt. Das Unternehmen kann den Fehler allerdings nicht mit einem Software-Update beheben und hat deshalb nun ein kostenloses Austauschprogramm... [mehr]