> > > > Sony bestätigt geplante Revision der PlayStation VR

Sony bestätigt geplante Revision der PlayStation VR

Veröffentlicht am: von

psvrweb100 Sony hat über das offizielle FAQ zu seinem Virtual-Reality-Headset PlayStation VR eine Revision des Accessoires angekündigt. Es handelt sich dabei aber nicht um eine völlig neue Generation mit dramatischen Änderungen, sondern um ein neues Modell mit Detailverbesserungen. Die neue Version soll laut Sony die Modellbezeichnung CUH-ZVR2 tragen und eine aktualisierte Prozessoreinheit integrieren, die nun HDR-Passthrough unterstützt.

Das bedeutet, dass die Prozessoreinheit der PS VR dann nicht mehr abgestöpselt werden muss, wenn ein Nutzer an seinem TV HDR-Inhalte konsumieren möchte. Das ist aktuell noch der Fall und für Besitzer entsprechender TVs ein etwas störender Umstand. Diese Funktion greift nur, wenn die PlayStation VR ausgeschaltet ist.

Außerdem hat Sony die Möglichkeit hineingebastelt, die Kopfhörerkabel an der Rückseite des Headsets hineinzuführen, damit sie nicht lose herunterbaumeln. Außerdem ist das Verbindungskabel dünner geworden, damit es weniger auffällt.

Sony hat aktuell noch nicht erklärt, wann die Revision der PS VR mit der Bezeichnung CUH-ZVR2 erhältlich sein soll. Bestätigt hat Sony nur, dass der Preis zur aktuell erhältlichen Version identisch bleibe. Unterscheiden kann man beide Versionen im Handel anhand der leicht abweichenden Verpackung. Jene zeigt Sony zwar noch nicht, weist aber darauf hin, dass auch die Modellbezeichnung auf der Schachtel aufgedruckt sein wird. Auch hat Sony klargestellt, dass die neue Prozessoreinheit mit HDR-Passthrough nicht zur alten Version der PS VR kompatibel sein wird. Was die Spiele betrifft, so sind sie natürlich zu beiden Varianten kompatibel und anderweitige, technische Veränderungen bleiben aus.