1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Zu viele iOS-Exploits: Händler verliert Interesse

Zu viele iOS-Exploits: Händler verliert Interesse

Veröffentlicht am: von

iphone 11 teaserWenn Zero-Day-Exploit-Händler plötzlich kein Interesse mehr an bestimmten Schwachstellen haben, dann dürfte selbst Laien klar sein, dass solch ein System nicht sicher sein kann. So ergeht es aktuell dem Apple-Betriebssystem iOS. Wie Zerodium bekannt gab, gibt es momentan kein Geld mehr für bestimmte iOS-Bugs. Derzeit käme es zu einer großen Anzahl von Einsendungen bestimmter Schwachstellen. Aus diesem Grund hat man sich beim Zero-Day-Exploit-Händler dazu entschieden, für die nächsten zwei bis drei Monate keine Sicherheitslücken mehr anzukaufen. 

Allerdings betrifft dies pauschal nicht alle Schwachstellen im mobilen Betriebssystem von Apple. Zerodium hat unter anderem kein Interesse an Exploits, die es Angreifern ermöglichen, Schadcode über den Safari-Browser einzuschleusen. Auch Bugs, die für eine lokale Rechteausweitung von Apps sorgen oder den Ausbruch aus der Sandbox von iOS ermöglichen, sind momentan für den Händler belanglos. Alles, was eine Benutzerinteraktion erfordert oder Code nicht dauerhaft auf dem Gerät des Opfers installiert, bringt aktuell zwar noch Geld, es ist aber davon auszugehen, dass auch hier die Preise in naher Zukunft fallen.

Jedoch ist ein Silberstreif am Himmel zu erkennen, denn für Schadcode ohne Nutzerinteraktion zahlt Zerodium weiterhin hohe Beträge. So gibt es satte 2 Millionen US-Dollar für solch eine Schwachstelle im Apple-Betriebssystem und sogar 2,5 Millionen US-Dollar bei Android-Geräten. 

Somit sollten Nutzer trotz der zahlreichen Sicherheitslücken in den vorhandenen mobilen Betriebssystemen weitestgehend sicher sein, solange diese nicht durch unüberlegte Interaktionen mit verdächtigen Apps oder Webseiten ihr eigenes System gefährden. 

Aktuell klafft zwar in der Apple Mail-App ein Zero-Day-Exploit, jedoch wird der iPhone-Konzern diesen mit dem nächsten iOS-Update beheben. Wann besagtes Update jedoch erscheinen wird, ist bis dato noch unbekannt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • OnePlus 8 Pro im Test: Performance, Ausdauer, Kamera und Fazit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_8_PRO_LOGO

    Wir haben schon direkt zum Launch einen ersten Blick auf das neue OnePlus-Flaggschiff geworfen. In einem weiteren Artikel tragen wir jetzt unsere Messungen zu Performance, Akkulaufzeiten und Ladezeiten sowie unsere Eindrücke von der Kameralösung zusammen - und wollen schließlich auch... [mehr]

  • Das neue iPhone SE: Aktuelle Hardware im 4,7-Zoll-Gehäuse ab 479 Euro (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONESE

    Apple hat das iPhone SE aktualisiert. Damit einher gehen Änderungen der internen Hardware, aber auch des Formfaktors. Vom beliebten 4-Zoll-Display und damit dem vergleichsweise kleinen Gehäuse müssen Interessenten am neuen iPhone SE sich allerdings verabschieden. Apple nimmt das Gehäuse der... [mehr]

  • Huawei möchte keine Google-Dienste mehr nutzen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Der chinesische Hersteller Huawei scheint auch zukünftig nicht mehr mit den Diensten von Google zu planen. Laut den Kollegen vom Standard aus Österreich, wird Huawei auch nach einer eventuellen Aufhebung der aktuellen Sanktionen durch die USA nicht mehr die Dienste von Google auf seinen... [mehr]