> > > > Amazon startet wohl bald Pay-TV-Angebot für Deutschland

Amazon startet wohl bald Pay-TV-Angebot für Deutschland

Veröffentlicht am: von

amazon fire tvAmazon ist bereits seit vielen Jahren nicht mehr nur als Versandhändler tätig. Das Unternehmen bietet beispielsweise mit Prime-Video auch einen eigenen Videodienst an. Dieser soll laut neusten Informationen weiter ausgebaut werden. Laut den Kollegen von Broadband TV soll Amazon in Deutschland bald das Pay-TV-Angebot Amazon Channels starten. Mit diesem Schritt sollen bis zu 25 zusätzliche Kanäle zur Verfügung stehen.

In den USA können Kunden das Pay-TV-Angebot bereits seit Ende 2015 buchen. Mit dabei sind die großen TV-Sender wie HBO, Showtime, Straz oder AMC. Neben Deutschland soll das Angebot auch nach Großbritannien ausgeweitet werden. Es wird darüber spekuliert, dass auch Sky mit an Bord sein könnte.

Amazon soll mit diesem Schritt sein Video-Angebot noch attraktiver gestalten und somit noch mehr Kunden von seinem Dienst überzeugen wollen. Wie hoch die zusätzlichen Kosten für das Pay-TV-Angebot ausfallen werden bleibt allerdings abzuwarten. Vorrausetzung für die Nutzung wird jedoch auf jeden Fall ein Prime-Abo sein, das aktuell mit 69 Euro im Jahr zu Buche schlägt.

Das Pay-TV-Angebot soll dann über die Fire-TV-Geräte von Amazon sowie über das Smartphone, Tablet und den PC zur Verfügung stehen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 09.05.2007
Rodgau
Bootsmann
Beiträge: 569
Sollte das Angebot über die Amazon App auf den Konsolen möglich sein und nicht allzu Teuer, ist das schon gegkauft.
#2
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3546
Solange meine Internetleitung pre-Full HD-Videoleistung hat, kommt das bei mir nicht in frage.
Für diejenigen die das übers Internet beziehen und die Leitung haben, sicher toll weil mehr Konkurrenz entsteht.
Ich bleibe lieber bei SKY auf dem TV - nur auf dem TV.
#3
Registriert seit: 04.08.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4743
Also wenn das die Kosten für Prime weiter in die Höhe treibt werde ich mein Abo kündigen. Ich habe Prime hauptsächlich wegen dem Versand und ab und an werden mal ein paar Serien geschaut über Prime Video ... einen weiteren Kostentreiber brauche ich da nicht wirklich. Zumal über meinen Anbieter schon Maxdome zwangsweise dabei ist und noch ein Apple TV für Filme bereit steht.
#4
customavatars/avatar95931_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
tief im westen (nicht bochum!)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1788
daumen hoch für alles, was den iptv markt erweitert.
momentan fristet dieser noch ein schattendasein trotz stetiger, wenn auch nur kleiner zuwächse.
allerdings stammen die vor allem von ehemaligen kabelnutzern. wer sat hat, bleibt bei sat. kann ich auch verstehen. ;)
#5
customavatars/avatar37401_1.gif
Registriert seit: 24.03.2006
Region Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1574
Irgendwo hatte ich was davon gelesen, das HBO-Serien in den USA zukünftig nicht mehr bei Amazon Prime zu sehen sind, fragt sich nur ob dies dann auch für Amazon Channels gilt. Würde die
Attraktivität davon um einiges verringern.
#6
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Grundsätzlich habe ich nichts dagegen. Wie auch bei Sky gilt für mich hier aber das gleiche: Entweder ich darf meinen eigenen Receiver nutzen und die Kanäle zusammen mit meinen Kabelkanälen mischen oder es kommt für mich nicht in Betracht.
Da hier wieder dieser FireTV-Stick erwähnt wurde, gehe ich mal nicht davon aus, dass man sich bei einem rtmp-Stream (oder vergleichbar) anmelden kann, sodass es auf jedem Gerät läuft, sondern wieder irgendwelche Bündelungen stattfinden, was dazu führt, dass man entweder FireTV oder Kabel oder sonst einen Stream schauen kann, aber nicht alles in einem Gerät und in einer TV-Favoritenliste.
#7
customavatars/avatar110121_1.gif
Registriert seit: 28.08.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1308
Die sollen die US Sender nach D streamen. Das wär mal was. Das meiste was dort läuft "gehört" ja eh den Sendern selbst, sollte also rechtlich nur gedingt Probleme geben.
#8
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Genau das ist meine Intension. Die Hersteller sollen selbst direkt über standardisierte Plattformen streamen können. Teilweise streamen ja bereits manche Sender ihre Streams in einer Form, dass man sie auch im (netzwerkfähingen, streamingfähigen) Receiver eintragen kann. (Edit: Zum Beispiel Deluxe Music)
Natürlich würde das einigen Leuten überhaupt nicht gefallen, wenn man so einfach global Fernsehen ausstrahlen könnte(Edit: Bzw. wenn sich das durchsetzen würde, denn können tut man das ja) - unter anderem sicherlich auch nicht unserer aktuellen Regierung, und von anderen Regierungen will ich gar nicht erst sprechen :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

7.680 × 4.320 Pixel auf 88 Zoll: LG Display zeigt weltgrößtes 8K-OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

Während hierzulande Full HD in vielen Fällen noch immer das höchste der Gefühle darstellt, steht in Asien die nächste Generation vor dem Start. In Japan soll der 8K-Regelbetrieb bereits in diesem Jahr aufgenommen werden, wenn auch zunächst nur in überschaubarem Umfang. Da trifft es... [mehr]