NEWS

Nach langer Beta-Phase

Apple veröffentlicht iOS 14.7

Portrait des Authors


Apple veröffentlicht iOS 14.7
0

Werbung

Apple hat jetzt sein iOS in der Version 14.7 veröffentlicht. Besagtes Update bringt unter anderem den MagSafe Akku-Pack-Support für das iPhone 12, 12 mini, 12 Pro und 12 Pro Max mit sich. Außerdem wurde der Apple Card die Familien-Option hinzugefügt, um Kreditrahmen mit Familienmitgliedern zu teilen. Aus der Home-App lassen sich nun Timer auf dem HomePod starten. Zudem stehen ab sofort Luftqualitätsoptionen in Kanada, Frankreich, Italien, Niederlanden, Südkorea und Spanien zur Verfügung. Außerdem können wieder Playlisten in Apple Music mit anderen Nutzern geteilt werden. Fehler bei der Wiedergabe von Dolby Atmos und Apple Music Losless sind ebenfalls Geschichte. Des Weiteren wurde die Service-Warnung bezüglich der Batterie bei einem iPhone 11 nach einem Neustart des Gerätes nicht mehr angezeigt. Mit dem iOS 14.2 funktioniert dies nun auch wieder.

Neben dem iPhone erhalten zudem die Apple Watch sowie der Homepod und Apple TV eine neue Softwareaktualisierung. Allerdings sind hier in erster Linie Fehler behoben worden. Neue Features gibt es nicht. Lediglich die EKG-Funktion der Watch wurde nun auf zusätzliche Länder ausgeweitet. Dies dürfte für deutsche Nutzer jedoch weitestgehend uninteressant sein. Das iPadOS 14.7 lässt ebenfalls noch auf sich warten. Möglich wäre auch hier eine Veröffentlichung im Laufe der aktuellen Woche. 

Die macOS-Version 11.5 steht hingegen nicht zum Download bereit. Hier sollte das Warten aber bald ein Ende haben. Bis spätestens Ende der Woche dürfte Apple auch hier ein entsprechendes Update veröffentlichen. Dass der kalifornische Hersteller mit der Aktualisierung neue Funktionen beim Betriebssystem einführen wird ist eher unwahrscheinlich. Diese erscheinen dann im Herbst mit der nächsten macOS-Generation.

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (0)