> > > > HP Stream 7 und Stream 8 - Windows-Tablets ab 99,99 Dollar

HP Stream 7 und Stream 8 - Windows-Tablets ab 99,99 Dollar

Veröffentlicht am: von

hp neu

Für einige Zeit galt eine klare Ansage - günstige Tablets waren zwangsweise Android-Tablets. Wer ein vollwertiges Windows-Tablet erwerben wollte, musste hingegen einen deutlich höheren Verkaufspreis einkalkulieren. Einfache 8-Zoll-Windows-Modelle mit Intel Atom-Hardware haben den Einstiegspreis in die Windowswelt allerdings schon deutlich abgesenkt. Dells Venue 8 Pro ist beispielsweise für unter 250 Euro erhältlich.

Dass es noch viel günstiger geht, beweist HP jetzt mit den beiden Tablets Stream 7 und Stream 8. Microsoft selbst ist darum bemüht, das Einsteigersegment mit günstigen Windows-Tablets zu versorgen. Der Software-Gigant hat den Weg dafür mit Windows 8.1 with Bing freigemacht. Diese Windows-Variante wird OEM-Partnern kostenlos angeboten, was im Endeffekt geringere Gerätepreise ermöglicht. Selbst 100-Dollar-Tablets mit Windows sind so realisierbar. Toshiba hat das zur IFA schon mit dem Encore Mini bewiesen, HP zieht jetzt mit den beiden Stream-Tablets nach. 

Das Stream 7 soll als Windows-Tablet nur 99,99 Dollar kosten. Dafür darf man natürlich keine High-End-Spezifikationen erwarten. Beide Stream-Tablets werden mit einem Intel Atom Z3735G (vier Kerne, bis zu 1,86 GHz), 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Flash-Speicher (per microSD erweiterbar) bestückt. Das Display löst jeweils mit 1.280 x 800 Pixeln auf - also mit der für diese Produktkategorie typischen Auflösung. Auf der Software-Seite bieten beide Tablets neben Windows 8.1 with Bing noch ein einjähriges Abo von Office 365 inklusive 1 TB OneDrive-Cloudspeicher. HP selbst bietet die HP Connected Apps an. Unterschiede zwischen beiden Modellen gibt es nicht nur bei der Display-Größe. Die Kameras des Stream 8 kommen nicht nur auf 2 MP, sondern auf 5 MP. Außerdem bietet sein Akku eine Kapazität von 4.000 mAh. Das Stream 7 muss sich hingegen mit einem 3.000-mAh-Akku begnügen. Der auffälligste Unterschied ist aber, dass das Stream 8 mit LTE-Modul angeboten wird. In den USA sind für die Lebensdauer des Geräts sogar noch 200 MB Transfervolumen pro Monat inklusive.

Dafür wird das Stream 8 mit 149,99 Dollar aber auch etwas teurer als das kleinere Schwestermodell. Der US-Verkaufsstart ist jeweils für November geplant. Selbst wenn HP den Euro-Preis 1:1 umrechnet, dürften die beiden Stream-Tablets auch auf dem hiesigen Markt attraktive Einsteigermodelle für Windows-Nutzer sein. Sicher werden in Zukunft aber noch weitere Microsoftpartner mit vergleichbaren Produkten nachziehen. HP selbst stellt die günstigen Windows-Tablets den Chromebook-Alternativen Stream 11 und Stream 13 zur Seite.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar35741_1.gif
Registriert seit: 22.02.2006
Zu Hause
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1406
hoffe dafür wird dann auch eine covertastatur angeboten,weil alles andere nur notlösungen sind.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Apple kündigt iPad Pro mit 10,5 Zoll an und aktualisiert 12,9-Zoll-Variante

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_PRO_10_5

Apple hat während der WWDC 2017 zwei neue Versionen des iPad Pro vorgestellt. Neben der komplett neuen Diagonalen mit 10,5 Zoll wird die bereits bekannte Variante mit 12,9-Zoll-Display einem Update unterzogen. Das neue 10,5-Zoll-Modell soll im Vergleich zum kleinsten Modell mit 9,7 Zoll eine um... [mehr]