> > > > Surface Pro 3: Neue Konfiguration wirft Fragen auf

Surface Pro 3: Neue Konfiguration wirft Fragen auf

Veröffentlicht am: von

microsoft surface pro 3Fast genau ein Jahr nach dem Verkaufsstart hat Microsoft eine neue Konfiguration des Surface Pro 3 in sein Angebot aufgenommen. Damit können Interessierte nun zwischen mittlerweile sechs verschiedenen Modellen wählen, vorerst jedoch nur in den USA. Denn in anderen Regionen wird die Version mit Intel Core i7, 128 GB fassender SSD und 8 GB RAM noch nicht angeboten.

Mit einem Preis von 1.299 US-Dollar ist das Tablet in der Mitte der Modellpalette angesiedelt; für den gleichen Preis steht auch ein Core i5 mit 256 GB großer SSD und 8 GB Arbeitsspeicher zur Auswahl. Aber nicht nur die kommentarlose Erweiterung des Angebots irritiert, auch der Zeitpunkt wirft Fragen auf. Auch für den in Sachen Microsoft in der Regel gut informierten Paul Thurrot kommt dies überraschend. Seiner Meinung nach könnte der Schritt bedeuten, dass der im vergangenen Oktober in Aussicht gestellte Nachfolger erst später als ursprünglich gedacht fertig gestellt wird.

Surface Pro 3: In den USA stehen nun sechs Konfigurationen zur Auswahl
Surface Pro 3: In den USA stehen nun sechs Konfigurationen zur Auswahl

Ob Microsoft am inneren Aufbau etwas im Vergleich zu den bisherigen Versionen geändert hat, kann Thurrot nicht beantworten. Die verfügbaren technischen Daten deuten zumindest darauf hin, dass das Unternehmen weiterhin auf Haswell-Prozessoren setzt.

Sollte das neue Modell es auch nach Deutschland schaffen, müssten hiesige Käufer mit einem Preis in Höhe von knapp 1.500 Euro rechnen. Grund für den Unterschied gegenüber den USA wäre die Mitte Mai vorgenommene Preiskorrektur. Aufgrund des schwachen Euro-Kurses hatte Microsoft das Surface Pro 3 je nach Ausstattung um 50 bis 200 Euro verteuertt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab Active 2 kommt mit austauschbarem Akku und Bixby-Integration

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SASMUNG_GALAXY_TAB_ACTIVE_2_THUMB

Samsung arbeitet aktuell an dem robusten Tablet Galaxy Tab Active 2, das sowohl in Lateinamerika als auch Europa an den Start gehen soll. Offenbar sind zwei Varianten geplant, eine mit Wi-Fi (SM-T390) sowie eine zweite, welche dann das optionale LTE bietet (SM-T395). Online war bereits die... [mehr]

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]