> > > > China hebt Verbot von Spielekonsolen testweise auf

China hebt Verbot von Spielekonsolen testweise auf

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitUm seine Bevölkerung - vor allem aber Jugendliche - vor dem schädlichen Einfluss von Spielekonsolen zu schützen, hat die chinesische Regierung so einige Auflagen getroffen. Erst vor kurzem hatte man den Weltkriegsshooter Battlefield 4 zum Schutz der eigenen Kultur auf den Index gesetzt oder eine zeitliche Beschränkung für das Spielen von World of WarCraft festgesetzt. Seit dem Jahr 2000 gilt in China zudem ein offizielles Verkaufsverbot für Spielekonsolen. Unter dem Aspekt des Jugendschutzes wurde vor mehr als 13 Jahren der Verkauf und die Produktion westlicher Spielekonsolen von Sony, Microsoft oder Nintendo in China verboten. Die Konsolen und ihre Spiele waren im Reich der Mitte nur auf dem Schwarzmarkt zu bekommen.

Zumindest für die PlayStation 3 machte die Regierung im November 2011 eine Ausnahme. Da die Konsole dank eines Blu-ray-Laufwerkes und einer Online-Anbindung mehr als Home-Entertainment-System angesehen wurde, erhielt sich letztlich das „China Compulsory Certification“-Zertifikat, welches benötigt wird, um Elektronikgeräte in China einführen und verkaufen zu dürfen. Den Kollegen von heise online, die sich auf chinesische Medienberichte berufen, soll China das Verbot für Spielekonsolen nun aufgehoben haben. Wie die staatliche Tageszeitung China Daily berichtet, soll der Verkauf in China und die Produktion in der im September neu eingerichteten Freihandelszone Shanghai, in der auch die Internetzensur teilweise aufgehoben wurde, wieder erlaubt worden sein. Das Kulturministerium soll allerdings noch die letzten Vorbereitungen und Anweisungen für mögliche Kandidaten, wie Sonys PlayStation 4, Microsofts Xbox One oder die Nintendo Wii U, treffen müssen. Details hierzu sind nicht bekannt.

Laut BBC News sei das Verbot zunächst aber nur temporär aufgehoben. Wie lange die Aufhebung gilt, ist nicht bekannt. Im letzten Jahr gaben die chinesischen Spieler rund 83 Milliarden Yuan – umgerechnet etwa zehn Milliarden Euro – für ihr Hobby aus. Diese Summe könnte durch das Ende des Verkaufsverbots für Spielekonsolen ansteigen.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar175926_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1605
Der Verbot von Konsolen und co könnte in manchen ländern auch positive Nebenwirkungen haben...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]