> > > > ASUS Zen AiO Z220IC und Z240IC mit Unibody-Gehäuse *Video-Update*

ASUS Zen AiO Z220IC und Z240IC mit Unibody-Gehäuse *Video-Update*

Veröffentlicht am: von

ZenAiOASUS hat heute den ersten All-in-One-PC der Zen-Reihe vorgestellt, der nicht nur mit einer schicken und modernen Optik überzeugen soll, sondern auch leistungstechnisch auftrumpfen kann. Das Gehäuse besteht aus Aluminium, besitzt ein Unibody-Design und erinnert optisch etwas an die iMacs. Unterschiede gibt es hingegen ganz klar bei der Farbgestaltung, denn hier setzt ASUS auf einen Goldton.

Unter der Haube steckt nicht nur die GeForce GTX 960M, sondern auch ein aktueller Core i7-Prozessor, eine mit vier PCIe-Lanes angebundene SSD mit bis zu 512 GB Speicher, die laut ASUS entsprechend einen Datendurchsatz von bis zu 4.000 MB pro Sekunde bietet. Abgerundet wird das High-End-Modell von 32 GB an Arbeitsspeicher. Entsprechend sollte es leistungstechnisch keinesfalls zu Engpässen kommen.

Aber auch darüber hinaus hat der ASUS Zen AiO noch einiges zu bieten. So hat ASUS eine Real-Sense-Kamera von Intel integriert, mit der es möglich ist, Tiefeninformationen aufzunehmen. Die Kamera kann außerdem zum entsperren von Windows genutzt werden. ASUS möchte außerdem dafür gesorgt haben, dass ein externes Soundsystem überflüssig wird, denn es wurden insgesamt sechs Lautsprecher verbaut, die pro 3-Wege-Stereo-Kanal eine Leistung von 8 Watt besitzen.

Eine weitere Besonderheit versteckt sich auf der Rückseite des Zen AiO, denn dort positioniert ASUS analog zum aktuellen iMac alle Anschlüsse. Neben normalen USB 3.0-Ports versteckt sich dort auch eine Type-C-Port. Zudem ist der All-in-One-PC schon für Windows 10 gerüstet, denn es ist Support für die Cortana-Spracherkennung mit an Bord.

ASUS bietet den Zen AiO zum Start in zwei Größen an. Die kleine Version AiO Z220IC besitzt ein 21,5 Zoll großes Display, während der AiO Z240IC mit einem 23,8 Zoll großen Panel aufwarten kann - leider kennen wir aktuell noch nicht die jeweiligen Auflösungen. Eine etwas größere Version wird von ASUS leider nicht angeboten. Preise und Verfügbarkeit für die neuen Zen AiO hat ASUS bislang noch nicht bekannt gegeben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar198163_1.gif
Registriert seit: 01.11.2013
Mond
Oberbootsmann
Beiträge: 819
iMac lässt grüßen. =)
#2
customavatars/avatar190772_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
zum Glück sieht er nicht wie die alte gen. von Apple aus. Und warum muss es heut zu tage noch noch ein Dicker schwarzer Rand sein? Wäre ein Grund für mich ihn nicht zu kaufen.
Sieht optisch nicht schön aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi 2 Plus: Flotter Mini-PC mit Mini-STX-Formfaktor im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI2PLUS/MSI_CUBI_2_PLUS_TEST-TEASER

Das MSI Cubi N mag zwar trotz seiner schlanken Abmessungen ein für Office-Arbeiten ausreichend schneller Mini-PC sein, wer jedoch ein wenig mehr Performance benötigt oder gar nach weiteren Aufrüst-Optionen Ausschau hält, der stößt schnell an seine Grenzen. Deutlich flexibler ist man mit dem... [mehr]

MSI Trident: Kompakter Wohnzimmer-PC fürs Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-TRIDENT/MSI_TRIDENT_005DE-TEASER

Während es von Valves Steam Machines schon länger kein Lebenszeichen mehr gab, nehmen die Hersteller das Zepter nun selbst in die Hand. Um ihre Systeme möglichst schlank und schick fürs Wohnzimmer zu machen, setzen die meisten auf Notebook-Hardware, was zwar für durchaus respektable... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN1060 im Test: Mini-PC mit GeForce GTX 1060

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ZOTAC-ZBOX-EN1060/ZOTAC_ZBOX_EN1060-TEASER

Nachdem NVIDIA Mitte August seine ersten Pascal-Grafikkarten vom Desktop ins Notebook packte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Mini-PCs auf die neue Grafikkarten-Generation umgeschwenkt werden würden. Im Rahmen der Gamescom zeigte uns ZOTAC als einer der ersten Hersteller... [mehr]