NEWS

PlayStation 4

Trotz kommenden Next-Gen-Konsolen steigen die Verkaufszahlen weiter an

Portrait des Authors


Trotz kommenden Next-Gen-Konsolen steigen die Verkaufszahlen weiter an
5

Werbung

Obwohl Sonys PlayStation 4 in naher Zukunft in den wohlverdienten Ruhestand geschickt wird und die fünfte Generation der Spielekonsole das Licht der Welt erblicken wird, scheint das Interesse an der PS4 weiter ungebrochen. Im Januar des vergangenen Jahres verkündete der japanische Elektronikkonzern, dass weltweit insgesamt 91,6 Millionen Konsolen über die Ladentheke gegangen sind. Fast 1,5 Jahre später gibt Sony bekannt, dass mittlerweile über 110 Millionen PS4-Konsolen an den Mann bzw. die Frau gebracht wurden. Im ersten Quartal 2020 gelang es Sony 1,5 Millionen Konsolen zu verkaufen. 

Allerdings stoßen Videospielkonsolen aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie auf weltweit großes Interesse in der Bevölkerung. So vermeldete Nintendo über 21 Millionen verkaufte Switch-Konsolen. Somit feiert Nintendo aktuell das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Nintendo Switch. Seit dem Start der Hybridkonsole im März 2017 hat die japanische Spieleschmiede weltweit fast 55,8 Millionen Exemplare verkauft.

Microsofts Xbox One liegt hingegen derzeit bei fast 48 Millionen abgesetzten Einheiten und bildet das Schlusslicht der drei großen Hersteller. Ob sich dies in Zukunft mit der Einführung der Next-Gen-Konsolen ändern wird bleibt zunächst abzuwarten. Mit der PlayStation 5 schickt auch Sony eine neue Next-Gen-Konsole ins Rennen. Zwar existieren derzeit noch kaum Infos zur PS5, wohingegen Microsoft der Öffentlichkeit schon diverse Details zu seiner neuen Xbox Series X verraten hat. Jedoch dürfte Sony in den nächsten Tagen bzw. Wochen nachziehen und erste Details zur neuen PS5-Konsole bekannt geben.

Des Weiteren ist davon auszugehen, dass die Verkaufszahlen der Nintendo Switch weiter zunehmen, solange die Corona-Pandemie anhält. Auch wenn sich aktuell in Deutschland die Lage etwas entspannt hat, herrschen in Ländern wie Brasilien derzeit katastrophale Zustände.

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (5) VGWort