> > > > Netflix stellt 120 Millionen US-Dollar teures "The Get Down" nach nur einer Staffel ein

Netflix stellt 120 Millionen US-Dollar teures "The Get Down" nach nur einer Staffel ein

Veröffentlicht am: von

netflix

Netflix konnte mit seinen Eigenproduktionen bereits viele Erfolge verbuchen: Serien wie „House of Cards“, „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ oder natürlich „Stranger Things“ heimsten sowohl sehr gute Kritiken ein als dass sie auch beim Publikum hoch im Kurs stehen. Doch nicht immer gehen die Pläne auf, wie nun der hochkarätige Flop „The Get Down“ illustriert.

Für Netflix war die über 120 Millionen US-Dollar teure Serie die bisher kostspieligste Eigenproduktion. Dabei holte man sich sogar den australischen Regisseur Baz Luhrmann („The Great Gatsby“) ins Boot, welcher die Serie als Drahtzieher aus der Taufe hob und bei der ersten Episode auch Regie führte. Die Staffel feierte zweigeteilt bei Netflix Premiere – die zweite Staffelhälfte veröffentlichte der Streaming-Anbieter im April 2017. Doch die Zuschauerzahlen entsprachen offenbar alles andere als den Erwartungen.

Zwar macht Netflix keine offiziellen Angaben, doch laut Analysen von Symphona Advanced Media sahen die Folgen der ersten Staffel nur ca. 3,3 Millionen US-Zuschauer in der Zielgruppe von 18 bis 49 Jahren innerhalb de ersten 31 Tage nach Veröffentlichung. Das entspräche nur ca. einem Fünftel der Zuschauerzahlen, welche „Orange is the New Black“ zum Start der vierten Staffel innerhalb der ersten 31 Tage locken konnte. Bedenkt man, dass die Zuschauerzahlen mit zunehmender Staffelanzahl in der Regel eher ab- als zunehmen, ist das für „The Get Down“ ein schwaches Ergebnis. Das gilt doppelt angesichts der hohen Kosten.

„The Get Down“ sorgte bereits vor dem Start vor Kopfzerbrechen, denn die Produktion unter der Schirmherrschaft von Sony Pictures Television wurde zahlreiche Male abgebrochen und dann wieder aufgenommen. Die Autoren der Serie sollen deswegen scherzhaft bereits von „The Shut Down“ als Titel gesprochen haben. Genau das trifft nun tatsächlich zu, da es zu keiner zweiten Staffel kommen wird. Baz Luhrmann, der hier mit seiner Rolle als Showrunner laut eigenen Aussagen nahezu überfordert war, wägte ohnehin ab seine Position abzugeben. Die Notwendigkeit entfällt aber nun, da das teure Projekt begraben wird.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 8030
Wow, das ist aber eine schlechte Nachricht! Ich fand die Serie unheimlich gelungen. Sie war unglaublich kreativ, bot unterhaltsame Musik und die Schauspieler wussten absolut zu überzeugen. Es fühlte sich wie eine Art wahr gewordenes Märchen an und in der zweiten Hälfte waren die Zeichentrickeinlagen wunderbar eingearbeitet.

Aber ich kann nachvollziehen, wieso es bei der großen Masse nicht ankommen mag, da es doch sehr speziell ist und viele Grenzen überschritten werden. Allein diese Szene hier ist Oscardverdächtig:
[video=youtube;APM5Lcd2MU4]https://www.youtube.com/watch?v=APM5Lcd2MU4[/video]

Einige Songs waren auch wunderbar und hatten eine enorm hohe Qualität zu bieten. Aber sowas wie The Lions verkauft sich eben besser, da leicht verdaulich und leicht zu verstehen. Das war auch das erste mal, wo ich die schauspielerische Leistung vom Jungen von Will Smith in Ordnung fand, da ich bisher jeden Film mit Jaden ziemlich schlecht fand, ausnahmslos. Den anderen kannte ich bisher nicht, welcher meiner Meinung nach grundsätzlich mehr Talent und Ausstrahlung hat.

Wirklich schade, hätte mich über eine Fortsetzung riesig gefreut, aber ist nicht das erste mal, das eine gute Serie endet. So war es damals auch bei Firefly, der Sci-Fi Serie.
#2
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13815
Firefly *sniff sniff* :heul:
#3
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2665
Zitat MENCHI;25568607
Firefly *sniff sniff* :heul:


Das war eine absolut geniale Serie, absolut schade das sie es abgesetzt haben. :/
#4
Registriert seit: 03.06.2017

Matrose
Beiträge: 3
Das war eine absolut geniale Serie, absolut schade das sie es abgesetzt haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

7.680 × 4.320 Pixel auf 88 Zoll: LG Display zeigt weltgrößtes 8K-OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

Während hierzulande Full HD in vielen Fällen noch immer das höchste der Gefühle darstellt, steht in Asien die nächste Generation vor dem Start. In Japan soll der 8K-Regelbetrieb bereits in diesem Jahr aufgenommen werden, wenn auch zunächst nur in überschaubarem Umfang. Da trifft es... [mehr]