> > > > SanDisk führt offiziell lizenzierte Speicherkarten für die Nintendo Switch ein

SanDisk führt offiziell lizenzierte Speicherkarten für die Nintendo Switch ein

Veröffentlicht am: von

Nintendo und Western Digital bzw. dessen Marke SanDisk haben gemeinsam offiziell lizenzierte Speicherkarten für die Nintendo Switch vorgestellt. Ab Oktober soll es im Handel Varianten mit sowohl 64 als auch 128 GB Speicherplatz geben. Im Grunde handelt es sich aber natürlich um reguläre microSDXC-Karten. Somit tragen sie zwar ein spezielles Branding, sind aber natürlich nicht nur in der Nintendo Switch verwendbar, sondern in allen gängigen, kompatiblen Endgeräten.

Allerdings tragen die Speicherkarten von SanDisk eben die Logos der Switch und des Herstellers Nintendo. Zeitgleich werden sie klar als Produkte von SanDisk ausgewiesen. Für SanDisk wird ein Vorteil gegenüber der Konkurrenz sein, dass diese Speicherkarten im Handel direkt neben den Spielen und dem weiteren Zubehör für die Konsole platziert werden sollen.

Spannenderweise schweigt SanDisk allerdings zu den Preisen. Genau jene sind aber ein entscheidender Faktor. Denn es ist natürlich nicht unwahrscheinlich, dass man gegenüber anderen Speicherkarten aufgrund der offiziellen Lizenzierung einen kleinen Aufschlag erhebt. Bereits angegeben wird, dass die Version mit 128 GB Geschwindigkeiten von 100 bzw. 90 MB/s beim Lesen bzw. Schreiben erreichen wird. Für die Karte mit 64 GB sind offiziell jeweils 100 / 60 MB/s genannt.

Sicherlich werden einige Käufer, die sich weniger mit Technik und unterschiedlichen Speicherkarten auskennen, aus einem Sicherheitsgefühl heraus zu den offiziell lizenzierten Speicherkarten von SanDisk und Nintendo greifen. Ob sich das angesichts der vielen Alternativen im Markt für microSDXC-Karten auch wirtschaftlich lohnt, erfahren wir dann nach Bekanntgabe der Preisempfehlungen.

Zur IFA 2017 hat man außerdem seine erste microSD-Karte mit einer Kapazität von satten 400 GB angekündigt.