> > > > Galaxy Tab S3: Samsung ruft Premium-Preise für Android-Tablet auf

Galaxy Tab S3: Samsung ruft Premium-Preise für Android-Tablet auf

Veröffentlicht am: von

samsung tab s3 teaser

Trotz der Verspätung des Galaxy S8 stand Samsung auf dem MWC nicht mit leeren Händen da. Den Platz des Smartphones nahm mit dem Galaxy Tab S3 ein neues Android-Tablet ein. Mit rund zweiwöchiger Verspätung wurde nun auch dessen Preis verraten, der den Premium-Anspruch unübersehbar unterstreicht.

Dass die Anschaffung nicht ganz günstig werden würde, stellte das Unternehmen schon in Barcelona in Aussicht. Und tatsächlich entsprechen die beiden unverbindlichen Preisempfehlungen dem, was im Gespräch angedeutet wurde. Mit 679 Euro wird die WLAN-Version des Galaxy Tab S3 zu Buche schlagen, wer Wert auf ein LTE-Modem legt, muss 769 Euro einplanen.

Beide Versionen des Galaxy Tab S3 verfügen über ein 9,7 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit 2.048 x 1.536 Pixeln, das HDR-tauglich ist; sowohl Dolby Vision als auch HDR10 werden unterstützt. Der Arbeitsspeicher umfasst 4 GB, der 32 GB große interne Speicher kann mittels microSD-Karte erweitert werden. Genügend Rechenleistung soll Qualcomms nicht mehr ganz frischer Snapdragon 820 liefern.

Zur weiteren Ausstattung gehören zwei Kamera mit 13 und 5 Megapixeln auf der Rück- und Vorderseite, ac-WLAN, Bluetooth 4.2, USB Typ-C (USB 3.1 Gen 1) sowie die Unterstützung aller wichtige Satellitenortungs-Systeme einschließlich Galileo. Der Akku fasst 6.000 mAh, soll bei der Videowiedergabe bis zu zwölf Stunden durchhalten und dank Schnellladefunktion innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit wieder gefüllt sein. Gleich vier Lautsprecher versprechen guten Klang, die Unterstützung des S Pen, den man vom Galaxy Note kennt, soll hingegen bei der Eingabe von Texten oder Skizzen helfen.

Das 237,3 x 169,0 x 6,0 mm große und etwa 430 g schwere Gehäuse besteht im Wesentlichen aus Aluminium und Glas, letzteres bedeckt auch die Rückseite. Optisch ähnelt das Galaxy Tab S3 dem Galaxy Tab S2, das es allerdings nicht ersetzen soll. Samsung plant zumindest vorerst, beide Versionen parallel anzubieten, das neue Tablet soll das Portfolio nach oben hin abrunden. Wer sich bis zum 23. März für den Kauf des Geräts entscheidet, erhält das Book Cover Keyboard im Wert von knapp 130 Euro, das auch als Stütze und Hülle funigert, kostenlos hinzu. Mit der Auslieferung will Samsung am 24. März beginnen.

Weiterhin ohne konkreten Preis und Termin muss die zweite MWC-Neuheit der Südkoreaner auskommen. Zum Windows-10-basierten Galaxy Book heißt es nach wie vor, dass der Verkaufsstart Mitte 2017 erfolgen soll. Für die Version mit 10,6 Zoll großem IPS-Display und Core-m-Prozessor hatte man in Barcelona einen Preispuntk von etwa 1.000 Euro in Aussicht gestellt. Teurer soll hingegen das Modell mit 12 Zoll großem Super-AMOLED-Display und Core i5 ausfallen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.67

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3758
Das Gewicht des Tablets wäre ja mal interessant, wenn das Case alleine schon ein Pfund wiegen soll.
#2
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1209
bei den preisen kann ich mir schwer vorstellen das samsung die teile verkauft. da ist ja apple billiger.
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Zumindest gibt es endlich mal wieder was neues auf dem Tablet Markt.
#4
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 254
Zitat QUAD4;25394545
bei den preisen kann ich mir schwer vorstellen das samsung die teile verkauft. da ist ja apple billiger.


Und niemand darf teurer sein als Apple, weil die die besten Produkte bauen? Sorry, aber wenn ich hier ein Produkt mit Stiftunterstützung, richtigem Core-Prozessor und sogar einem vollwertigen OS (nicht wie bei Apple) habe, womit ich sogar produktiv arbeiten kann, darf ich auch teurer sein. Das hier spielt in einer anderen Liga, da kann Apple seit Jahren nicht mithalten. Die größten Innovationen von denen waren die Änderungen der Display-Diagonalen :haha:
#5
Registriert seit: 08.11.2015
mordor deutschlands.
Oberbootsmann
Beiträge: 911
ich lese da snapdragon 820. also nix mit intel cpu, nix mit x86, nix mit windows.
dafür 770€? knackig, aber wen das gesamtpaket überzeugt, der soll ruhig zugreifen.

x86 tablets mit windows, welche mich überzeugt hätten hab ich übrigens noch keines gesehen.
für ulp cpus ist so ein windows einfach viel zu fett. als würde ein 250gk schrank auf einem 25er mofa sitzen und sich wundern warum er damit nicht die wurst vom teller zieht.
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Zitat n0dder;25395428
ich lese da snapdragon 820. also nix mit intel cpu, nix mit x86, nix mit windows.
dafür 770€? knackig, aber wen das gesamtpaket überzeugt, der soll ruhig zugreifen.
Das ist natürlich wahr. Stefan bezog sich wohl auf das angekündigte "Galaxy Book". Das wird allerdings nochmals teurer.


Zitat n0dder;25395428
x86 tablets mit windows, welche mich überzeugt hätten hab ich übrigens noch keines gesehen.
für ulp cpus ist so ein windows einfach viel zu fett. als würde ein 250gk schrank auf einem 25er mofa sitzen und sich wundern warum er damit nicht die wurst vom teller zieht.
Meinst du mit ULP (ULV?) jetzt ausschließlich Atom und core m CPUs?
Denn die U Cpus können sehr wohl was reissen und werden schließlich auch in den allermeisten Ultrabooks verbaut. Inzwischen haben die meisten Tablets auch eine brauchbare Kühlung die auf jeden Fall den Turbo für eine Weile betreiben kann.
Da gibt es keine Leistungseinbußen und Windows 10 ist jetzt nicht sooo fett. Allerdings sollte man darauf achten ein 8Gb Modell zu nehmen wenn man viele Programme und Browsertabs gleichzeitig im Speicher haben will.

Hast du je so ein Gerät ausgiebig testen können?
#7
customavatars/avatar171425_1.gif
Registriert seit: 12.03.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 490
Schade das man den Stylus nirgends verstauen kann.
Ist die CPU ausreichend?

Zitat DragonTear;25395356
Zumindest gibt es endlich mal wieder was neues auf dem Tablet Markt.


Definitiv.
Entweder kommt nichts (Sony, HTC, ...) oder nur enttäuschendes was zudem in Deutschland kaum bis gar nicht erhältlich ist (LG...).
Geht soweit das ich überlege ob ein IPad mit Jailbreak mich auch glücklich macht...
#8
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2947
Viele vergessen gern das Asus ZenPad 3S 10. Aktuell das beste Android Tablet auf dem Markt. Und mit unter 400 Euro auch erschwinglich, wenn ich den Preis für das Galaxy Tab S3 sehe...
#9
Registriert seit: 29.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 659
Wenn das Tab S3 draußen ist, wird es das Beste sein.

Jetzt aber mal ehrlich. Knapp 900 Euro für das Tab S3 lte???!!!! Spinnt Samsung. Da wird man gemolken wo es geht. Ich hoffe ich lüge jetzt nicht wenn ich frage, warum Samsung eine Preissteigerung von ca. 300 Euro macht im Gegensatz zum Release vom Tab S2 lte.

Gehts denen nach dem Note 7 Skandal so schlecht? Bei Apple verstehe ich dies nicht, wobei die Geräte eine Wertstabilität haben die Samsung eben nicht hat....

Nein ganz ehrlich, denn sollen sie bitte darauf sitzen bleiben.

Ich greife denn Eher zum Asus ZenPad 3S 10.

Kostet die Hälfte vom Tab S3 und ist ähnlich schnell
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab Active 2 kommt mit austauschbarem Akku und Bixby-Integration

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SASMUNG_GALAXY_TAB_ACTIVE_2_THUMB

Samsung arbeitet aktuell an dem robusten Tablet Galaxy Tab Active 2, das sowohl in Lateinamerika als auch Europa an den Start gehen soll. Offenbar sind zwei Varianten geplant, eine mit Wi-Fi (SM-T390) sowie eine zweite, welche dann das optionale LTE bietet (SM-T395). Online war bereits die... [mehr]

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]