> > > > CES 2014: Panasonic und Mozilla bringen Firefox OS auf Fernseher

CES 2014: Panasonic und Mozilla bringen Firefox OS auf Fernseher

Veröffentlicht am: von

panasoniclogoDrehte sich bei Fernsehern in den vergangenen Wochen und Monaten alles um die Frage der Auflösung, rücken nun die Betriebssysteme in den Vordergrund.

Denn nachdem LG seine neuen Modelle mit webOS ausstatten will und Philips erst vor wenigen Stunden den Einsatz von Android ankündigte, hat nun Panasonic nachgezogen. Der japanische Konzern, der erst kürzlich das Ende seiner Plasma-Panel-Produktion eingeläutet hat, will eng mit Mozilla zusammenarbeiten, um Firefox OS auf TV-Geräte zu bringen.

Laut Panasonic sollen die Fernseher der „nächsten Generation“ auf diesem Wege „voll kompatibel zu Web-Technolgien und HTML5-Standards“ werden, mit Einzelheiten hielt man sich jedoch noch zurück. Einzig einige Anwendungsbeispiele wurden genannt, unter anderem sollen elektronische Programmführer (EPGs) auf Firefox-OS-Fernsehern nicht mehr als Embedded-Lösung angeboten werden, sondern auf HTML5 basieren. Vorstellbar seien aber auch leichter personalisierbare Benutzeroberflächen sowie eine leichtere Vernetzung mit Smartphones und Tablets.

Als Grundlage für das Projekt sollen die selben APIs genutzt werden, die Entwicklern schon jetzt in Firefox OS zur Verfügung stehen. Auf diesem Wege sollen aber nicht nur die rudimentären Fernsehfunktionen leichter zu bedienen sein, auch die Erweiterung über herunterladbare Applikationen soll einfacher als bislang werden. Auch hier will man vom Zuspruch profitieren, den die Entwicklergemeinde der Smartphone-Plattform bislang bereits entgegengebracht hat.

Offen ist jedoch, ob auch andere Hersteller von Fernsehgeräten das Betriebssystem nutzen können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]