1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Microsoft Surface Neo und Surface Duo: Dual-Screen-Geräte für die Zukunft

Microsoft Surface Neo und Surface Duo: Dual-Screen-Geräte für die Zukunft

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Dass Microsoft heute seine bekannten Surface-Linien um neue Modelle erwartet hat, überraschte wenig. Aber es gibt tatsächlich gleich two more things - das Surface Neo und das Surface Duo. Und das sind Surface-Produkte, mit denen neue Produktkategorien definiert werden soll. 

Das Surface Neo lässt sich tatsächlich schwer in vorhandene Katergorien einsortieren. Am ehesten lässt es sich als aufklappbares Dual-Screen-Mobilgerät mit zusätzlicher Tastatur beschreiben. Zwei 9-Zoll-Displays sind über ein 360-Grad-Scharnier miteinander verbunden. Während das Surface Neo zusammengeklappt relativ kompakt ausfällt, stellt es aufgeklappt eine beachtliche Bildschirmfläche zur Verfügung. Damit das neue Surface-Produkt überhaupt funktioniert, wurde extra ein neues Windows für Dual-Screen-Geräte entwickelt: Windows 10X. Es soll sich für Windows-Nutzer vertraut anfühlen, aber die beiden Displays besser nutzbar machen. So können Anwendungen unkompliziert von einem auf zwei Displays erweitert werden. Wenn zwei Anwendungen geöffnet werden, öffnet Surface Neo sie einfach nebeneinander auf beiden Bildschirmen. 

Microsoft hebt den Wert einer realen Tastatur hervor. Wenn diese Bluetooth-Tastatur angedockt wird, startet Windows 10X die sogenannte Wonderbar. Die Tastatur verdeckt zwar eines der Displays teilweise, die Wonderbar  verwandelt die freie Displayfläche eines der Displays in einen Mix aus Touchpad und kleines Zweitdisplay. Im Inneren will Microsoft Intels sparsame Lakefield-Prozessoren verbauen.

Das Surface Duo sieht auf den ersten Blick wie ein geschrumpftes Surface Neo aus. Es bietet zwei aufklappbare 5,6-Zoll-Displays - und es wird das erste Surface-Smartphone. Microsoft steigt also direkt in das Dual-Screen-Segment ein. Auf ein neues, eigenes Mobil-Betriebssystem wird allerdings verzichtet. Stattdessen greift Microsoft auf Android zurück und gestaltet die Benutzeroberfläche in Windows-Optik. 

Microsoft wirft mit Surface Neo und Surface Neo einen Blick in die Zukunft - und tatsächlich sind es auch Produkte für die Zukunft. Denn der eigentliche Launch ist erst für die Holiday-Season 2020 geplant. 

Social Links

Kommentare (6)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus 7 Pro im Hands-on: Premium-Dreiklang aus Performance, Display und Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_7_PRO_LOGO

    Erstmalig bringt OnePlus zwei Smartphones auf einmal auf den Markt: Neben dem OnePlus 7 gibt es auch ein OnePlus 7 Pro. Im Test klären wir, was dieses Premiummodell auszeichnet und ob es den Top-Smartphones der Konkurrenz gefährlich werden kann.  OnePlus ist aus mehreren Gründen ein... [mehr]

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Das Huawei Mate X wird sehr sehr teuer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_X_TEASER

    Diese Woche dürfte einen guten Ausblick auf das liefern, was uns in den kommenden Monaten und Jahren im Smartphone-Markt so erwarten dürfte: klappbare Smartphones, genannt Foldables. Nachdem Samsung das Galaxy Fold bereits vor ein paar Tagen zusammen mit den neuen Galaxy-S10-Modellen vorgestellt... [mehr]