> > > > Weitere Gerüchte um iPad Pro von Apple

Weitere Gerüchte um iPad Pro von Apple

Veröffentlicht am: von

apple logoEs gibt schon lange das Gerücht, dass Apple mit dem iPad Pro eine neue Produktserie entwickelt und sich dabei vor allem auf den produktiven Einsatz des Tablets konzentrieren soll. Das Gerät sollte bereits vor Monaten offiziell vorgestellt werden, aber dazu kam es bisher nicht. Wie nun die Kollegen von AppleInsider von einem Informanten aus der Produktplanung von Apple erfahren haben wollen, sollen nun die ersten technischen Daten des Tablets feststehen. Demnach wird das iPad Pro auf einen 12,9-Zoll-Bildschirm setzen und dabei natürlich eine Retina-Auflösung bieten. Angetrieben werden soll das Gerät vom kommenden Apple-A9-Prozessor. Die Anzahl der Rechenkerne ist dabei jedoch nicht bekannt.

Darüber hinaus soll das iPad Pro mit weiteren Eingabemöglichkeiten ausgestattet werden. So soll der Touchscreen auf die Force-Touch-Technologie zurückgreifen und damit nicht nur die Berührung des Fingers erkennen, sondern auch die Stärke registrieren, um entsprechende Aktionen auszuführen. Apple nutzt diese Technik bereits beim Touchpad des neuen MacBooks..

apple ipad pro 565

Ebenfalls soll im Tablet ein NFC-Chip verbaut sein, sodass auch Apple Pay genutzt werden kann und zudem ein Pairing mit einem Stylus ermöglicht wird. Somit könnte der Nutzer via NFC einen Stylus koppeln und damit nicht nur mit dem Finger das Gerät bedienen.

Die Gerüchte sprechen außerdem davon, dass neben einer Lightning-Buchse auch ein USB-C-Anschluss zum Einsatz kommen könnte. Apple verbaut diesen bereits bei seinem aktuellen MacBook mit 12-Zoll-Display und eventuell kommt dieser auch beim iPad Pro zum Einsatz. Dadurch hätte der Nutzer noch mehr Möglichkeiten, um externe Geräte an das Tablet anzuschließen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1365
Ich kann zwar schon recht viel machen mit meinem alten iPad2 und SketchBook Pro, aber ohne drucksensitiven Stift ist das eben immer noch mehr schlecht als recht.

DinaA4, Photoshop und 256 Druckstufen im Stift ala Wacom Intuos wäre das, was ich als Professional bezeichnen würden. Alles andere ist nur Spielkram.
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4914
Sollten die Gerüchte stimmen, würde das Pro in der Herstellung kaum mehr kosten. Fürs produktive Arbeiten ist nur das Surface Pro/andere x86 Tablets aktuell zu gebrauchen.
Sollten sie wirklich bei iOS bleiben, muss es deutlich umgebaut werden mit Dateisystem und weiterer Annäherung zu OSX. Vielleicht sieht man auf dem Dev Event etwas nächsten Monat.

Ich bin mit dem iPad höchst zufrieden, nur zum echten Arbeiten, das über Fotos, Editieren und Stichpunkte schreiben hinausgeht, ist es nix.
#3
customavatars/avatar18794_1.gif
Registriert seit: 01.02.2005
nähe Göppingen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1583
Ein Tablet in dem Format mit hoher Auflösung und vernünftigen drucksensitiven Stift wäre sicher ein Verkaufsschlager.

Ist die Frage wieviel Apple dann für soetwas verlangen wird...
#4
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5511
Ich wiederhole mich zwar aber so ein ding mit iOS + OS X gleichzeitig würde sich wie warme Semmeln verkaufen

Ansonsten habe ich persönlich keine Interesse mehr an Tablets weder iOS noch Android, Microsoft macht das mit dem Surface alles richtig finde ich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]