> > > > Euro/Dollar-Kurs: Microsoft Surface Pro 3 wird teurer

Euro/Dollar-Kurs: Microsoft Surface Pro 3 wird teurer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012In seinem Online-Store hat Microsoft aufgrund der Währungsentwicklung in den vergangenen Monaten die Preise für seine aktuellen Surface-Tablets teils drastisch nach oben korrigiert. Demnach kostet das Surface Pro 3 in seiner besten Ausstattung mit Core-i7-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und 512-GB-SSD ab sofort keine 1.949 Euro mehr, sondern wird nun für 2.149 Euro verkauft. Kaufinteressenten müssen somit 200 Euro mehr für das Topmodell bezahlen. Die kleinste Version mit Core-i3-CPU, 4 GB RAM und 64-GB-SSD gibt es ab sofort erst ab 849 Euro. Zuvor lag der Einstiegspreis für das Surface 3 Pro noch bei 799 Euro. 

In unserem Preisvergleich liegen die Straßenpreise derzeit noch etwas darunter. Hier wird das kleinste Surface-Pro-3-Tablet derzeit schon ab rund 777 Euro gelistet und ist damit etwa 80 Euro günstiger als direkt im Microsoft-Store. Gleiches gilt für das Topmodell, welches unser Preisvergleich derzeit noch zu Preisen ab etwa 1.880 Euro führt. Ob die Händler in den kommenden Tagen aufgrund der Preissteigerung durch Microsoft ebenfalls die Preise anziehen werden, bleibt abzuwarten. Vermutlich aber wird dies geschehen. 

Darüber hinaus hat Microsoft die Preise für das Zubehör angehoben: Sowohl das Type-Cover als auch die Docking-Station kosten nun jeweils 15 % mehr.

Microsoft Surface 3
Bildergalerie: Microsoft Surface 3

Beim Microsoft Surface 3 hingegen gab es keine Preisanpassung. Da das Gerät erst seit wenigen Tagen in Deutschland verfügbar ist, scheint Microsoft den aktuellen Wechselkurs bereits in die Preise einberechnet zu haben. Hier werden aktuell weiterhin 599 bzw. 719 Euro verlangt. In unserem Preisvergleich gibt es die Geräte abermals etwas günstiger. Hier bezahlt man derzeit zwischen 549 und 719 Euro.

Microsoft ist nicht der einzige Hersteller, der seine Preise aufgrund des schwachen Euro/Dollar-Kurses angepasst hat. Auch bei Apple wurden zahlreiche Geräte teurer.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5895
Betrifft im übrigen so ziemlich jedes Technische Gerät aus der nicht-Eurozone. Zuschlagen solange es noch "günstig" geht...
#2
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3517
Der euro fällt noch auf 0,98.
#3
customavatars/avatar217306_1.gif
Registriert seit: 18.02.2015
Thüringen
Obergefreiter
Beiträge: 96
tippe tiefer
#4
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 964
Wenn due Euro"rettung" weiter in so einem Schlingerkurs mit eingebautem Geldverbrennen stattfindet definitv tiefer. Ich habe bereits Berichte gelesen in denen Analysten langfristig auf <85Cent spekulieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]