> > > > ASUS ZenPad und ZenPad S als Lifestyle-Tablets vorgestellt

ASUS ZenPad und ZenPad S als Lifestyle-Tablets vorgestellt

Veröffentlicht am: von

asusDie Computex nutzt ASUS nicht nur als Bühne für die ZenWatch 2 oder die beiden Komplettrechner der Zen AiO-Reihe, sondern auch für die Vorstellung der ZenPad-Familie. Angedeutet hatten sich die Tablets bereits vor einigen Tagen, mit dem nun Gezeigten dürfte aber kaum jemand gerechnet haben. Denn die Taiwaner wollen die insgesamt vier Modelle als Liftestyle-Produkte mit dem entsprechenden Zubehör vermarkten und vermutlich diverse Preispunkte bedienen. Vermutlich, da ASUS in bester Messe-Tradition weder Preise noch Termine verraten hat.

Das günstigste Modell dürfte das ZenPad 7.0 werden, das vermutlich in drei Konfigurationen (Z370C/Z370CG/Z370CL) in den Handel kommt. Das 7 Zoll große Display bietet hier 1.024 x 600 Pixel, weitere Informationen gibt es nicht.

Darüber rangiert das ZenPad 8.0 in den Versionen Z380C (WLAN) und Z380KL (LTE). Mit 8 Zoll fällt das Display nicht nur größer, sondern mit 1.200 x 800 Pixeln auch schärfer aus. Für genügend Leistung soll ein nicht näher spezifizierter Atom x3 sorgen. Die Größe des Arbeits- und internen Speichers liegt je nach Version bei 1 oder 2 respektive 8 oder 16 GB. Ebenfalls gewählt werden muss zwischen WLAN- und LTE-Modellen. Besonders hervor hebt ASUS das Screen-to-Body-Verhältnis von gut 76 Proz%ent sowie das Gewicht von 350 g. Aber auch die austauschbare Rückseite wird betont. Hier sollen diverse Alternativen angeboten werden, beispielsweise aus Leder oder in auffälligen Farben. Aber auch ein technischer Mehrwert soll von einigen geboten werden. Denn das Power Case soll dank Zusatzakku die Laufzeit auf 15 Stunden anheben, das Audio Cover dem ZenPad hingegen 5.1-Kanal-Sound spendieren.

Wer bei gleicher Größe mehr Leistung und ein besseres Display haben möchte, sollte zum ZenPad S 8.0 (Z580C) greifen. Denn hier setzt ASUS auf Intels Atom Z3580 sowie 2.048 x 1.536 Pixel. Zusätzlich werden 4 GB RAM verbaut, Angaben zum internen Speicher fehlen hingegen. Mit 317 g fällt das Tablet etwas leichter als das Schwestermodell aus, mit 6,9 mm auch dünner (8,5 mm). Gegen Aufpreis steht der Z Stylus zur Verfügung, der mit 1.024 Druckstufen bei handschriftlichen Eingaben helfen soll. Inwiefern auch hier alternative Rückseiten zur Verfügung stehen, ist noch nicht klar.

Keine weitergehenden Informationen gibt es bislang zum ZenPad 10.0. Hier spricht ASUS lediglich von einem WLAN- und einem LTE-Modell sowie einem optionalen Tastatur-Dock.

Alle ZenPad-Tablets sollen mit Android 5.0 sowie einer neuen Version der ZenUI in den Handel kommen.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]