> > > > StreamOn der Telekom kann ab September auch im EU-Ausland genutzt werden

StreamOn der Telekom kann ab September auch im EU-Ausland genutzt werden

Veröffentlicht am: von

deutsche telekomIm Juli wurde bereits bekannt, dass die Telekom StreamOn zukünftig in der bekannten Form nicht mehr anbieten darf. Das Angebot würde gegen die Netzneutralität verstoßen, da der Dienst lediglich in Deutschland genutzt werden kann und im EU-Ausland nicht zur Verfügung steht. Denn das Datenvolumen ausgewählter Dienste wird lediglich in Deutschland durch StreamOn nicht belastet, wohingegen es im EU-Ausland auch weiterhin zur Abrechnung des Datenvolumens kommt.

Nun hat sich die Telekom allerdings für eine Nachbesserung entschieden und wird StreamOn ab September auch im EU-Ausland zur Verfügung stellen. Kunden können den Dienst dann dort nutzen, so dass das Datenvolumen bei der Nutzung bestimmter Anbieter nicht belastet wird. Hinzu kommt außerdem, dass bei dem Paket StreamOn Music&Video die Video-Qualität aufgrund begrenzter Bandbreite reduziert war. Bereits kommende Woche soll sich dies ändern, denn die Bandbreite soll demnach dann nicht mehr begrenzt werden.

Mit diesem Schritt wird die Telekom der Netzneutralität wieder gerecht und sowohl Verbraucherschützer als auch die EU dürften mit der Nachbesserung zufrieden sein. Auch Kunden dürften sich über die Neuerung freuen. 

Ob durch diesen Schritt die zukünftige Tarife der Telekom teurer werden, bleibt aber abzuwarten. Die neuen Preise werden Anfang September während der IFA 2019 erwartet. Die Änderung von StreamOn wird allerdings nicht nur bei den neuen Tarifen zur Verfügung stehen, sondern ab September auch automatisch bei Bestandskunden freigeschaltet werden.