> > > > Einmal Retro und einmal 4K: Nintendo Classic Mini und PS4 Pro sind da

Einmal Retro und einmal 4K: Nintendo Classic Mini und PS4 Pro sind da

Veröffentlicht am: von

nintendo classic miniAktuell ist eine gute Zeit, um Konsolenspieler zu sein: Im August ist die Microsoft Xbox One S erschienen, die aktuell Käufer mit einem Laufwerk für Ultra HD Blu-rays lockt. Gestern hat Sony allerdings kräftig nachgelegt: Zwar verzichtet die Sony PlayStation 4 Pro auf ein Laufwerk für die neuen, optischen Datenträger, kurbelt aber die Leistung gehörig an. Nicht nur, dass sich der CPU-Takt von 1,6 auf 2,1 GHz erhöht hat, es steckt im Inneren eine neue GPU auf Basis der Architektur AMD Polaris mit 4,2 Teraflops Leistung. Auch im Detail gibt es mehrere, willkommene Neuerungen: Festplatten und SSDs sind nun via SATA 3.0 verbunden, die USB-Anschlüsse entsprechen dem Standard 3.1 und auch Wi-Fi 802.11 ac ist jetzt an Bord. Dank HDMI 2.0 kann die PS4 Pro zudem 4K-Streaming mit HDR anbieten. Zahlreiche Spiele wie „Rise of the Tomb Raider“, „Uncharted 4: A Thief's End“ oder „The Last of Us: Remastered“ haben bereits Patches erhalten, um die Mehrleistung der PS4 Pro auszunutzen. Davon profitieren zwar in erster Linie Anwender mit UHD-TVs, die mit 3.840 x 2.160 Pixeln auflösen, doch auch 1080p-Gamer genießen Vorteile. Beispielsweise kann „Rise of the Tomb Raider“ an der PS4 Pro in 1080p entweder mit offener Framerate oder verbesserter Bildqualität und mehr Effekten gezockt werden. Die Sony PlayStation 4 Pro ist seit gestern erhältlich. Mit einer Kapazität von 1 TByte kostet sie im Handel aktuell 399 Euro.

Sony PlayStation 4 Pro Verpackung

 

Doch nicht nur Freunde des modernen Gamings kommen aktuell auf ihre Kosten: Seit heute ist nämlich zusätzlich das Nintendo Classic Mini in Deutschland zu haben. Die Retro-Konsole wartet mit 30 vorinstallierten NES-Klassikern auf. Darunter sind Perlen wie „Super Mario Bros. 3“, „The Legend of Zelda“ und „Kirby's Adventure“. Das Nintendo Classic Mini wird via HDMI an den Fernseher angeschlossen, Strom bezieht das Gerät via USB bzw. entsprechend angeschlossenes USB-Netzteil. Im Lieferumfang ist auch ein Controller enthalten – wer zu zweit spielen möchte, kann einen zweiten nachkaufen. Die Original-Controller des NES verrichten am Classic Mini allerdings nicht ihren Dienst. Vor allem preislich ist das Nintendo Classic Mini attraktiv: Gerade einmal 70 Euro zahlt man für die kleine Kiste inklusive der 30 installierten Spiele. Es wird zwar keine Erweiterungen geben, denn es fehlt eine Internetverbindung, um etwas Nostalgie zu genießen, ist das aber absolut fair.

Nintendo Classic Mini Verpackung

 

Wermutstropfen: Aktuell ist das Nintendo Classic Mini fast überall komplett ausverkauft. In den gängigen Online-Auktionshäusern und Marktplätzen tummeln sich nun Angebote mit vollkommen überzogenen Preisen. Offenbar war die Nachfrage hier wesentlich größer, als Nintendo erwartet hatte. Nachschub könnte es deswegen eventuell erst im Januar 2017 geben.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1178
Der Reim too.. :D
#2
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 879
Nintendo Classic Mini Top aber was das andere Ding mit modernen Gaming zu tun hat keine Ahnung - Ich meine dies würde passen zu Zeiten von Ps1/2 sogar vielleicht 3 aber ja heute ist es einfach nur ein billig Rechner das nur "Spielen" kann und dazu noch überteuert und kann nur "downgrades" Abspielen.
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2941
Nur 1TB und trotzdem 400€? Crazy.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SNES Classic Mini mit nahezu identischer Hardware wie NES Classic Mini steht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_NINTENDO_CLASSIC_MINI

Mittlerweile ist das Super Nintendo Classic Mini – auch SNES Classic Edition genannt – im Handel erhältlich. Zumindest gilt das in der Theorie, denn praktisch ist die Retro-Konsole von Nintendo fast überall vergriffen. Nintendo hat allerdings versprochen ausreichend Nachschub zu... [mehr]

Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

Xbox One X Project Scorpio Edition vorbestellbar, aber fast überall ausverkauft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_ONE_X_PROJECT_SCORPIO_CONTROLLER

Erst kürzlich hatten wir darüber berichtet, dass die Microsoft Xbox One X offenbar zum Launch als limitierte Project Scorpio Edition erscheinen sollte. Gestern Abend stellte Microsoft auf der Gamescom 2017 in Köln dann auch tatsächlich ebene jene Variante vor. Sie zollt dem... [mehr]

Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das sind die Spiele für September...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_GAMES_WITH_GOLD_LOGO

Sowohl Microsoft als auch Sony haben mittlerweile bestätigt, welche Spiele es im September in die Angebote von Xbox Games with Gold bzw. PlayStation Plus schaffen. So hält Sony ab dem nächsten Mittwoch für Abonnenten unter anderem „inFamous: Second Son“ als Schmankerl bereit. Das Spiel... [mehr]

Xbox One X bei Händlern gelistet, Vorbestellung aber frühestens ab der...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_ONE_X_THUMBNAIL

Händler wie Amazon, Media Markt oder auch Saturn listen die neue Spielekonsole Xbox One X bereits. Bestellbar ist die Plattform aktuell jedoch nicht. Zwar schaltete Saturn kurzfristig bereits eine Option zur Vorbestellung frei, dabei handelte es sich aber um ein Versehen. So hat die... [mehr]