1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Konsolen
  8. >
  9. Samsung veröffentlicht neue 980 Pro SSD mit Kühlkörper

Samsung veröffentlicht neue 980 Pro SSD mit Kühlkörper

Veröffentlicht am: von

samsung

Nachdem Sony den internen M.2-Slot der PlayStation 5 freigeschaltet hat, sind Gamer nun in der Lage unproblematisch den internen Speicher der Konsole zu erweitern. Aus diesem Grund hat der Hersteller Samsung eine neue Variante seiner 980-Pro-SSD veröffentlicht, die sämtliche Anforderungen von Sony bei der PlayStation 5 erfüllt und gerade beim Einsatz in der Konsole sinnvoll sein.

Der M.2-Slot der Sony-Konsole nimmt ausschließlich PCI-Express-4.0-SSDs auf, die eine Lesegeschwindigkeit von mindestens 5.500 MB/s erreichen und eine Kapazität von 250 GB bis 4 TB bieten. Dabei können nur NVMe-SSDs in den Formaten 2230, 2242, 2280 und 22110 verwendet werden, die eine Bauhöhe von 11,25 mm nicht überschreiten. Diese Spezifikationen erfüllt zudem auch die WD_BLACK SN850 von Western Digital

Die NVMe SSD 980 PRO Heatsink wird ab Anfang November 2021 im Einzelhandel erhältlich sein. Besagte SSD von Samsung weist inklusive Kühler eine Höhe von 8,6 mm auf. Somit lässt sich die neue SSD problemlos als Speichererweiterung für die PlayStation 5 nutzen. Die 980 PRO Heatsink kommt mit PCIe 4.0-Schnittstelle und liefert analog zur 980 PRO sequentielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 7.000 MB/s bzw. 5.100 MB/s.

NVMe SSD 980 PRO Heatsink

Die NVMe SSD 980 PRO Heatsink wird sowohl in einer Kapazität von 1 TB sowie 2 TB erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung der 1-TB-Version liegt bei rund 220 Euro. Für die 2-TB-Variante werden 420 Euro fällig. Die reguläre Samsung SSD 980 PRO ist derzeit mit einer Größe von 1 TB bei Mindfactory für 160 Euro erhältlich. 2 TB liegen momentan bei Amazon und Saturn beziehungsweise Media Markt bei 339 Euro. Für die SN850 mit Kühlkörper muss man bei einer Kapazität von 1 TB rund 220 Euro auf den Tisch legen. Die 2-TB-Variante kostet 389 Euro

Ein Ausführlicher Test der 980 Pro ohne Kühlkörper findet sich hier. Trotz sommerlichen Temperaturen in unserem Testsystem konnten wir die SSD auch nach fünf Minuten Dauerfeuer nie auf eine kritische Temperatur erwärmen.

Samsung SSD 980 PRO

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sony verabschiedet sich von der PlayStation 4

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Kaum ist die PlayStation 5 auf dem Markt, verabschiedet sich Sony auch schon vom Vorgängermodell. Laut diversen Berichten aus Japan hat das Unternehmen sowohl die Produktion als auch den Verkauf der PS4 eingestellt. Offiziell bestätigt wurde jedoch nur der Produktionsstopp der... [mehr]

  • PS5: Große Überraschungen sollen noch zwei Jahre auf sich warten lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION5

    Auch wenn von Sonys PlayStation 5 im Einzelhandel aktuell jegliche Spur fehlt gibt es Grund zur Freunde unter den Gamern. Laut den Aussagen einiger Entwicklungsstudios hat die Next-Gen-Konsole bislang noch nicht gezeigt, was tatsächlich in ihr steckt. So äußerte sich Marek Markuszewski,... [mehr]

  • PS5 kaufen: Neue Großlieferung kommt angeblich im Januar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION5

    Obwohl der Marktstart der neuen Konsolen von Sony und Microsoft inzwischen knapp 2 Monate her ist, konnten viele Kaufwillige immer noch kein Modell für sich ergattern. Der Mangel an Konsolen geht sogar soweit, dass auch viele Spieler, die sich im Rahmen einer Vorbestellung eine Playstation 5... [mehr]

  • Großer Sprung, wenig drin: Nintendo veröffentlicht Switch-Update 12.0

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Über die Osterfeiertage hat Nintendo ein neues Update für seine Hybrid-Konsole veröffentlicht und damit die Firmware der Nintendo Switch von Version 11.0.1 auf Version 12.0.0 gehievt. Trotz des vermeintlich großen Sprungs fallen die Änderungen jedoch äußerst gering aus. Zuletzt hatte... [mehr]

  • PlayStation 5: Sony hat die Ursache für die Darstellungsprobleme bei 4K mit...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION5

    Bereits Anfang des Jahres berichteten wir darüber, dass unter anderem Samsung-TV-Geräte Probleme mit der PlayStation 5 bei der Darstellung in 4K und HDR mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz haben. Aber auch Fernseher von Sony hatten Schwierigkeiten mit den genannten Einstellungen. Jetzt ist es... [mehr]

  • PlayStation 5: Kraken-Kompression reduziert den benötigten Speicher

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION5

    Bereits bei unserem Test der PlayStation 5 bemängelten wir den geringen Speicher von Sonys Next-Gen-Konsole. Mit 825 GB ist die SSD insbesondere bei der digitalen Variante recht eng bemessen. Jetzt sorgt allerdings die Datenkompressionstechnik "Kraken" für Abhilfe. Dank besagter Technologie... [mehr]