> > > > Vorstellung von Android TV im Juni

Vorstellung von Android TV im Juni

Veröffentlicht am: von

google 2013Googles zweiter Anlauf in Richtung Heimkino soll noch in diesem Monat angekündigt werden. Dies will Gigaom aus gut informierten Kreisen erfahren haben und verweist auf die Ende Juni stattfindende Entwicklerkonferenz Google I/O. Ähnlich wie beim ersten Versuch mit Google TV soll es sich bei Android TV nicht um eine Hardware-, sondern um eine Software-Lösung handeln, die von Fernseh- und Set-Top-Box-Herstellern aufgegriffen werden kann - die Vorstellung einer Google-eigenen Box ist aber nicht unwahrscheinlich.

Erste Berichte rund um Android TV tauchten Anfang April auf und drehten sich vor allem um die Benutzeroberfläche. Diese, das bestätigt die neue Meldung, soll auf Kacheln basieren, die unterschiedliche Inhalte darstellen können und auf einem System namens „Pano“ basieren. Anders als bei Google TV soll es bei Android TV aber nicht darum gehen, Inhalte anderer Anbieter darzustellen, sondern vor allem Google Play mit seinen einzelnen Stores mit dem heimischen Wohnzimmer zu verbinden. So werden Filme ebenso abruf- und erwerbbar sein wie Musik oder auch Spiele - die Einbindung von Inhalten aus anderen Quellen soll aber ebenfalls möglich sein.

android tv 01

Mittlerweile will man aber auch herausgefunden haben, warum Googles sich bei seinen Wohnzimmerplänen nicht auf Chromecast beschränkt. Genannt werden hier zwei Gründe: Zum einen sei der erfolgreiche HDMI-Stick aufgrund des geringen Preises in puncto Leistung stark eingeschränkt, was auch den Funktionsumfang begrenzt, zum anderen gebe es auch politische Motive. Denn innerhalb Googles habe es zwei parallel, aber getrennt vorangetriebene Projekte gegeben. So hätte das Google-TV-Team nach der Fertigstellung der eigentlichen Aufgabe eng mit den Chrome-Entwicklern zusammengearbeitet, das Resultat war am Ende Chromecast. Gleichzeitig hätte das Android-Team an einer eigenen, umfassenderen Lösung gearbeitet und einem engen Kreis im Rahmen der CES 2013 bereits einen ersten Prototypen gezeigt. Kurzfristig habe man sich dann aber entschieden, das fertige Produkt nicht auszuliefern und statt dessen deutliche Veränderungen vorzunehmen - auch, weil es an der Spitze des Android-Teams personelle Änderungen gab.

Letztlich, so die Vermutung, sollen die beiden Lösungen sich aber nicht gegenseitig Konkurrenz machen, sondern ein Stück weit zusammenarbeiten. Als Indiz hierfür gilt ein Hinweis auf die Google-Cast-Tauglichkeit von Android TV, Inhalte könnten dementsprechend an Chromecast gesendet werden.

Ob Android TV aber anders als Google TV ein Erfolg werden kann, hängt vom gleichen Faktor ab: Der Unterstützung durch Hersteller. Mittlerweile hat der Druck hier jedoch zugenommen. Samsung plant den Einsatz von Tizen mitsamt passendem App-Ökosystem, LG hat die ersten TV-Geräte mit webOS ausgeliefert und mit Apple und Amazon bieten zwei Konkurrenten eigene Boxen mitsamt Plattform aus. Als einziger großer Hersteller könnte TP Vision unter dem Philips-Logo zu Android TV greifen, zumindest wurde der Einsatz von Android auf einigen Geräten bereits angekündigt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/OPPO_LOGO

Wir hatten bereits über den kommenden Ultra-HD-Blu-ray-Player von Oppo, den UDP-203, berichtet. Oppo ist in den Kreisen der Heimkino-Enthusiasten sehr renommiert. Das liegt unter anderem daran, dass der chinesische Hersteller lieber nur wenige aber dafür äußerst hochwertige Player auf den... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]